Home - Final Fantasy 14 - Eorzea Tagebuch - FF 14: Die 10 besten Neuerungen seit Release – Blog

FF 14: Die 10 besten Neuerungen seit Release – Blog

Es ist nun bereits fast ein Jahr her, seit Final Fantasy 14: A Realm Reborn offiziell seine Pforten öffnete und Spieler aus aller Welt mit seiner Geschichte und dem tiefgründigen Gameplay zu begeistern wusste. Da FF 14 nicht stillsteht und sich wie alle MMOs stetig weiter entwickelt, hat sich im vergangenen Jahr natürlich auch einiges getan, was die Features dieses Spiels angeht.

In drei großen Content-Updates wurden stetig Neuerungen hinzu gefügt, wobei es den Machern gelungen ist, auch alten Content (beispielweise Dungeons und Spielzonen) belebt zu halten und die Spieler durch tägliche Questen und Aufgaben immer wieder zu Besuchen zu motivieren.

ff 14 turm 12

Das Hauptaugenmerk dieses Artikels soll jedoch auf den neuen Features liegen, die mit den drei großen Updates (und den vielen kleinen Zwischenpatches) neu hinzu kamen und das Gameplay so bereichert haben. Da es insgesamt jedoch viel zu viele wären, um sie alle auf einmal aufzuzählen, habe ich mich dazu entschlossen, hier die zehn besten Feature zu präsentieren, die mich persönlich am meisten begeistert haben und mit denen ich am liebsten meine Zeit verbringe.

Diese Liste soll also keinesfalls der Weisheit letzter Schluss sein und die Punkte können auch stark von euren eigenen Eindrücken abweichen. Ihr dürft also gerne die Kommentarfunktion nutzen, um mir zu widersprechen oder eure eigene Liste hier zu präsentieren.

PvP in der Carteneauer Front

In der Carteneauer Front streiten sich die drei Staatlichen Gesellschaften um Flaggenpunkte und versuchen auf diese Weise den Sieg für sich zu verbuchen. Ein PvP-Schlachtfeld mit drei Fraktionen? Das hört sich chaotisch an und genau das ist es auch. Der Kampf gegen zwei Gegner gleichzeitig ist es, was den meisten Spaß an diesem Schlachtfeld ausmacht. Die Kämpfe hier sind nicht bierernst und manchmal gehört auch eine gehörige Portion Glück dazu, ob man siegreich ist oder nicht. Dennoch (oder gerade deshalb) macht es eine Menge Spaß und motiviert die Spieler immer wieder zu neuen Runden – und dies ist eine Leistung, die der PvP-Content in MMOs sonst eher selten vollbringen kann.

ff 14 front 3

Projektion der Ausrüstung

Es gehört mittlerweile zum guten Ton in MMOs, dass man neben der getragenen Ausrüstung ein zweites Set festlegen kann, das über das Aussehen der Spielfigur entscheidet. Durch das System der Projektionskristalle ist dies in FF 14 hervorragend ins Handwerk eingebunden und bietet den Spielern dank der verschiedenen Farben und Kostümteile unzählige Möglichkeiten, ihren Charakter von denen der anderen Spieler abzuheben.

Gildenhäuser & private Spielerzimmer

Über die Gildenhäuser und privaten Spielerzimmer könnte man allein schon ganze Blogartikel füllen (und eigentlich habe ich das ja auch schon getan) und natürlich sollen sie auch in dieser Auflistung nicht unerwähnt bleiben. Das Housing-System in FF 14 bietet tonnenweise verschiedene Möbel, mit denen ihr euren Garten oder eure Inneneinrichtung gestalten könnt. Dank der privaten Zimmer in den Gildenhäusern und der bald erscheinenden Privathäuser können sich auch Einzelspieler nach Herzenslust austoben.

ff 14 persönliche zimmer 4

Der Kristallturm

Im Kristallturm haben jene Spieler die Gelegenheit, einmal ein wenig Raidluft zu schnuppern, die sonst nicht die Zeit finden, sich einer festen Raidgruppe anzuschließen. Inzwischen sind bereits zwei Teile dieser Instanz erschienen, die jeweils mit vier einzigartigen und kreativen Raidbossen aufwarten. Der Schwierigkeitsgrad ist hier recht einfach gehalten. Dennoch macht es Spaß und lockt auch ambitionierte Raider an, die hier ihre Zweitklassen ausrüsten wollen.

