Eorzea Tagebuch

FF 14: Patch 2.3 – Meinungen der Community

Gestern habe ich diesen Blog genutzt, um eine ganz persönliche Einschätzung von Patch 2.3 für Final Fantasy 14: A Realm Reborn zu geben. Auch wenn ich noch gar nicht die Zeit hatte, alle Inhalte selbst anzutesten, ist mein erster Eindruck deutlich positiv ausgefallen.

Doch wie kommt das Update eigentlich bei den anderen Spielern an? Was denkt die Community über die Neuerungen? Um dieser Frage nachzugehen, habe ich mir einfach ein paar Spieler aus meiner Gilde geschnappt und sie im TS befragt, ehe ich noch eine Menge Zeit im offiziellen Forum des Spiels verbrachte. Hier habe ich all die Dinge zusammen getragen, die mir dabei zu Ohren kamen.

FF 14 patch 2.3 Banner

FF 14: Patch 2.3 – Die Stimme der Spieler

Natürlich war ich auf die Meinung der anderen Spieler gespannt, letztendlich jedoch nicht überrascht, als sie sich in großen Teilen mit dem deckte, was ich zuvor bereits geschrieben habe.

Die Dungeons kamen sehr gut bei meinen Mitspielern an. „Manchmal ein wenig leicht, doch immerhin sind sie auch dafür gedacht, jeden Tag von Random-Gruppen bewältigt zu werden.“, erzählte mir ein Mitspieler. Er erhielt daraufhin viel Zustimmung, gefolgt von dem Zusatz, dass herausfordernder Content für Kleingruppen dem Spiel ab und an doch gut tun würde.

FF 14 Dungeons 4

Ebenfalls positiv erwähnt wurde die neue Ebene des Kristallturms. Die Bosse machen Spaß und bieten einiges an Abwechslung. Auch wenn der Schwierigkeitsgrad hier ebenfalls nicht übertrieben hoch ist, gibt es doch bei jedem Boss diverse Elemente, die den Raid sterben lassen können. Wie immer, wenn dieses Thema aufkommt, wurden jedoch sofort wieder Rufe nach einer Hardmode-Variante der Encounter für eingespielte Stammgruppen laut, denen ich mich nur anschließen kann. Es schmerzt zu sehen, wie viel Potential für wirklich spannende und schwere Raidencounter hier verpasst wurde.

FF 14: Kritik an der Mobjagd

Selbstverständlich wurden hier und da auch kritische Worte zum aktuellen Patch laut. Diese drehten sich (neben den Problemen, die ich in meinem vorhergehenden Blogpost bereits erwähnte) hauptsächlich um die Hohe Jagd. Viele Spieler haben hier einfach mehr erwartet, als das, was letztendlich geboten wurde. Zu zufällig, zu viel Wartezeit – so die allgemeine Stimmung.

FF 14 hohe jagd 1

Die angeblich so gefährlichen Gegner wirken gar nicht mehr so schlimm, wenn ihnen etwa 200 Spielern gegenüber stehen. Man muss Glück haben, überhaupt noch rechtzeitig zur Stelle zu sein, bevor sie eingedampft werden. Ich hätte mir lieber so etwas wie die Schatzsuche gewünscht“, wie es einer meiner Mitspieler ganz treffend formulierte. Auch im offiziellen Forum wurden derartige Stimmen laut. Ich werde mich auf jeden Fall in einem eigenen Artikel noch einmal mit der Hohen Jagd beschäftigen und ein wenig genauer auf die Probleme dieses neuen Features eingehen.

Die Meinung der Community – Fazit:

Selbstverständlich gibt es an Patch 2.3 hier und da etwas zu bemängeln, aber das ist normal und gut so. Kritik macht dieses Spiel besser und wir wissen, dass Square Enix in der Vergangenheit bereits mehrfach auf konstruktive Kritik gehört und diese umzusetzen versucht hat.

Doch wenn man es insgesamt betrachtet, entwickelt sich Final Fantasy 14 in den Augen der Spielerschaft in eine sehr gute Richtung. Die letzten Content-Updates haben deutlich gemacht, welche Richtung SE einschlägt und welchen Kurs sie dabei halten. „Neue Inhalte einfügen, alte Inhalte verbessern“ ist hier die Devise, die Schritt für Schritt ein ohnehin schon gutes Spiel aktuell hält und im Umfang wachsen lässt. Dabei sind es nicht nur die neuen Inhalte selbst, sondern auch deren liebevolle Präsentation, die von den Spielern so gut aufgenommen wird.

Wie ist eure Meinung zu Patch 2.3? Hier ist eure Gelegenheit, sie loszuwerden und eure ganz persönlichen Highlights aus dem Update zu verkünden. Ich freue mich auf eure Kommentare! Hier gelangt ihr zurück zu meinem FF 14-Blog auf MMOZone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.