Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Belagerungsgolems wieder verfügbar (Update)

Guild Wars 2: Belagerungsgolems wieder verfügbar (Update)

Update vom 23. März 2015

Ramon Domke hat im offiziellen Guild Wars 2 Forum bekannt gegeben, dass der Fehler mit den Golems behoben wurde und diese deshalb nun wieder verfügbar sind.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Belagerungsgolems (Quelle)

Die Golems sind zwischenzeitlich wieder verfügbar.

Ursprüngliche Meldung

Im offiziellen Guild Wars 2 Forum hat der deutsche Community Manager Ramon Domke nun bekannt gegeben, dass die Belagerungsgolems vorrübergehend deaktiviert sind.

Belagerungsgolems vorrübergehend deaktiviert

Der Grund dafür ist ein Fehler, welches es ermöglicht die Golems zu duplizieren. Bis dieser Fehler behoben ist bleiben die Belagerungsgolems deaktiviert. Auch die Fertigkeit dazu wurde vorübergehend außer Kraft gesetzt.

Zusätzlich gibt es den Hinweis, dass Ihr derzeit keinen Gilden-Golem verwenden solltet. Das Upgrade wird verbraucht, aber Ihr könnt den Golem nicht verwenden.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Belagerungsgolems (Quelle)

Da es derzeit eine Möglichkeit gibt WvW-Goldems zu duplizieren, haben wir diese Belagerungswaffe vorübergehend deaktiviert. Die Entwickler arbeiten derzeit an einer Lösung. Bis dies der Fall ist, werden Baupläne für Belagerungsgolems nicht funktionieren. Da es bereits eine große Anzahl an duplizierten Golems gibt, werden ebenfalls die dazugehörigen Fertigkeiten deaktiviert.

Bitte beachtet: Einen Gilden-Golem zu verwenden, wird das Upgrade verbrauchen, ihr werden aber nicht in der Lage sein, den Golem zu verwenden.

Herzlichen Dank für eure Geduld und euer Verständnis.

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2: Hotfix vom 19. Januar 2017 (Update)

Update vom 19. Januar 2017 In der letzten Nacht haben die Entwickler erneut einen Hotfix …

Drachenball-Arena

Guild Wars 2: Patchnotes zum Update vom 17. Januar 2017 – Mondneujahr

Für Guild Wars 2 ist ein neues Update erschienen, welches das Mondneujahr-Event freischaltet. Also begebt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.