Path of Exile News

Path of Exile: Der Design-Prozess der Elder-Items

Ein Einblick in die Gedankenwelt der Entwickler

Auf der offiziellen Seite von Path of Exile haben die Entwickler einen umfangreichen Einblick in den Design-Prozess der Elder-Items gegeben.

path of exile screenshot war for the atlas

Die Elder-Items aus War for the Atlas

Die Elder-Items spielen eine zentrale Rolle in der jüngsten Erweiterung „War for the Atlas“ von Path of Exile. Sie bieten Modifikationen und Eigenschaften, die sonst auf keinen Gegenständen zu finden sind und erlauben so ganz spezielle Spielweisen und Skillungen.

Im offiziellen Forum von Path of Exile haben sich die Entwickler nun in die Karten sehen lassen und erklärt, welche Design-Prozesse den einzelnen Gegenständen zugrunde liegen. Vielleicht geben diese spannenden Überlegungen dem ein oder anderen unter euch neue Ideen, wie diese Gegenstände am effektivsten zu verwenden sind. Zum Original-Artikel mit den Bildern aller Items gelangt ihr hier.

PoE MitarbeiterGGG zu Die Elder-Items (Quelle)

In der Erweiterung Krieg um den Atlas haben wir mehrere einzigartige Gegenstände ins Spiel eingeführt, die nur vom neuen Endgame-Boss, dem Ältesten, erbeutet werden können. Hrishi, einer unserer Game-Designer, hat sich für euch einen Moment Zeit genommen und spricht mit euch über seine Erfahrung und Ziele bei der Entwicklung dieser Gegenstände.

Einführung

Sich neue einzigartige Gegenstände auszudenken, die nur vom Endgame-Boss erbeutet werden können, kann ein kniffliger Prozess sein. Sie können gezielt gefarmt werden und sind somit auch in einer neuen Liga sehr früh verfügbar. Im Falle von Krieg um den Atlas werden Spieler während des Spielverlaufs in bestimmten Abständen mit dem Ältesten konfrontiert, während sie sich in Karten befinden, also ist die Begegnung nicht mit irgendwelchen speziellen Voraussetzungen verbunden.

Durch die oben genannten Gründe mussten diese einzigartigen Gegenstände also so konzipiert werden, dass sie einerseits für viele unterschiedliche Builds nützlich sein würden und trotzdem ein Grund darin bestand, sich dem Ältesten immer und immer wieder entgegenzustellen, da ansonsten die Gegenstände gefühlt keinen Wert hätten.

Das grundsätzliche Konzept hinter den einzigartigen Ältesten-Gegenständen richtete sich danach, dass sie mit möglichst vielen Builds kombinierbar sein sollten. Deswegen liegt ihr Fokus auch auf Attributen, Beeinträchtigungen, Ladungen, Flüchen und Auren.

Zyklopenwickel

Die Boni des auf Attributen basierten Gegenstands im Set sind größtenteils defensiver Natur und haben einen sekundären offensiven Effekt, den man bewusst verbessern kann. Der Fokus auf bestimmte Attribute ist nichts Neues in Path of Exile. Bestehende Builds mit den Gegenständen Das flüsternde Eis oder Hand der Weisheit und Tatkraft machen sich diese Mechaniken bereits zunutze. Jedoch sind sie darauf ausgerichtet, nur ein bestimmtes Attribut so stark wie möglich zu machen.

Bei diesem Gürtel gestalteten wir die Mechanik mit den Attributen ein wenig anders als sonst. Dabei wird der Fokus nicht auf ein beliebiges Attribut gelegt, sondern auf das niedrigste, um den Schaden zu erhöhen. Gleichzeitig könnt ihr sogar gegen zwei Beeinträchtigungen nach Wahl immun werden, je nachdem wie ihr eure Attribute verteilt habt. Das kann in vielen Situationen sehr mächtig sein.

Frevelgriff

Bei dem Gegenstand aus dem Set, der sich auf Beeinträchtigungen spezialisiert, eröffnete sich für uns durch die neuen Ältesten- und Schöpfer-Gegenstände eine Vielzahl an Designmöglichkeiten. Obwohl kein spezifischer Set-Bonus verfügbar ist, schien die Möglichkeit günstig zu sein, um einen einzigartigen Gegenstand zu kreieren, der diejenigen belohnt, die so viele Ältesten-Gegenstände wie möglich nutzen. Die Handschuhe folgen durch ihren speziellen Effekt einem roten Faden, der euch dazu animiert, viele Ältesten-Gegenstände zu tragen. Dieser Faden wird auch auch beim Ältesten selbst sichtbar, der so viele Karten wie möglich unter seinen Einfluss bringen will!

Jeder Build mit einem Fokus auf Beeinträchtigungen sollte sehr stark von diesen Handschuhen profitieren. Obwohl Builds, die auf Beeinträchtigungen basieren, nicht so weit verbreitet sind wie Builds, die direkten Schaden verursachen, können diese Handschuhe den Schaden signifikant erhöhen. Solltet ihr zudem nur Ältesten-Gegenstände tragen, so erlaubt es ein Modifikator, dass ihr auf Fläschchen, die Beeinträchtigungen entfernen, verzichten könnt.

