Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Hotfix vom 22. Februar

Guild Wars 2: Hotfix vom 22. Februar

Und da ist schon der zweite Hotfix für das aktuelle Guild Wars 2 Update „Flucht aus Löwenstein“. Auch dieser Hotfix behebt einige Fehler, die in den letzten Tagen für Unmut gesorgt haben. Aber beispielsweise wurde auch bei dem Säbelrassler-Bucht Sprungrätsel in den Gendarran-Feldern ein Felsen hinzugefügt.

Hotfix vom 22. Februar

Auch die Belohnungsstufen beim Retten der Bürger wurde für verschiedene Stufen angepasst. So erhaltet Ihr hier jetzt deutlich bessere Belohnungen als zuvor. Hier die gesamten Hotfix-Notes vom 22. Februar.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Hotfix (Quelle)

FEHLERBEHEBUNGEN

  • Dem Säbelrassler-Bucht Sprungrätsel in den Gendarran-Feldern wurde ein Felsen hinzugefügt.
  • Ein Fehler, der zu Effektproblemen bei Mesmer-Trugbildern führte, wenn die Zodiak-Rüstung angelegt war, wurde behoben.
  • Ein Fehler, der dazu führte, dass der Mini Kobalter Großer Dschungelwurmkopf aus der Ultimativen Notfalltasche des Bürgers droppen konnte, wurde behoben.
  • Belohnungsstufen für das Retten von Bürgern wurden angepasst und geben nun Belohnungen für 100, 300, 600, 900 und 1200 Bürger.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass unter gewissen Bedingungen die folgenden Erfolge nicht zuerkannt wurden: Dreifaches Gelingen, Händlerforum-Triumphator, Hinterbezirk-Beschützer , Kämpfer von Fort Marriner.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass Erfolgs-Verfolgung in Löwenstein nicht ordnungsgemäß zurückgesetzt wurde.

Ähnliche Artikel

GW2 Schwarzlöwen-Jagdauftragstafel

Guild Wars 2: Schwarzlöwen-Jagdauftragstafel und mehr im Edelsteinshop!

Der Edelsteinshop von Guild Wars 2 hat wieder einige neue Angebote für Euch. Besonders interessant …

GW2 Am Ende des Pfads

Guild Wars 2: Trailer zu „Am Ende des Pfads“

In der kommenden Woche, genauer gesagt am 25. Juli 2017, ist es soweit. Die letzte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.