Albion Online

Albion Online: Markt Guide

Alle Informationen zum Schwarzmarkt, Auktionshaus und Währungsumtausch in Albion Online

Im folgenden Guide wollen wir Euch die Märkte von Albion Online etwas genauer erklären und Euch einige Tipps und Tricks dazu geben.

Silber ist die Standardwährung von Albion Online und wird dort für fast alles benötigt. Silber verdient Ihr nicht nur durch Expeditionen oder das Töten von Gegnern. Auch durch die Marktplätze in Albion Online könnt Ihr eine Menge Silber verdienen.

Inhaltsverzeichnis


Der Goldmarkt

Waehrungstausch
Währungsumtausch

In Albion Online könnt Ihr ebenfalls Silber verdienen in dem Ihr geschickt im Goldmarkt handelt. Gold über den Goldmarkt zu kaufen oder zu verkaufen ist ein direkter Handel zwischen Spielern.

In Albion gibt es nur einen globalen Goldmarkt, der von allen Spielern zu jeder Zeit Ingame über den Goldmarktbutton erreicht werden kann. Egal wo Ihr Euch mit eurem Charakter befindet, Ihr könnt Gold kaufen und verkaufen oder eine entsprechende Order erstellen.


Währungswechsel

Gold kaufen verkaufen
Gold kaufen/verkaufen

Im Währungswechselmenü habt Ihr die Möglichkeit direkt Gold für Silber zu kaufen oder auch umgekehrt. Der Preis entsteht durch Angebot und Nachfrage aller Spieler die Gold bzw. Silber (ver)kaufen wollen. Wie viel Ihr erhaltet, hängt daher vom aktuellen Goldkurs ab. Dieser schwankt teilweise stark. Es gibt einige Phasen wie z.B. das Wochenende an dem sich der Preis extrem ändern kann.

Geht Ihr in den Tab Verkaufen/Kaufen oder auf Order, dann seht Ihr den Durchschnittspreis der letzten 24 Stunden. Dieser kann sehr stark vom aktuellen Goldpreis abweichen. Im Graph seht Ihr ebenfalls den Kursverlauf der letzten 24 Stunden.

Den aktuellen Goldpreis seht Ihr beim Erstellen einer Order. Ihr könnt eine Gold-Kauforder oder Gold-Verkaufsorder einstellen. Wie viel Gold Ihr zu welchem Silberpreis kaufen bzw. verkaufen wollt, könnt Ihr hier festlegen. Die Dauer der Order kann von 12 Stunden bis zu einem Monat gewählt werden. Dabei wird Euch direkt der höchste konkurrierende Preis und der am besten passende Preis angezeigt. Die Goldmenge, die angezeigt wird, ist die Summe aller Spieler die mit ihrer Order zu diesem Preis momentan kaufen oder verkaufen wollen.


Währungsumtausch-Aufträge

Gold-Kauforder einstellen
Gold-Kauforder einstellen

Unter dem Tab Order findet Ihr dann Eure aktuellen Währungsumtausch-Aufträge. Ihr könnt mit einem Charakter nur eine Gold-Kauf- und eine Gold-Verkaufsorder erstellen. Eine solche Order zu erstellen kostet genau 10 Silber. So könnt Ihr diese auch ohne schlechtes Gewissen abbrechen und neu erstellen.

Wollt Ihr mehrere Order mit unterschiedlichen Preisen erstellen, solltet Ihr einfach 1-2 weitere Charaktere erstellen. Auf Euren Goldvorrat könnt Ihr mit jedem Charakter zugreifen und so direkt eine Order erstellen.
In Albion Online ist die Wirtschaft komplett spielerbasiert. Die Preise können stark variieren. Albion ist vor über einem Monat erschienen, so erhalten einige Spieler eine Goldbelohnung für Ihre geworbenen Spieler. Dieses neue Gold im Spiel könnte den Goldmarkt in den nächsten Tagen teilweise beeinflussen. Einige Spieler kaufen in diesen tagen auch neue Premiumzeit , so verschwindet wieder Gold aus dem Spiel.

Im Goldmark könnt Ihr mit hohem Einsatz sehr schnell sehr viel Silber gewinnen. Allerdings könnt Ihr auch viel verlieren. Wenn Ihr das System versteht und richtig einschätzt, werdet Ihr dort sehr erfolgreich handeln.

Ihr solltet nicht direkt Silber bzw. Gold (ver)kaufen, sondern immer eine Order erstellen. So könnt Ihr mit kurzer Wartezeit weiteres Silber (Gold) gewinnen.

Ist der Kurs stabil, könnt Ihr mit einer Kauforder unter und Verkaufsorder über dem Durchschnittspreis sehr leicht Gold verdienen.


Marktplatz (Auktionshaus)

Auktionshaus
Markt (Auktionshaus)

In Albion Online sind die Markplätze lokal an Ihren Ort gebunden. Das gilt ebenfalls für Truhen. Die einzelnen Auktionshäuser sind daher nicht miteinander verbunden. Jede große Stadt und auch einige Vororte haben ihren eigenen Marktplatz. So gibt es überall unterschiedliche Preise. Für einige Produkte oder Ressourcen können so sehr unterschiedliche Preise von Ort zu Ort entstehen.

So kann es sich lohnen Waren in einer Stadt zu kaufen, um sie dann in eine andere zu transportieren und dort gewinnbringend zu verkaufen.

