Home - MMO News - Haunt – The Real Slender Game – Test

Haunt – The Real Slender Game – Test

Haunt - The Real Slender Game

Haunt The Real Slender Game“ dürfte einigen bereits schon bekannt sein. Der Nachfolger vom Spiel Slender ist jetzt in der Version 1.0 erhältlich. Ich habe es mir nicht nehmen lassen dieses Horror Spiel zu testen und werde Euch hier meine Erfahrungen berichten.

Das Spiel ist übrigens komplett kostenlos und kann <Hier> von der offiziellen Seite der Entwickler heruntergeladen werden. Auf Steam wird das Spiel ebenfalls in Zukunft erscheinen, momentan ist es dort aber noch nicht verfügbar.

Hintergrundgeschichte

Zu der Hintergrundgeschichte gibt es nicht viel zu sagen. Wir finden uns in einem dunklen Wald wieder, den wir nie zuvor betreten haben. Auch haben wir keinerlei Erinnerung daran wie wir dorthin gekommen sind. Alles was wir haben ist eine Taschenlampe. Unser Ziel ist es in diesem Spiel verschiedene Seiten von Papier und je nach Schwierigkeitsgrad Photos zu sammeln.

Steuerung

Klassisch bewegen wir uns mit der WASD Steuerung. Ansonsten stehen uns nur weniger Aktionen zur Verfügung.

  • Action = E
  • Taschenlampe = F
  • U-Vision = U
  • Folder = TAB

Grafik und Atmosphäre

Die Grafik des Spiels ist ansprechend und durchaus schön. Natürlich könnte man meckern, dass kleine Baumstämme nur lose Texturen auf dem Boden sind. Man sieht gut Verzerrungseffekte in der Entfernung und ein leichtes Rauschen liegt über dem Bild. Das alles trägt ungemein zur Atmosphäre bei.

Die Atmosphäre in dem Spiel ist sehr dicht, sehr emotional. Man weiß, dass dort irgendwo der Slenderman ist, man weiß aber nicht wo. Auch die Umgebung sieht überall ähnlich aus und man hat keinerlei Ahnung wo man sich befindet. Wenn dann das Bild mehr und mehr verrauscht, dann bekommt man doch ein wenig Angst. Aber auch, dass der Slenderman nichts darauf gibt irgendwo auf einen zu warten, sondern immer und überall aufkreuzen kann treibt einen in den Wahnsinn. Das Spiel ist der reinste Psycho-Terror.

Doch macht es auch Spaß. Man kann sich gut gruseln, aber der Drang immer mehr zu entdecken treibt einen an.

Fazit

Ich finde das Spiel großartig! Die Grafik gefällt mir persönlich sehr gut und die Atmosphäre ist absolut stimmig und passend. Auch kann man sich richtig schön gruseln. Anders als in Spielen wie Dead Space spielt hier besonders die Psyche eine Rolle. Denn wir selber erzeugen die Angst. Der Slenderman trägt dazu mit seiner Präsenz bei, da er überall auftauchen kann. Da das Spiel kostenlos ist empfehle ich jedem es sich einmal persönlich anzusehen und dann ein Urteil zu fällen.

Video

Und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Video.

Ähnliche Artikel

Gigantic angespielt

Gigantic angespielt – ein bisschen MOBA, ein bisschen Shooter

Aus dem Hause Perfect World kommt ein teambasiertes Spiel, das irgendwie MOBA und irgendwie Shooter …

PUBG über 4 Mio. Mal verkauft

PUBG: Monats-Update um eine Woche verschoben

Wegen technischer Probleme wird das Monats-Update für PlayerUnknown’s Battlegrounds um eine Woche verschoben und soll …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.