ff 14 turm 18

Fortführung der Hauptquestreihe

Die Fortführung der Hauptquestreihe ist inzwischen ebenfalls eine Tradition, die mit jedem großen Contentpatch fortgeführt wird. Final Fantasy 14 war von Anfang an als sehr storylastiges MMO konzipiert und es ist schön zu sehen, dass dies beibehalten wird. Tatsächlich kenne ich sogar einige Spieler, die sich nach jedem Contentpatch ihre Spielzeit neu aktivieren, nur um zu sehen, wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

Neue Dungeons für Kleingruppen

Mit jedem Patch wurden neue Dungeons in das Spiel eingefügt, die für Kleingruppen ausgelegt sind. Auch wenn diese Instanzen meist nur dazu gedacht sind, von Randomgruppen abgefarmt zu werden, sind sie doch jedes Mal hübsch in Szene gesetzt und bieten die nötige Abwechslung, um die täglichen Besuche interessant zu gestalten.

ff 14 schiffbrecher 10

Gartenbau

Der Gartenbau war ein Randfeature, das mit Patch 2.2 als Ergänzung zu den Häusern der Freien Gesellschaften kam. Hier können verschiedene Pflanzen angebaut und später natürlich auch geerntet werden. Den Clou bei diesem System stellen jedoch die Kreuzungen dar. Während man Anfangs nur jene Pflanzen anbauen kann, die man auch mit einem Gärtner in freier Wildbahn sammelt, ist es durch das geschickte Platzieren im Garten möglich, Kreuzungen völlig neuer Pflanzen zu ziehen. Dieses System hört sich zunächst einfach an, ist jedoch ziemlich komplex gestaltet und gibt diesem Feature so eine Tiefe, die man auf dem ersten Blick kaum vermuten würde.

ff 14 chocobozucht 6

Tägliche Questen der Wilden Stämme

Die täglichen Questen für die Wilden Stämme bieten einen guten Grund, sich jeden Tag mit dem Spiel zu beschäftigen und winken letztendlich mit interessanten Belohnungen, wie etwa einzigartigen Reittieren. Nebenbei wird (wie für FF 14 typisch) bei jeden Stamm eine abwechslungsreiche Geschichte erzählt, die dem Spieler die Lebensart und Philosophie dieser fremdartigen Kreaturen näher bringt.

Chocobo-Zucht

Die Chocobo-Zucht ist ein weiteres Spaß-Feature, das mit dem vergangenen Patch 2.3 frisch hinzu gekommen ist. Hier dürft ihr euren gefiederten Begleiter gezielt im Stall eures Gildenhauses trainieren und so sogar bis auf Stufe 20 steigern. Gleichzeitig wurde mit diesem Feature der Gartenbau noch einmal spürbar interessanter gemacht, da man nur hier die nötigen Gemüsesorten erhält, die man für die Aufzucht des gelben Federviehs braucht.

ff 14 chocobozucht 7

Hildibrand-Questreihe

Die Hildibrand-Questreihe ist eines der Beispiel dafür, mit wie viel Liebe die Macher von FF 14 jedes Mal aufs Neue ans Werk gehen. Die hier erzählten Geschichten sind alles andere als ernst gemeint und mögen manch einem auch zu albern sein. Letztendlich war für mich jedoch immer der ein oder andere gute Lacher dabei, so dass ich immer wieder gerne in diese Questreihe stürze.

Nun seid ihr dran. Welche Neuerungen der vergangenen Monate haben euch besonders begeistert und wovon würdet ihr euch mehr wünschen? Teilt es uns in den Kommentaren mit! Wenn ihr mehr zu FF 14 lesen wollt, empfehle ich euch einen Blick auf unsere umfangreiche Guideseite oder auf meinen Blog „Eorzea Tagebuch“.

Ähnliche Artikel

FF 14: Zwei Jahre Final Fantasy 14 im Rückblick – Blog

Nächste Woche, genauer gesagt am 27. August 2015, ist es soweit: Final Fantasy 14 feiert …

FF 14: Meine zehn Lieblingsorte in Heavensward – Blog

Interessante und sehenswerte Spielzonen stellen ein Kernfeature eines jedem MMO dar. Mit Final Fantasy 14: …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.