Wir schreiben das Jahr 2021 und deutsche Glücksspieler stehen Kopf. Schlagartig haben sich die Umstände verändert, wenn man im Internet Einsätze platzieren möchte. Sei es bei Spielautomaten, an Roulette-Tischen oder dem Videopoker. Denn der neue Glücksspielstaatsvertrag ist in Kraft getreten. Mit ihm wurde eine Reihe von Richtlinien implementiert, welche Anbieter und Nutzer stark einschränken. Als Belohnung dafür gibt es eine Genehmigung aus der Bundesrepublik. Auf der anderen Seite wächst zugleich das Interesse an Online Casinos ohne deutsche Lizenz.

Wir klären auf, was es mit dem neuen Regelwerk auf sich hat und worauf es nun zu achten gilt. Inklusive Lösungsvorschlägen, damit der gewohnte Online-Spielspaß wieder möglich ist.

Die 15 besten Online Casinos ohne deutsche Lizenz

Ihr wollt unseren Ratgeber nicht bis zu Ende lesen und sucht nach einer schnellen Lösung? Nachfolgend haben wir 15 Online Casinos ohne deutsche Lizenz aufgelistet. Diese haben bis zuletzt ihre Kunden ohne die Beschränkungen des Glücksspielstaatsvertrags bedient.

Warum Spieler ohne deutsche Lizenz wetten möchten

Online Casinos ohne deutsche Lizenz

Nach mehreren Versuchen ist dem deutschen Gesetzgeber ein brauchbares Rahmenwerk für virtuelle Glücksspiele gelungen. Was so viel heißt, dass nun wohl kein Anbieter mehr erfolgreich dagegen klagen wird. „Brauchbar“ im Sinne von „nützlich und praktikabel“ ist er zum Großteil jedoch nicht. Konkret sind es zwei Maßnahmen, welche den Spielerschutz verbessern, ohne den einzelnen Nutzer zu bevormunden.

  • In Spielen muss nun zu jeder Zeit ein „Panikknopf“ vorhanden sein. Wer diesen anklickt, wird für mindestens 24 Stunden gesperrt. In dieser Zeit soll der Nutzer über sein Verhalten nachdenken. Diese Maßnahme könnte in der Tat manche Spieler vor finanziellen Fehlentscheidungen bewahren.
  • Außerdem sind Online Casinos jetzt dazu verpflichtet, ihre Kunden regelmäßig über deren Umsätze aufzuklären. Also in welchem Zeitraum sie wie viel gewonnen und verloren haben. Dadurch können Nutzer leichter ihre persönliche Bilanz ziehen. In der Hoffnung, dass sie bei zu großen Verlusten die Glücksspiele vorerst pausieren.

Was der GlüStV noch vorschreibt

Mit diesen zwei Ideen hat der Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) zwei sinnvolle Regeln aufgestellt. Leider musste es die Regierung übertreiben und weitere Vorschriften aufsetzen. Diese konterkarieren den guten Willen, weil die nachfolgenden Anforderungen für viele Spieler weit über das Ziel hinausschießen. Weshalb das Bedürfnis nach Online Casinos ohne deutsche Lizenz stark gestiegen ist.

Max. 1€ pro Runde: Ab sofort gilt für alle Spieler ein Maximaleinsatz. Dieser liegt bei nur 1€ pro Runde. Dadurch soll verhindert werden, dass der Nutzer zu viel mit einer Wette riskiert. Zeitgleich kann er aber auch nicht mehr gewinnen. Alle Glücksspiele rechnen mit verschiedenen Multiplikatoren (je nach Seltenheit des Trefferbildes). Besonders kritisch wird es bei progressiven Jackpots. Da können sich wenige Euro in einen fünfstelligen Betrag oder größer verwandeln. Dem schiebt der GlüStV einen Riegel vor.

Einzahlungen bis 1.000€: Ebenso dürfen Spieler pro Monat nicht einfach beliebig viel Geld einzahlen. Das Limit liegt jetzt bei 1.000€ und das unter allen Anbietern zusammengerechnet. Dafür müssen die Online Casinos untereinander die Daten abgleichen. Beim Überschreiten der 1.000€ haben die Anbieter weitere Einzahlungen zu unterbinden.

Kein Autoplay: Fortan lassen sich Spielrunden nicht mehr automatisch starten. Ein Autoplay mit bspw. 100 Euro an einem Automaten ist keinesfalls mehr möglich. Entwickler und Betreiber haben darauf zu achten, dass diese Funktion bei deutschen Spielern nicht erscheint.

