Home - MMO News - ArmA 3: Hauptinsel wird umbenannt

ArmA 3: Hauptinsel wird umbenannt

ArmA 3: Hauptinsel wird umbenanntNachdem 2 Entwickler in Griechenland festgenommen und dort längere zeit in Haft waren, hat sich Bohemia Interactive, der Entwickler von Armed Assault 3, dafür entschieden die Insel „Limnos“ umzubenennen. Man will damit etwas von der Realität ablassen, so heißt es. Die Insel soll im fertigen Spiel den Namen „Altis“ bekommen. Grund für die Änderung ist die Haft der 2 Entwickler, welche dort wegen angeblicher Spionage verhaftet wurden.

Der Projekt-Leiter von Bohemia Interactive, Joris-Jan van’t Land, gab folgendes Statement ab:

„As part of the creative process, our virtual environments are often rooted in real-life locations and, during development, they evolve and grow along with our design. The resulting fictional environment is often close to its inspiration, but it’s never exactly the same – nor would we want it to be. For us, ‚Altis‘ echoes the Mediterranean heart of our island, but differentiates it from any undesired real-life connotations.“

Ähnliche Artikel

PUBG Loot Item Map v 0.5

PlayerUnknown’s Battlegrounds Item und Loot Map

Nachdem wir Euch bereits am gestrigen Nachmittag das eigentliche Spiel PlayerUnknown’s Battlegrounds in einem Artikel …

PlayerUnknown’s Battlegrounds: Einhundert Spieler – ein Sieger

Seit knapp einem Monat läuft der Early Access zu PlayerUnknown’s Battlegrounds und darf dabei echte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.