Albion Online

Albion Online: Roadmap Update

Neue Features und Änderungen

Nach dem erfolgreichen Start von Albion Online hat Game Director Robin Henkys gestern ein Roadmap Update zur Zukunft von Albion Online veröffentlicht. Pro Jahr sind 3-4 große Updates mit neuen Features und Verbesserungen geplant, um Albion Online weiter zu verbessern und langfristig erfolgreich zu machen.

Update 1: „Joseph“

Das erste Update (‚Joseph‘) wird schon Ende September oder Anfang Oktober erscheinen. Unter anderem wird es mit diesem Update eine Albion Arena geben (5on5). Neben der Arena bringt dieses Update noch weitere Verbesserungen ins Spiel:

  • „Silbernen Territorien“ mit Reliktkisten und hochwertigen Spezialgegner
  • neue Tier 6 Expeditionen
  • neue Fertigkeiten gibt es für verschiedene Waffenlinien, denen noch Fertigkeiten fehlen.
  • Verbesserungen am User Interface
  • verbesserte Anzeige von Buffs und Debuffs
  • überarbeitete Kampfanimationen und Spezialeffekten
  • Essenzen können von Essenzgeistern gefarmt werden und mit ihnen kann die Stärke von Tränken erhöht werden
  • Kampf und Gegenstandsbalancing
  • Eine große Menge von überarbeiteten Kampfanimationen und Spezialeffekten wird zugefügt.
  • Zusätzlich wird es viele kleinere Verbesserungen, verschiedene Bugfixes und Balancinganpassungen geben.

Update 2: „Kay“

Drei Monate nach dem ersten Update (‚Joseph‘) wird schon das zweite Update (‚Kay‘) eintreffen. Somit ebenfalls noch vor Ende des Jahres.
Dieses Update bringt folgende Neuerungen:

  • Die Schlüsselelemente von Kay werden die Gebietsinvasion und die Ranglisten der Gildenstärke.
  • Die Performance von großen Schlachten soll deutlich verbessert werden.
  • Die iOS-Beta wird starten.
  • Zahllose kleinere Verbesserungen, verschiedene Bugfixes und je nach Bedarf auch Balancinganpassungen

Update 3

Für den darauffolgenden Patch sind einige PVE Neuerungen geplant:

  • Elite Expeditionen & Herausfordernde Expeditionen
  • Interaktive PvE Punkte
  • Segen

Unten findet Ihr die aktuellen News zum Roadmap Update vom 24. August 2017.

Roadmap Update: Joseph, Kay & Weitere

Du willst wissen, was die Zukunft für Albion Online bringt? Dieses Roadmap Update beantwortet deine Fragen!

24. August 2017 um 10:00 von Robin Henkys

Liebe Albion Community,

Nun, da die Aufregung des Launchs langsam abklingt, kommt die Zeit, über die Zukunft von Albion zu sprechen.

Zuerst möchte ich aber betonen, dass mögliche Verbindungsstörungen zum Spiel immer höchste Priorität für uns sind und natürlich auch in Zukunft haben werden. Das Upgrade zu besserem DDoS-Schutz hat zu gewissen Latenz- und Pingproblemen geführt, Probleme, die wir nun angehen. Wir hoffen, all diese Probleme bald hinter uns lassen zu können und uns ganz dem zu widmen, was als nächstes ansteht.

Einfach formuliert beginnen wir nun den Übergang in unsere post-Launch Periode, die sich gar nicht so sehr von der Entwicklungszeit während der Alpha und Beta unterscheidet: Wir werden weiterhin regelmäßige Updates und Verbesserungen liefern, um so das Spiel zu verbessern und auch langfristig zum Erfolg zu führen. Wir planen 3-4 große Updates pro Jahr, diese Updates werden aus einer gesunden Mischung von neuen Features und Verbesserungen der existierenden Systeme bestehen. Neue Features helfen uns dabei, die Entwicklung des Spiels zu steuern und die erfahrenen Spieler zu unterhalten, während die Verbesserungen die Gesamtqualität des Spiels anheben und weiter polieren werden.

