Home - EvE Online - EvE Online – 5 Spieler „verdienen“ 140.000 Euro

EvE Online – 5 Spieler „verdienen“ 140.000 Euro

EvE Online - Inferno - Das neue InhaltsupdateDavon können Diablo 3 Item Sammler nur träumen. Während man bei Blizzards Action RPG mit Mikro-Transakionen handelt wird im EvE-Universum so richtig abkassiert. 5 Spieler nutzten nun einen Fehler im Belohnungssystem aus und ergaunerten sich über 5 Billionen ISK (Währung). Da das Handelssystem, sowie auch virtuelle Güter in EvE Online frei handelbar sind (keine Sanktionen vom Entwickler), entspricht dieser Wert umgerechnet 140.000 Euro. CCP meldete sich kurz daraufhin mit einem Hot-Fix und wolle den Vorgang weiter untersuchen. Ob die Spieler Ihren Erlös behalten dürfen steht noch nicht fest.

EvE Online - der Marktplatz "Heimat für Spekulanten"Geld mit EvE Online verdienen ?

Eines der primären Hauptziele in EvE-Online ist es, genügend ISK (virtuelle Währung) anzuhäufen. Das erspielte Vermögen kann man in neue Waffen, Schiffe, Fähigkeiten, Berufe und insbesondere in weitere Spielzeit investieren. So ist es möglich Spielzeitkarten (PLEX) mit virtuellem Geld zu erstehen und diese ganz offiziell für ein paar Euro an andere Spieler zu verkaufen. Zusätzlich werden auch ganz öffentlich weitere Inhalte des Spiels auf vielen Online-Märkten gehandelt. Da CCP ein Sandbox-MMO entwickelt hat, greifen Sie nahezu überhaupt nicht in die Marktverläufe ein und tolerieren den Handel mit virtuellen Gütern. Ein gewagtes Konzept, welches seit fast 10 Jahren die Spieler begeistert.

Ähnliche Artikel

nier automata neuer dlc

NieR: Automata – Erster DLC erscheint am 02. Mai

Wie Square Enix in einer offiziellen Pressemitteilung ankündigte, soll der erste DLC für das Action-Rollenspiel …

call of duty world war 2

Call of Duty WWII: Shooter-Serie kehrt in den Zweiten Weltkrieg zurück

Der neuste Teil der Call of Duty-Reihe soll die Serie zurück in den zweiten Weltkrieg …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.