Destiny 2

Destiny 2 – 5 Community Wünsche, die beim Launch fehlen werden

Etliche Interviews wurden im Rahmen der E3 mit den Entwicklern von Destiny 2, besonders mit dem Game Director Luke Smith, geführt, der, wie im Gegensatz zu z.B. Eric Osborne, gerne mal „etwas mehr“ als die Anderen verrät.

So ging er, in einem Interview mit den Kollegen von PC Gamer, auf einige Community-Fragen ein und bestätigte, dass einige Wünsche der Community es nicht zum Launch von Destiny 2 ins Spiel schaffen werden. Folgende 5 Features haben wir euch einmal aufgelistet:

Destiny 2 enthält keine Loadouts

Wie in fast jedem lootbasiertem Spiel wünschen sich Spieler abspeicherbare Builds, um so schnell zwischen verschiedenen Ausrüstungen hin und her zu wechseln. (Loadouts) In Destiny 1 hingegen musste man jedes Item einzeln auswählen und austauschen, wenn man seinen Charakter anders ausstattten will. Besonders lästig und zeitintensiv.

So benutzen einige Spieler Addons, um sich diesen Luxus zu verschaffen. allerdings wären integrierte Loadouts im Spiel deutlich einfacher. Laut Smith wird es in Destiny 2 vorerst keine Loadouts geben und es gibt auch weiterhin keine Pläne, diese ins Spiel einzubauen.

Destiny 2 - Exklusive

Keine Privatspiele bei Release

Im Herbst 2016 hat Bungie in Destiny 1 die PvP-Privatspiele eingeführt, welches sich großer Beliebtheit erfreuen durfte. In Destiny 2 wird dieser Schritt allerdings, zumindest nicht zum Launch, verfügbar sein. Das bedeutet, dass ihr nicht von Beginn an Freunde herausfordern oder Turniere veranstalten könnt.

Macht euch allerdings keine Sorgen, dieses Feature wird mit einem zukünftigen Patch nachgeliefert.

Schiffe bleiben weiterhin Zierde für den Ladebildschirm

Lange ist dieser Wunsch bereits in den Foren: Schiffe in Destiny sollen aufwertbar und steuerbar sein. Raumschiffschlachten, steuerbare Flugzeuge und Co. stellen sich die Hüter in ihren Wunschträumen vor.

Jedoch bleibt dieses Feature ein Traum, denn in Destiny 2 sorgen diese Schiffe weiterhin nur für einen hübscheren Ladebildschirm. Schade!

Destiny 2 - Schifffeature
Weiterhin ein Traum – In Destiny 2 werden Schiffe weiterhin nur für einen schöneren Ladebildschirm sorgen.

Kann man den Konsolenaccount auf den PC übertragen, wenn die PC-Version erscheint?

Bereits am 6. September 2017 erscheint die Konsolenversion, wobei die PC-Fanatiker sich auf den 24. Oktober gedulden müssen.

Viele Spieler wünschen sich dementsprechend eine Übertragbarkeit des Spielstandes und Co. auf die PC-Version. Smith möchte diesbezüglich allerdings keinerlei Hoffnungen schüren und so gibt er Preis, dass es so ein Feature nicht bei Launch geben wird und dass es für die Zukunft ebenso keinerlei Pläne in dieser Richtung gibt.

Ranglisten-Spiele zum Launch werden nicht verfügbar sein

Es wird keinerlei Ranglistenspiele zum Launch geben, so Smith. Allerdings gibt er eine „schwammige“ Aussage zum Thema ab, denn so soll es für die Ranked-Spieler eine substitutive Alternative geben. Wie genau diese aussieht, hat er nicht zum Besten gegeben. Wir sind gespannt.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.