Eorzea TagebuchFinal Fantasy 14 News

FF 14: Die fantastische Welt von Gold Saucer – Blog

Mit Patch 2.51 wurde der Vergnügungspark Gold Saucer in den MMO-Hit Final Fantasy 14: A Realm Reborn implementiert. Nachdem nun einige Tage ins Land gezogen sind und ich mich ausführlich mit den neuen Inhalten beschäftigt habe, möchte ich hier meine gesammelten Eindrücke zu diesem Update wieder geben.

ff 14 Gold Saucer 5

Gold Saucer – Minispiele und GATEs

Anders als die gewohnten Updates für Final Fantasy 14: A Realm Reborn, brachte Patch 2.51 keine neuen Dungeons oder PvE-Inhalte, sondern konzentrierte sich mit Gold Saucer ganz auf eine Sammlung von Minispielen, die unterschiedlicher nicht sein können. Ohne Zweifel dürfte hier für jeden Geschmack etwas dabei sein: Die Palette reicht dabei von Minispielen, die mit einem einzigen Klick beendet sind, bis hin zu dem beliebten Triple Triad-Kartenspiel oder den Chocobo-Rennen, mit denen man gut und gerne ganze Monate an Spielzeit zubringen kann.

Der Sinn von Gold Saucer sollte dabei jedem ersichtlich sein: Zeitvertreib. Zeitvertreib, während man auf die nächste Dungeon-Einladung wartet, Zeitvertreib, bis die Erweiterung Heavensward erscheint. Für jede Aktivität wird man dabei mit MGP belohnt, die wiederum in neue Kostüme, Waffenmodelle oder Haustiere eingetauscht werden dürfen. Auch wenn man für die Teilnahme an den Spielen erst eine gewisse Summe löhnen muss, wird man mit genug Übung doch stets mit einem Gewinn aus diesen hervor gehen. Dennoch wird es wohl selbst für engagierte Spieler einige Zeit dauern, bis sie sich alle Belohnungen leisten können.

ff 14 Gold Saucer 20

Die vier Minispiele sind meist mit einem Klick und in wenigen Sekunden erledigt, werden jedoch auch nur mit sehr wenig MGP pro Runde belohnt. Man muss schon sehr ausdauernd sein, um sich hier ernsthaft ein Vermögen anhäufen zu können.

Anders sieht es bei den sogenannten GATES aus. Dies sind Aktivitäten, die pro Stunde zwei Mal stattfinden und an denen alle Spieler gegen eine kleine Gebühr teilnehmen können. Anschließend gilt es stets, eine gewisse Aufgabe innerhalb eins Zeitlimits zu meistern. Dies kann das Erklimmen eines Hügels sein, was durch zufällig platzierte Bomben erschwert wird, oder das Nachspielen zufälliger Charakter-Emotes.

Triple Triad und die Chocobo-Rennen

Neben den vielen Minispielen und kurzzeitigen GATEs, bietet Gold Saucer mit den Chocobo-Rennen und dem Triple Triad-Kartenspiel jedoch auch zwei Attraktionen, die auf langfristigere Beschäftigung ausgelegt sind.

Zu den Chocobo-Rennen habe ich mich bereits ausführlich geäußert. Sie sind für mich das gelungenste Feature aus Patch 2.51 und wohl der spaßigste Zeitvertreib, den ich seit langer Zeit in einem MMO gesehen habe.

Das Triple Triad-Kartenspiel stellt das zweite große Feature aus Gold Saucer dar. Hierbei handelt es sich um ein einfach gestricktes Sammelkartenspiel, dass gegen NSCs oder auch andere Spieler gespielt werden kann. Insgesamt können dafür 80 verschiedene Karten innerhalb der Spielwelt gefunden werden.

ff 14 Gold Saucer 16

Es ist immer wieder interessant zu sehen, wenn man strahlende Helden des Lichts in der Welt von Eorzea mit den Karten in der Hand beobachtet, die gerade gegen NSCs oder andere Spieler in einem Kartenduell antreten. Besondere Regeln wie Umkehrung (bei denen besonders niedrige Karten zählen) erlauben es dabei auch schlechteren Decks zu gewinnen und bringen so Abwechslung in das Spiel.

Fazit zum Gold Saucer

Es braucht nicht immer einen knüppelharten Endboss, um die Spieler über eine lange Zeit hinweg beschäftigen zu können. Manchmal reichen ein paar konsequent umgesetzte Spielideen und ein passend gestaltetes Interface aus, um langfristige Begeisterung zu schaffen.

Was mir an Gold Saucer neben den Minispielen besonders gut gefällt, ist die Gestaltung der gesamten Zone selbst. Die Musik, Dekoration, die Sprüche der vielen NCSs, all dies schafft die wunderbare Illusion eines echten Vergnügungsparks. Ja, ich glaube gerne, dass Gold Saucer auf meinen Charakter genauso fantastisch wie auf mich selbst wirken muss. Square Enix hat hier eine Fantasy-Welt innerhalb der Fantasy-Welt geschaffen, einen Ort an dem Konflikte nicht mit Schwertern, sondern mit Karten und in einem Chocobo-Rennen ausgetragen werden.

ff 14 gold saucer beispiel

Ich freue mich jedenfalls auf viele weitere Besuche in Gold Saucer. Nicht zuletzt ist Square Enix damit das große Kunststück gelungen, ausreichend Beschäftigung bis zur ersten Erweiterung und sogar darüber hinaus zu schaffen.

Hier könnt ihr mehr aus meinem Blog „Eorzea Tagebuch“ lesen. Tipps und Tricks zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn findet ihr auf unserer großen Guideseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel und Guides

Close