Kein Turbomodus: Dasselbe gilt für ein vorzeitiges Beenden der Spielrunde, um das Ergebnis sofort zu erfahren. Stattdessen müssen Nutzer immer abwarten, da ihnen der Turbomodus verboten wurde.

5 Sekunden Regel: Zum Dank dürfen die Spieler es nun gelassener angehen. Zwischen zwei Spielrunden müssen wenigstens 5 Sekunden vergehen. Erst dann erlaubt der Spielautomat den nächsten Spin.

Nur Slots erlaubt: Bei den bislang genannten Regeln passt es sehr gut ins Bild, das fortan nur noch Spielautomaten rechtens sind. Zumindest werden momentan nur Slot-Lizenzen an private Anbieter vergeben. Somit bleiben Tischspiele außen vor. Wenngleich diese einen wichtigen Teil zur Spielkultur sowie der Angebotsvielfalt beitragen.

Sofortige Verifizierung: Von nun an bleiben Neukunden bestenfalls 72 Stunden Zeit, bevor sie ihre Personalien bestätigen müssen. Die sogenannte Verifizierung ist nun verpflichtend und umgehend durchzuführen. Bis dahin wird das Konto für Einzahlungen und Wetten eingefroren. Manche Online Casinos legen dies derart streng aus, dass gar nichts passiert, bis der Kundendienst grünes Licht gibt. Was mitunter schon einige Werktage dauern kann, da ein Mitarbeiter die eingereichten Unterlagen von Hand prüfen muss.

Schlechtere Auszahlungsquoten: Als Dankeschön dafür, dass die Betreiber so viele Regeln einhalten, dürfen sie eine zusätzliche Abgabe leisten. Diese beträgt 5,3% auf alle Umsätze. Wie zu erwarten war, werden diese Mehrkosten an die Spieler weitergegeben. In Form von schlechteren Auszahlungsquoten (RTP).

Das Endresultat dieser Verbote und Vorschriften ist erschreckend, aber auch logisch nachvollziehbar. Die deutsche Lizenz ist sehr begehrt und so nehmen viele Online Casinos die Einschränkungen in Kauf. Wohlwissend, dass ihr Kunden somit weniger gute Unterhaltung erleben. Außerdem haben viele Anbieter aus Kostengründen ihre Promotionen reduziert. Sie vergeben nun weniger Boni und Freispiele. Auch ihre VIP-Programme haben sie entschlackt, sodass treue Stammspieler darunter leiden.

Ohne deutsche Lizenz: So funktioniert es!

Ohne deutsche Lizenz in Online Casinos spielen

Alle genannten Einschränkungen basieren auf derselben Ursache: Dem Glücksspielstaatsvertrag bzw. der deutschen Glücksspiellizenz. Dabei sind die Spieler nicht zwingend an diese Vorgaben gebunden. Vorerst bleiben die Anbieter frei in ihrer Wahl, wo sie sich die notwendige Genehmigung ausstellen lassen. Deshalb klappt es bis auf Weiteres auch ohne eine deutsche Lizenz.

Als Nutzer muss man lediglich schauen, welche Alternativen hierfür in Frage kommen. In Österreich und der Schweiz werden digitale Glücksspiele ähnlich streng reguliert. Ganz zum Missfallen der Spieler

  • Anders sieht es da in Malta aus. Lange bevor es im deutschsprachigen Raum eine Lizenz für Online Casinos gab, hat sich die Malta Gaming Authority (MGA) der Aufgabe angenommen. Die ersten Lizenznehmer schafften es bereits vor der Jahrtausendwende ihr legales Online-Angebot zu präsentieren. Sie berufen sich dabei auf die EU-Dienstleistungsfreiheit und erhalten dafür bis heute ihr Recht zugesprochen.
  • Einige Glücksspielunternehmen haben sich in Gibraltar angesiedelt. Von dort aus beliefern sie Spieler in ganz Europa und dem Rest der Welt mit Casinospielen. Wobei sich die rechtliche Situation seit dem Brexit verschlechtert hat. Dennoch kommt es vor, dass ein Online Casino dank der Lizenz aus Gibraltar deutschen Nutzern ein Spielangebot unterbreitet.
  • An dritter Position finden wir Curacao als aufstrebenden Regulierer. Nur wenige Spieler wissen, dass auch hier schon seit über 20 Jahren Lizenzen an Online Casinos vergeben werden. Mittlerweile nutzen immer mehr Unternehmen die Chance und lassen sich ihr Angebot dort genehmigen. Die Karibikinsel untersteht der niederländischen Regierung und eine Lizenz von dort gilt als vertrauenswürdig.

