Destiny 2

Destiny 2: Das nächste Abenteuer

Was passiert, wenn man Superhelden ihrer Geschichte, ihrer Kräfte und ihrer Heimatwelt beraubt? Genau dieser Frage widmet sich Project-Lead Mark Noseworthy, im neuen Abenteuer in der Welt von Bungies „Destiny“-Reihe „Destiny 2“.

Wohingegen wir als Held in Destiny 1, mit der Macht des Licht des Reisenden, noch jeglichen Gefahren trotzen konnten, so müssen wir in Destiny 2 wieder von vorne anfangen. Denn „Ghaul“ beraubt uns dieses Lichtes und stielt uns damit unsere Kräfte. Die Lichtlevel werden somit ebenfalls von 400 auf 0 reduziert. Um uns wieder diese Macht anzueignen werden wir wieder den üblichen Weg des Levelings gehen und uns unsere Heimat zurückkämpfen.

Doch wer ist eigentlicher dieser Ghaul und worauf hat er es abgesehen?

Einfach beantwortet: Er ist ein eifersüchtiger Kabal-Kriegsherr und Anführer der sog. „Rotlegion“, der, in seinem Größenwahn, behauptet, dass das Licht des Reisenden von Anfang an ihm gehören hätte sollen. Kurzerhand stiehlt er sich dieses dann auch, wie oben bereits beschrieben. Dabei stellt er sich dann, mit folgenden Worten, wenigstens relativ höflich vor: „Ich bin Ghaul. Und dein Licht ist mein!“

Wie von einem wahnsinnigen Tyrann zu erwarten, sperrt er daraufhin alle Hüter, nachdem er ihnen die Kräfte genommen hat, in Käfige, natürlich nur diejenigen, die die ganze Prozedur überhaupt überleben konnten. Nun ist es an den eingesperrten Hütern, auszubrechen und für den Rückgewinn zu kämpfen.

Zum Abschluss werdet ihr euch Ghaul und seinen Schergen nicht alleine stellen müssen. So werdet ihr euch, nun auch inerhalb von Destiny 2, mit euren (potentiellen) Freunden in einem Clan zusammenfinden können und so euer eigenes kleines Zuhause erschaffen können.

Außerdem wird es möglich sein, sofern ihr eher der Solo-Spieler seid, mit den sogenannten „Guided-Games“ einer Gruppe von ein oder zwei Spielern in Raids oder anderen Gruppenaktivitäten, beizutreten, die noch ein oder zwei Spieler für ihr eigenes Abenteuer benötigen. Dementsprechend steht es euch offen, ob ihr alleine oder in der Gruppe unterwegs sein wollt.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.