Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Verbesserungen beim gemeinsamen Spielen

Guild Wars 2: Verbesserungen beim gemeinsamen Spielen

Mit dem kommenden Feature Patch, welcher am 15. April veröffentlicht wird, wird es einige Neuerungen geben. So bekommen Gildenmeister eine bessere Übersicht über Ihre Mitglieder und das LFG wird ergänzt, sodass es mehr Funktionen vorweisen kann.

Verbesserungen beim gemeinsamen Spielen

Die Gildenmeister unter Euch dürfen sich freuen, denn mit dem kommenden Update ist es Euch endlich möglich das Eintrittsdatum der Gildenmitglieder zu sehen. Dies haben sich viele Spieler seit längerer Zeit gewünscht. Zusätzlich wird der Support für Gildenmitglieder im System verbessert und ein paar Verbesserungen am Backend vorgenommen, um Griefing-Möglichkeiten zu reduzieren.

Auch das LFG bekommt ein paar neue Funktionen. So könnt Ihr dort dann gezielt nach Mitspielern für die drei Grenzlande, die Ewigen Schlachtfelder und die neue Karte Rand der Nebel suchen. Zusätzlich werdet Ihr als Hilfe bei den mehrsprachigen Servern jetzt die Hauptsprache angeben können, die die Gruppe nutzen wird.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Verbesserungen beim gemeinsamen Spielen (Quelle)

Wir haben für dieses anstehende Feature-Release Verbesserungen an einigen unserer Hauptsysteme hinsichtlich der Community vorgenommen. Ich wollte mir die Zeit nehmen, ein paar dieser von euch sehr gewünschten Features vorzustellen, bevor sie am 15. April in Kraft treten.

Als Erstes werden sich Gildenanführer, die etwas zusätzliche Hilfe beim Verwalten der Mitgliedschaften haben wollten, freuen zu hören, dass ihr jetzt das aktuellste Anmeldedatum von Gildenmitgliedern sehen könnt.

Wir haben auch zusätzlichen Support für die Gruppensuche (LFG) ergänzt. Ihr könnt jetzt eure Suche in der WvW-Kategorie filtern, wenn ihr nach anderen Nebelkriegern sucht. Als Hilfe dazu haben wir separate Kanäle für alle drei Grenzlande, die Ewigen Schlachtfelder und die neue Karte Rand der Nebel hinzugefügt.

Zusätzlich könnt ihr als Hilfe bei den mehrsprachigen Servern jetzt die Hauptsprache angeben, die die Gruppe nutzen wird. Das sollte dabei helfen, Gruppen besser zu organisieren und Spieler zu finden, die einander verstehen.

Schlussendlich haben wir auch den Support für Gildenmitglieder im System verbessert und ein paar Verbesserungen am Backend vorgenommen, um Griefing-Möglichkeiten zu reduzieren.

Diese Änderungen sind nur ein paar der Verbesserungen, die wir vorgenommen haben, um es noch einfacher und spannender als je zuvor zu machen, die Welt von Tyria mit anderen Spielern zu teilen – schaut morgen und nächste Woche wieder vorbei, um noch mehr über anstehende Features zu erfahren!

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2: Hotfix vom 20. Januar 2017 (Update)

Update vom 20. Januar 2017 Und erneut wurde von ArenaNET ein Hotfix für Guild Wars …

Drachenball-Arena

Guild Wars 2: Patchnotes zum Update vom 17. Januar 2017 – Mondneujahr

Für Guild Wars 2 ist ein neues Update erschienen, welches das Mondneujahr-Event freischaltet. Also begebt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.