Bitte denkt daran, dass wir hier unsere aktuellen Erkenntnisse und Pläne mit euch teilen. Diese können sich natürlich auch ändern, da wir das Spiel ja kontinuierlich analysieren und untersuchen und das Feedback aus der Community implementieren.

Update 1: „Joseph“

Das erste Update, intern mit dem Decknamen ‚Joseph‘ bedacht, ist für den späten September oder frühen Oktober geplant.

Die Arbeiten an Joseph begannen schon vor dem Launch, die Entscheidung über das Hauptthema dieses Updates musste daher ohne zu wissen, welche Probleme post-Launch kommen würden, gefällt werden. Glücklicherweise sind wir immer noch sehr zufrieden mit unserer Wahl: ‘Joseph’ bringt euch die Albion Arena.

Arena
Arenakugeln und Concept Art der Eroberungs-Zone

Die Arena ermöglicht es Spielern, ihre Spieler-gegen-Spieler Fertigkeiten in nicht tödlichen 5 vs. 5 Begegnungen mit einer Länge von circa 10 Minuten zu prüfen und zu verbessern. Spieler können sich für diese Begegnungen genauso anmelden wie sie sich auch für Expeditionen anmelden. Die Kampfleistung wird bewertet und es wird eine automatische Zusammenstellung gegen einen gleichstarken Gegner geben. Dadurch werden Spieler mit ähnlicher Übung und Ausrüstung als Gegner sichergestellt. Der Kampfmodus in der Arena ist ein komplett neuer Kampfmodus, der auf der Kontrolle von bestimmten Punkten basiert, wodurch eine gut gemischte Herausforderung an sowohl reine Kampffertigkeiten als auch an Taktik gestellt wird. Spieler, die aus Arenakämpfen siegreich hervorgehen, erhalten ‚Arena Abzeichen‚, die beim Arenahändler gegen Belohnungen eingetauscht werden können. Diese Gegenstände werden in erster Linie dem Prestige dienen, oder Gegenstände zu bereits existierenden Gegenständen aufwerten, sodass sie nicht mit dem Wirtschaftskreislauf in Konflikt geraten. Die Arena ist eine großartige Erweiterung für Albion Online, denn sie erlaubt es mehr Spielern, sich mit den Kniffen und Herausforderungen des PvP vertraut zu machen und sie bietet eine unterhaltsame, einfache Möglichkeit für Spieler, die noch keine feste Gruppe zum spielen gefunden haben. Es ist auch deine Chance, das ultimative Arenateam zusammenzustellen und deine Stärke, Erfahrung und Befähigung ganz Albion zu zeigen.

Neue Reliktschränke für Silberne Territorien
Neue Reliktschränke für Silberne Territorien

Zusätzlich zu der Arena bringt Joseph noch weitere Verbesserungen ins Spiel:

  • Orte mit Reliktkisten (stündliche Truhen) werden zu „silbernen Territorien„. Silberne Territorien enthalten auch weiterhin eine Reliktkiste, aber sie bieten auch noch zusätzlich kontinuierlich spawnendes, erbeutbares Silber und ein paar hochwertige Spezialgegner innerhalb des Gebiets mit unbeschränktem PvP um die Kiste. Dadurch steigt der Reiz, um diese Gebiete zu kämpfen, auch wenn der Schatz selbst grade nicht verfügbar ist.
  • Dungeons & feste Feindeslager erhalten eine deutliche Steigerung an dort zu findenden Beutetruhen. Dadurch sollten sie deutlich reizvoller zu untersuchen sein, verglichen mit den zufälligen Lagern.
  • Es gibt zwei neue Tier 6 Expeditionen, dadurch sollten die Dinge für Spieler, die kontinuierlich die ‚Fungizid‘-Expedition abfarmten, wesentlich interessanter werden.
  • Essenzen können von Essenzgeistern gefarmt werden und mit ihnen kann die Stärke von Tränken erhöht werden.
  • Neue Fertigkeiten gibt es für verschiedene Waffenlinien, denen noch Fertigkeiten fehlen.
  • Das User Interface wird auf verschiedenen Wegen verbessert, inklusive:
    • Folgende UIs wurden zum neuen Stil umgewandelt:
      • Freunde UI
      • Inselhändler UI
      • Goldmarkt UI
      • Weltkarte UI
      • Söldnereinladung UI
      • Mobiliar UI
    • Intelligentes Zaubern kann in den Optionen eingeschaltet werden.
    • Sortierbare Liste der Gildenmitglieder mit ‚zuletzt onlineAngabe der Gildenmitglieder in der Gilden UI.
    • Gesundheitsleiste für Mobs im Kampf, dadurch wird es leichter, den richtigen Mob zu fokussieren.
    • Optionen für automatisches Ablehnen von Party und Handel.
    • Verbesserte Anzeige von Buffs und Debuffs.
    • Ein auto-learning Feature für das Schicksalsbrett, wodurch du automatisch LP für einen Erfolg ausgibst, sobald du die LP-Grenze erreichst.
  • Kampf und Gegenstandsbalancing wird untersucht und es werden mit Joseph deutliche Anpassungen im Balancing kommen. Wir fokussieren uns bei den Anpassungen auf die stärksten und die schwächsten Meta-Gegenstände. Zusätzlich begutachten wir die Überlebensfähigkeit durch Heilung in Teamkämpfen, die Entwicklung der Reittiergeschwindigkeit und wir werden die Wirkung von klebrigen Tränken reduzieren.
  • Eine große Menge von überarbeiteten Kampfanimationen und Spezialeffekten wird zugefügt.
    Außerdem wird Joseph natürlich zahllose weitere kleinere Verbesserungen, verschiedene Bugfixes und Balancing-Anpassungen mit sich bringen.

Update 2: „Kay“

‘Kay’ ist das zweite große Update für Albion Online. Nach unseren Plänen wird es 3 Monate nach Joseph eintreffen, es ist also sehr nah an der Ferienzeit. Unser Ziel ist es dennoch, euch ‚Kay‘ noch vor dem Ende des Jahres zu liefern.

Bei ‘Kay’ legen wir den Fokus auf einen Kernaspekt von Albion Online: Den Wettstreit von Gilden vs. Gilden. Wir wollen sicherstellen, dass mehr Spieler sinnvoll an diesen Aktivitäten teilhaben können, und dass auch angemessene Ränge und Belohnungen durch die Teilnahme erworben werden können. Zusätzlich möchten wir einen Mechanismus einführen, der Schneeballeffekte einschränkt.

Gilde vs. Gilde ist der Fokus von Kay
Gilde vs. Gilde ist der Fokus von Kay

Darum werden die Schlüsselelemente von Kay auch die Gebietsinvasion und Ranglisten der Gildenstärke. Damit bringen wir den Wettbewerb zwischen den Gilden auf das nächste Level. Gilden erhalten Rangpunkte für die gehaltenen Spähturm-Territorien. Diese Rangpunkte bilden dann eine globale Gildenrangliste, an der man sehen kann, welche Gilde Albion wirklich beherrscht. In regelmäßigen Abständen wird dieses Ranking neu gestartet. Hierbei werden die Spähturmgebiete von NPC-Kräften überfallen, die Gilden müssen die Kontrolle wieder erlangen, indem sie die NPCs besiegen. Da viele Gebiete zur gleichen Zeit neu gestartet werden, sind die Reaktionsmöglichkeiten der großen Gilden eingeschränkt, sie können nicht zu viele Spähturmgebiete zu Beginn der neuen Season erobern. Die Sieger einer Season werden in ganz Albion bekannt sein, denn die Zeit nach ihrem Sieg wird die “Ära von <Name der siegreichen Gilde>”. Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer Zugriff auf mächtige Belohnungen, inklusive einigen komplett neuen und fantastischen Kampfreittieren. Diese Reittiere verfügen über Fertigkeiten, die sie in großen Schlachten in der Open World sehr begehrt machen.