Nebuloch, Trostschänder und Immerglanz

Diese Gegenstände des Sets basieren auf Ladungen, also haben wir für jeden Ladungstyp einen Gegenstand konzipiert. Der Fokus auf Ladungen hat uns die Möglichkeit geboten, uns nicht auf einen Waffentyp zu beschränken. Somit konnten wir dem Ältesten entsprechend eine breitere Gegenstandspalette abdecken. Da mit jedem Waffentyp eine bestimmte Ladung assoziiert wird, haben wir passend dazu jeweils einen Waffentyp verknüpft, der die jeweiligen Attribute der Ladung repräsentiert.

Die Thematik rund um den Ältesten, der seine Feinde entkräftet, war sehr präsent und wir fanden, dass es cool wäre, Waffen zu haben, die Ladungen auf irgendeine Art und Weise modifizieren könnten, während die Ladungen selbst euch entkräfteten. Diese Aufgabe war gar nicht so einfach, da wir die Waffen nicht nur für einzelne Aszendenz-Bäume attraktiv machen wollten, welche die maximale Anzahl an Ladungen verändern können. Der Balanceakt nahm hier dementsprechend viel Zeit in Anspruch.

Interessanterweise war unser ursprünglicher Plan, dass die Entkräftungs-Ladungen auf euch immer aktiv sind, aber dafür mit einer geringeren Wirkung. Das hätte jedoch einigen Charakteren im Ladebildschirm das Leben gekostet! Deshalb haben wir jeweils einen thematischen Auslöser gefunden, der die Entkräftung einleitet.

Diese Waffen sind sehr mächtig, wenn man in der Lage ist, die negativen Auswirkungen zu negieren. Es gibt im Spiel viele Möglichkeiten, dies zu erreichen. Ihr könntet aber auch einfach nur versuchen, sicher zu spielen, um damit die Auslösung der Degeneration zu vermeiden!

Impräsenz

Das Amulett gehört zu den selteneren Gegenständen dieses Sets und basiert auf einer Fluch-Mechanik. Wir wollten, dass man vom Ältesten einen Gegenstand erbeuten kann, der vom Konzept her an den einzigartigen Gegenstand Atziris, Doryanis Einladung, erinnerte. Deswegen haben wir uns für fünf Versionen des Gegenstands entschieden, wobei jede Version eine Schadensart aus Path of Exile repräsentiert. Bis auf die gemeinsame, kostenlose Blasphemie-Aura sind die restlichen Modifikatoren thematisch an das jeweilige Schadenselement angelehnt.

Ursprünglich sollte der Gegenstand beim Ausrüsten einfach nur eine Blasphemie-Aura gewähren. Jedoch gab es dabei einige technische Limitierungen, die das verhinderten. Stattdessen haben wir dem Amulett einen Modifikator spendiert, der die Mana-Reservierungskosten entfernt hat.

Zu einer kostenlosen Fluch-Aura sagt man natürlich nicht Nein, denn es eröffnet so viele weitere Möglichkeiten, wenn man sich die Reservierungskosten für diese offensive Fluch-Aura sparen kann. Daneben haben diese Amulette auch viele weitere nützliche Boni.

Auge des Wächters

Das Juwel des Sets fokussiert sich auf Auren und soll der gefragteste Gegenstand des Ältesten sein. Uns war von vorneherein klar, dass der Älteste deutlich einfacher zugänglich und farmbarer als andere Bosse sein würde. Somit war es wichtig, dass Spieler ein vernünftiges Argument haben, ihn immer wieder zu töten.

Das Design nahm ein wenig mehr Zeit in Anspruch, denn der Gegenstand sollte für jeden attraktiv sein und sich gleichzeitig interessant und einzigartig anfühlen. Außerdem musste die Auswahl der möglichen Modifikatoren etwas üppiger ausfallen, damit die perfekte Kombination aus Modifikatoren ein wenig Zeit und ein glückliches Händchen erfordert. Letztendlich haben wir uns für ein Juwel entschieden, welches Vorteile für bestimmte aktive Auren bieten sollte. Die Nutzung von Auren ist sehr weit verbreitet und es gibt kaum Builds, die gänzlich auf Auren verzichten. Selbst Geist über Materie-Builds finden Verwendung für Klarheit, obwohl dies auf den ersten Blick kontraproduktiv erscheint.

Der Gegenstand sollte ein Juwel sein, damit kein anderer Rüstungs- oder Waffenplatz wegfallen würde. Wäre es beispielsweise ein Helm, dann wären viele Helme im Spiel plötzlich unbrauchbar! Da dies ein hochgestecktes Ziel für die Spieler ist, welches erreicht werden sollte, hatten wir mit den Modifikatoren des Gegenstands ein wenig mehr Freiheit. Dadurch könnt ihr echte Power in eure Juwelenfassung einsetzen!

Das Designen der einzigartigen Ältesten-Gegenstände war eine sehr spaßige und interessante Erfahrung. Hoffentlich habt ihr genauso viel Spaß mit den Gegenständen, wie wir ihn beim Entwickeln dieser hatten!

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel und Guides

Close
Logo