Home - Path of Exile - Path of Exile News - Path of Exile: Patchnotes 1.1.0e – Update vom 10. März

Path of Exile: Patchnotes 1.1.0e – Update vom 10. März

Im Verlauf der vergangenen Nacht wurde das Update 1.1.0e auf die Server von Path of Exile aufgespielt, mit dem einige Balance-Änderungen am Spiel vorgenommen wurden. So wurde beispielsweise der Schaden von Searing Bond im Low Level-Bereich abgeschwächt und die Anzahl der Maps, die aus den Cartographer’s Strongboxes dropen können, verringert. Das Update erfordert keinen Neustart des Spiels und tritt in Kraft, sobald ihr eine neue Zone betretet. Die kompletten Patchnotes könnt ihr euch im Anschluss ansehen.<

PoE MitarbeiterChris Wilson zu Path of Exile: Patchnotes 1.1.0e - Update vom 10. März“ - Patchnotes (Quelle)

Version 1.1.0e (hotfix):
Serverside Fixes:
<

  • The following fixes will apply when you enter a new area:
  • Reduced the damage of Searing Bond (by 28% at gem level 1, tapering to no change at gem level 20). Because most support gems don’t affect Searing Bond, it’s still quite powerful, especially when socketed in items that grant additional gem levels.
  • Reduced the number of Maps dropped from Cartographer’s Strongboxes.
  • Ossecati, Boneshaper now spawns skeletons on himself rather than on the player.
  • Konu, Maker of Wind no longer leeches life.
  • Fixed a bug where The Bolt Juggler would set Ice Nova traps when no players were nearby.
  • Reduced the spike damage potential for Spinesnap and Kamaq, Soilmaker.
  • Fixed two instance crashes.

This patch was deployed as a hotfix with no downtime.

Ähnliche Artikel

path of exile concept arts mask

Path of Exile: Fragen und Antworten der Entwickler – Teil 5

Ein weiteres Mal wurden im offiziellen Forum von Path of Exile einige Fragen und Antworten …

Path of Exile: Ein Ausblick auf Akt 6

GGG veröffentlichte heute ein Video, das den spektakulären Bosskampf aus dem 6. Akt des Spiels …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.