Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Tequatl Lootsystem geändert

Guild Wars 2: Tequatl Lootsystem geändert

Guild Wars 2: Tequatl Lootsystem geändert

ArenaNET hat am World Boss Tequatl ein wenig das Lootsystem geändert. Bisher war es so, dass man nur mal drauf schlagen musste um den gleichen Loot zu bekommen wie alle anderen. Das ändert sich dort nun! Die Spieler die dort die meiste Arbeit machen, sollen auch dafür belohnt werden.

Tequatl Lootsystem geändert

Mit jeden 25% weniger Lebenpunkte droppt der Boss nun schlechteren Loot. Wer also beim Anfang dabei ist und ordentlich am Kampf mitwirkt, der bekommt bessere Beute als jemand der erst bei 25% einsteigt. 

Wir finden, dass das ein sehr gutes System ist. Zwar ist es manchmal ärgerlich, wenn man einfach erst spät mitbekommt, dass dort gekämpft wird, aber fair ist es. Genau erklärt hat das im offiziellen Forum Ramon Domke.

GW2 MitarbeiterRamon Domke zu Tequatl Lootsystem (Quelle)

Tequatl wird als Gesamtevent betrachtet. Ob das jetzt Schaden am Drachen selbst ist, oder Schaden an einem seiner Diener, Klauen oder anderer Knochenwand-Dingern ist.
Keiner der mit dem Event in Verbindung stehenden NPCs droppt während des laufenden Events irgendwelches Loot. Wer hinter verteidigt, verpasst vorne nichts. Solange aktiv am Event mitgearbeitet wird – Kanonen, Angreifen, Verteidigen, Reparieren etc. gibt es dafür am Ende dann auch die Belohnung.

Das Loot-System während des Events wurde verändert, um zu vermeiden, dass sich ein Zerg formt, der schnellstmöglich durch alle NPC-Wellen raßt und um vorbeigehen F spammed – während diejenigen die die eigentliche Arbeit machen mit weniger Loot nach hause gehen. Daher die gestaffelten Truhen-Belohnungen per 25% Lebenspunkte-Fortschritt im Event.

Ähnliche Artikel

Drachenball-Arena

Guild Wars 2: Patchnotes zum Update vom 17. Januar 2017 – Mondneujahr

Für Guild Wars 2 ist ein neues Update erschienen, welches das Mondneujahr-Event freischaltet. Also begebt …

Guild Wars 2: Reisen in Tyria – Kapitel sechs

Sicherlich erinnert Ihr Euch noch an „Reisen in Tyria“.  Auf der MomoCon 2016 haben Narrative Director …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.