Die Lizenz allein ist kein Garant dafür, dass ein Online Casino ohne die deutschen Beschränkungen arbeitet. Jeder Anbieter ist separat zu prüfen, um dies herauszufinden.

Weitere Aspekte von seriösen Online Casinos

Außerdem genügt der Blick allein auf die Lizenz nicht, um ein Online Casino zu bewerten. Ob ein Anbieter seriös ist oder nicht, hängt von mehreren Faktoren ab. Je positiver der Gesamteindruck ausfällt, desto vertrauenswürdiger wird die Webseite eingestuft.

Nutzungsbedingungen (AGBs)

Wer beschäftigt sich schon gern mit dem Kleingedruckten? Doch gerade in Online Casinos sind diese Textpassagen immens wichtig. Hier klärt der Betreiber darüber auf, welche Rechte und Pflichten beide Parteien wahrzunehmen haben. So mühsam es sein mag, diese zehn Minuten lohnen sich. Es ist insbesondere auf Formulierungen zu achten, welche das Casino individuell zu seinen Gunsten auslegen könnte.

Wie sieht es bei längerer Inaktivität des Kontos aus? Verfällt das Guthaben irgendwann oder wird eine Gebühr berechnet? In den Casino AGBs braucht es Transparenz und Klarheit. Auf diese Weise wird vielen Missverständnissen vorgebeugt.

Spielerschutz

Als nächstes solltet ihr die Datenschutzerklärung lesen. Der Betreiber sollte detailliert beschreiben, welche Informationen erhoben werden und den Zweck dieser Sammlung. Seid ihr bspw. damit einverstanden, wenn diese an Partner zu Werbezwecken weitergegeben werden?

Datenschutz wird ebenso über eine angemessene Verschlüsselung erreicht. Eine SSL-Verbindung mit mindestens 128 Bit sorgt dafür, dass Unbefugte keinen Zugriff auf eure Daten erlangen. Ein guter Spielerschutz bedeutet hingegen ein Paket aus Maßnahmen, um euch vor finanziellen Schwierigkeiten zu bewahren. Ein kleiner Prozentsatz aller Nutzer ist früher oder später von Spielsucht betroffen. Diesem Problem muss sich ein seriöses Online Casino stellen.

Spielangebot

Ein seriöses Online Casino arbeitet mit namhaften Entwicklern zusammen, welche ihre Portfolios an Spielen bereitstellen. An diesen Kooperationen könnt ihr die Qualität erkennen. Zu den größten Marken zählen NetEnt, Microgaming, Playtech, Betsoft sowie Yggdrasil. Aber auch kleinere Studios wie Red Tiger, IGT und iSoftBet haben eine Chance verdient. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass Qualität über Quantität steht. Was ihr bei vielen Anbietern schon vor der Registrierung mit dem Demo-Modus ausprobieren könnt.

Live Casino

Mit einem gut ausgestatteten Live Casino kommen Nutzer in den Genuss einer Atmosphäre, wie sie in echten Spielbanken vorherrscht. Dank gut ausgebildeter Dealer könnt ihr aus dem Wohnzimmer heraus an realen Spieltischen eure Einsätze platzieren. Evolution Gaming ist hierbei der momentane Marktführer. Aber auch NetEnt, Playtech, Ezugi sowie Pragmatic Play stellen Inhalte für Live Casinos bereit. Kein erfolgreicher Anbieter kann es sich heute leisten, auf diese Unterhaltungsform zu verzichten.

Aktionen

Auf der Startseite eines jeden Online Casinos wird ein Willkommensbonus angepriesen. Diese kann 100€ oder auch 1.000€ betragen. Doch was kommt danach? Wie sorgt der Anbieter dafür, dass seine Kunden bei ihm bleiben und nicht wechseln? Außerdem lohnt sich ein Blick in die Bonusbedingungen. Es macht einen großen Unterschied, ob der typische Mindestumsatz das 20- oder 50-Fache beträgt und ob euch dafür 10 oder 90 Tage verbleiben.