Wir hoffen, mit Key auch Gebietsüberfälle einführen zu können. Gebietsüberfälle erlauben es Spielern, der das Gebiet besitzenden Gilde Rangpunkte zu stehlen. Durch das töten aller Wachen eines Spähturmgebiets werden sie durch eigene ‚Gauner‘ ersetzt, die von der das Gebiet besitzenden Gilde erst entfernt werden müssen, bevor das Gebiet wieder vollständig arbeiten kann. Dadurch entsteht eine zusätzliche, zeitlich unbeschränkte Open World – PvP Aktivität für alle Gilden, auch für die, die kein Gebiet besitzen, denn sie können so auch an der Gildenrangliste teilhaben. Natürlich kann man auch immer die Gauner einer anderen Gilde töten und sie durch die eigenen Gauner ersetzen…

Performance bei großen Schlachten
Wir werden die Performance bei großen Schlachten deutlich verbessern

Das andere Schlüsselelement, das wir für Kay gefunden haben, ist die Performance von Albion:

Um die Open World – Schlachten, die aus den zuvor genannten Features entstehen, so unterhaltsam wie möglich zu machen, erhält die Performance im Kampf Priorität. Wir planen, die Performance von großen Schlachten deutlich zu verbessern.
Bei den Tablets hoffen wir, die Leistung über verschiedene, unterschiedliche Geräte hinweg deutlich zu verbessern und beabsichtigen, eine umfassendere iOS-Beta zu starten, die natürlich in den Foren angekündigt wird, sobald wir bereit sind.
Zusätzlich zu diesen Kernthemen gibt es noch eine große Menge zusätzlicher Verbesserungen, die wir mit Kay nach Albion bringen wollen. Hier sind ein paar Beispiele, die wir bereits festgelegt haben, aber diese Liste ist bei Weitem nicht abgeschlossen und wird mit dem generellen Planungsvorgang und zusätzlichem Feedback von euch noch erweitert:

Ein komplett überarbeitetes UI für den Marktplatz, wodurch es für Händler deutlich einfacher wird, die Marktsituation zu erfassen und zwischen kaufen und verkaufen zu wechseln.
Intelligentere Verteilung der Beute aus dem Schwarzmarkt bringt den Spielern eine höhere Chance, Gegenstände zu erhalten, die sie auch wirklich brauchen.
Relikte und Artefakte auf Reliktstufe werden endlich nach Albion kommen, wodurch es eine große Menge neuer Artefaktausrüstung im Metagame geben wird.
Wie immer, wird auch Kay zahllose kleinere Verbesserungen, verschiedene Bugfixes und je nach Bedarf auch Balancinganpassungen enthalten.

Nach „Kay“

Wie zuvor schon gesagt, planen wir, alle 3-4 Monate ein größeres Update für Albion bereitzustellen, es ist also ein weiteres Update in ungefähr diesem Zeitraum nach ‚Kay‘ zu erwarten.

Bitte beachtet, dass Alles, was hier genannt wird, noch stark im Fluss ist, daher können auch noch größere Änderungen oder Anpassungen eintreten.

Neue Tier 6 Expeditionen kommen mit Joseph
Neue Tier 6 Expeditionen kommen mit Joseph

Da unsere ersten beiden Updates sich auf PvP & GvG – Aspekte des Spiels konzentrieren, möchten wir uns danach auf die PvE – Erfahrung von Albion Online fokussieren. Dafür untersuchen wir zur Zeit drei Features:

  • Elite Expeditionen & Herausfordernde Expeditionen – Spieler können Gegenstände erlangen, die es ihnen ermöglichen, mit ihren bereits zusammengestellten Gruppen an besonders herausfordernden Expeditionen teilzunehmen, mit Unmengen neuer Mobs, fordernden Bossen und dem angemessenen Belohnungen. Die geübtesten PvE-Spieler können dabei gegeneinander antreten, im Kampf gegen das höchste Schwierigkeitslevel.
  • Interaktive PvE Punkte – Wir arbeiten daran, PvE in der Open World wesentlich spannender zu gestalten, indem wir es weniger vorhersagbar machen und auf die Aktionen der Spieler reagieren lassen. Zufällige, besondere Mobs könnten erscheinen und gewisse Aktionen lösen besondere Ereignisse aus (So könnte zum Beispiel das töten eines Anhängers von Morgana die Beschwörung eines umgekehrten Höllentores auslösen, aus dem Unmengen von Dämonen strömen, etc.). Diese Ereignisse könnten theoretisch auch ein gesamtes Gebiet beeinflussen: Zum Beispiel, nachdem ein Hauptboss der Hüter, die Erdmutter, getötet wurde, könnten die Hüter entscheiden, eine Spielerstadt als Vergeltungsaktion zu belagern, und viele Spieler müssten dann zusammenarbeiten, um diese Belagerung zu durchbrechen. Die Idee dahinter ist es, die Monotonie im Open World PvE zu beenden. Die Entwürfe hierzu sind noch in sehr frühen Entwicklungsstadien, aber unser Ziel ist es, das Jagen von Mobs in der Open World durch ein paar interaktive, verständliche und unterhaltsame Mechaniken insgesamt unterhaltsamer und lohnender zu gestalten.
  • Segen – Segen bilden eine neue Art der Charakterverbesserung im Spiel, die nur durch PvE gewonnen werden kann. Diese Belohnungen sind in Form von Schriftrollen von Mobs zu erbeuten, und die Stärke des Segens wird zufällig bei der Nutzung bestimmt. Spieler können entscheiden, ob sie den neuen Segen annehmen oder ihren alten Segen behalten möchten. Dadurch kann man die grundlegenden Charakterattribute beeinflussen, wie man es aus anderen Spielen kennt. Segen werden viele verschiedene Effekte haben, manche davon gehen mit den Tod verloren, andere können bestehen bleiben.

Zusätzlich zu dem PvE-Fokus des Updates gibt es noch andere Dinge, die wir genauer untersuchen

  • Weiterführende Verbesserungen im Gildenleben. Das ist für uns ein dauerhaftes Thema und es hat viele unterschiedliche Features. Wir planen, hier mit jedem Update Verbesserungen zu bringen, um diesen Aspekt so kontinuierlich zu verbessern.
  • Verbesserte Prestigebelohnungen: Neue Avatare, freischaltbare Emotes, Unterwäsche, Titel, Medaillen, etc.
  • Die Rolle der Handwerker stärken, indem re-rolling überarbeitet wird – mit Fokuspunkten und Handwerksfertigkeit.
  • Mehr Gildenmitglieder durch Veränderungen an den GvG-Regeln ins GvG bringen und es wenigen starken Teams schwieriger machen, die GvG-Landschaft zu beherrschen.

Abschließende Anmerkungen

Die oben genannten Features sind nur ein Bruchteil der Themen, an denen wir arbeiten und arbeiten werden.

Wir sind zufrieden, wie sich das Spiel bislang entwickelt hat. Für uns ist auf keinen Fall das Ende des Weges erreicht, es ist eher die stabile Grundlage, auf der wir nun bauen werden. Die von den Spielern bestimmte Welt, die freie Interaktion zwischen den Spielern und die großen Gildenkonflikte von Albion bieten umfangreiche, unbegrenzte Möglichkeiten der Erweiterung. Die Herausforderung ist die Entscheidung, auf welche Gebiete man sich zuerst konzentriert, immer in dem Wissen, dass es eine Aufgabe für Jahre sein wird, alle möglichen, guten Verbesserungen und Erweiterungen zu implementieren.

Ihr könnt mit jedem Update von uns spannende, neue Inhalte für Albion erwarten, denn wir setzen unsere Reise fort, eine Reise mit dem Ziel, Albion zur besten verfügbaren spielerbetriebenen massively multiplayer Erfahrung zu machen.

– Robin Henkys, Game Director

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.