Fest steht, dass sich Online Casinos über ihre Aktionen am besten von der Konkurrenz abheben können.

Alternativen zu Online Casinos mit deutscher Lizenz

VIP Club

Viele Online Casinos stellen Treueprogramme auf die Beine, um ihre Spieler langfristig an sich zu binden. Hierbei kommt es auf die Ausgestaltung an. Was bekommt der Spieler für die gesammelten Punkte? Worin liegen die Vorteile des VIP Clubs? Wie viel Stufen hat er zu bieten? Verfallen die Punkte nach einer gewissen Zeit oder müssen sie jeden Monat neu gesammelt werden, um die erreichte Stufe zu behalten? Zeigt sich ein Online Casino spendabel, werden sich mehr Nutzer dafür interessieren.

Auszeichnungen & Zertifikate

Mit den Jahren haben sich verschiedene Glücksspielorganisationen gebildet. Diese zeichnen in regelmäßigen Abständen die besten Online Casinos aus. Ergänzend dazu können Betreiber ihre Auszahlungsquoten prüfen und zertifizieren lassen. Entsprechende Awards und Siegel stellt das Casino am Seitenende aus. Diese externen Prüfungen sprechen für die Qualität einer digitalen Spielbank.

Erfahrungsberichte & Social Media

Soziale Netzwerke sind gute Anlaufstellen für Erfahrungsberichte über Online Casinos. Einerseits können sich dort die Anbieter selbst präsentieren. Um ihr Reichweite zu steigern und zugleich auf das Feedback ihrer Nutzer zu reagieren. Sofern der Betreiber hier vertreten ist, lassen sich über ihn interessante Informationen gewinnen. Sofern das Online Casino nicht erst vor wenigen Wochen entstanden ist, gelten auch die Anzahl der Fans bzw. Follower als relevant.

Darüber hinaus finden sich in Internetforen sowie Blogs weitere Erfahrungsberichte. Oftmals ist dafür eine Suche auf englischsprachigen Portalen notwendig. Seltener sind sogar private YouTube-Videos veröffentlicht worden, welche über einen Anbieter berichten.

Software & Funktionalität der Webseite

Ein fehlerfreier Internetauftritt ist für ein positives Benutzererlebnis sehr wichtig. Hiermit zeigt der Betreiber, dass er seine Nutzer wertschätzt. Deshalb haben hier Schreib- und Übersetzungsfehler nichts zu suchen. Denn die meisten Online Casinos starten mit einem englischsprachigen Angebot und lassen dann alles in weitere Sprachen dolmetschen.

Ebenso negativ wirken sich Bereiche aus, die sich nicht vollständig laden lassen oder eine Fehlermeldung erzeugen. Selbstverständlich sollte auch kein offener Quellcode zu sehen sein. All dies könnt ihr im Vorfeld testen, indem binnen weniger Minuten die Webseite durchforstet wird.

Fazit: Auf den ersten Blick brauchbar, in Wirklichkeit aber nicht

Wir unterstellen der deutschen Bundesregierung die besten Absichten, als sie damals den Glücksspielstaatsvertrag formulierte. Lange genug hat es gedauert, um ein Ergebnis zu liefern, welches die Anbieter nicht auf die Anklagebank trieb. Leider ist das Resultat nur in der Theorie gut und in der Praxis wenig brauchbar.

Eine typisch deutsche Überregulierung, die vor Einschränkungen und Verboten nur so strotzt. Auf diese Weise schadet die deutsche Lizenz allen Glücksspielanbietern sowie deren Kunden. Ein stark zugeschnittenes Spielangebot und diverse Auflagen tilgen jeden Spielspaß. Die gewohnte Dynamik ist dahin. Womöglich war sogar das ein Ziel des GlüStV? Böse Zungen in Internetforen vertreten zumindest diese Meinung.

Doch Spielern aus Deutschland bleiben vorerst noch verschiedene Alternativen. Solange es keine flächendeckenden Netzsperren für alle Anbieter ohne deutsche Lizenz gibt. Dies schafft für den Moment etwas Hoffnung. Doch sollten sich interessierte Nutzer stets über den aktuellen Stand der Rechtslage informieren. Dass die Gesetzgebung noch einmal gelockert wird, gilt als sehr unwahrscheinlich. Schlimmstenfalls verschärft die neue Glücksspielbehörde noch die Auflagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

MMO & MMORPG News & Games
© Copyright 2022 MMOzone.de