Um Preise zu vergleichen, könnt Ihr z.B mit dem Schiff ohne Ausrüstung in eine andere Stadt reisen. Ohne Ausrüstung kostet die Reise mit dem Schiff nichts. Als Alternative könnt Ihr auch Charaktere in unterschiedlichen Städten positionieren, um einen direkten Preisvergleich zu haben. So könnt Ihr nachsehen, ob es sich lohnt ein bestimmtes Produkt oder Ressourcen von einer Stadt zur anderen zu transportieren. Ob sich das sogar durch eine Fahrt mit dem Schiff lohnt, solltet Ihr genau prüfen. Schwer beladen kostet die Fahrt mit dem Schiff sehr viel Silber. Die Reise über Land kann gefährlich sein. Es gibt aber auch oft lange sichere Routen, die dann etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Wie im Währungsumtausch habt Ihr in jedem Marktplatz ebenfalls die Möglichkeit eine Order zu erstellen.
Euer Ziel sollte es sein, günstig einzukaufen und teuer zu verkaufen. Noch besser ist es, wenn Ihr die gekauften Materialien verwertet und dabei noch Silber verdient. Auf Eurer eigenen Insel könnt Ihr umsonst in Gebäuden produzieren. So erhaltet Ihr zusätzlich noch jede Menge Ruhm (Erfahrung).


Kauf- oder Verkaufsorder

Verkaufsorder erstellen
Verkaufsorder erstellen

Habt Ihr einem Gegenstand im Inventar den Ihr verkaufen möchtet, könnt Ihr diesen direkt im Auktionshaus verkaufen. Geht dazu auf den Verkaufen Tab und klickt auf den grünen Verkaufen Button hinter dem Gegenstand. Hier sehr Ihr den Preis zu dem Ihr diesen direkt verkaufen könnt und Ihr könnt die Menge einstellen. Durch die Betätigung des zweiten grünen Verkaufen Buttons der neu erscheint, verkauft Ihr den Gegensand direkt zum angegebenen Preis.

Der Preis der Euch angezeigt wird ist die Kauforder eines oder mehrere Spieler, die euren Gegenstand zu diesem Preis kaufen. Ihr solltet Gegenstände nicht direkt kaufen oder verkaufen. Vor allem wenn Ihr die Preise dafür noch nicht gut kennt. Es ist oft besser eine Order dafür zu erstellen.

Habt Ihr einem Gegenstand im Inventar, könnt Ihr auf den Tab Verkaufen hinter diesem Gegenstand auf die grüne Verkaufen Fläche klicken und danach auf Verkaufsorder erstellen gehen. So erkennt Ihr direkt ob es sich lohnt den Gegenstand zu kaufen/verkaufen oder lieber eine Order zu erstellen.

Beim Erstellen einer Kauf- oder Verkaufsorder werden Euch zwei Preise angezeigt.

  • Der tiefste konkurrierende Preis ist der Preis, den Ihr bei einem direkten Kauf zahlt bzw. der Preis zu dem ein anderer Spieler momentan verkauft. Wollt Ihr Ware verkaufen, solltet Ihr diese für mindestens 1 Silber weniger ins Auktionshaus stellen. Somit habt Ihr eine sehr gut Chance diese zu verkaufen. Zu diesem Zeitpunkt verkauft Ihr dann als erstes Waren an Spieler, die sofort kaufen möchten.
  • Der beste passende Preis ist der Preis für den ein Spieler momentan direkt kauft. Das ist der Preis den Ihr für Eure Ware erhaltet, wenn Ihr direkt auf Verkaufen geht. Falls Ihr das Produkt kaufen wollt, lohnt es sich eine Order zu erstellen. Hier erstellt Ihr eine Kauforder, die mindestens 1 Silber über diesem Preis liegt. Falls ein Spieler dann direkt verkauft, erhaltet Ihr die Ware. Stellt jemand eine Order, die einen höheren Preis zahlt, erhält dieser Spieler die Ware. Die Auktion ist auch beendet, wenn Ihr die gewollte Menge erworben habt.
    Beim Erstellen einer Kauforder wird Euch direkt das Silber dafür abgezogen. Brecht Ihr diese Order ab, erhaltet Ihr Euer Silber zurück. Die Steuer wird nicht zurückerstattet.

Ist der Unterschied zwischen dem tiefsten konkurrierende Preis und dem besten passenden Preis nur sehr gering (ca.1 Silber), lohnt es sich Waren direkt zu verkaufen oder zu kaufen. Bei großem Unterschied der beiden Preise kann es sich lohnen, Waren mit einer Order zu kaufen und dann mit einer weiteren Order zu verkaufen. So könnt Ihr eine Menge Silber verdienen.


Wichtige Informationen und Tipps zu den Märkten in Albion

  • Verkaufen mehrere Spieler Gold oder Gegenstände zum gleichen Preis, wird die Auktion die zuerst für diesen Preis erstellt wurde auch zuerst verkauft. Die eingestellte Dauer spielt hier keine Rolle.
  • Erhöht Ihr die Dauer einer Auktion, dann müsst Ihr nicht mehr Gebühren zahlen.
  • Auktionen könnt Ihr zu jeder Zeit wieder abbrechen. Durch den Abbruch einer Auktion wird die gezahlte Steuer (Gebühr) nicht erstattet.
  • Mit Premiumzeit zahlt Ihr nur die Hälfte an Steuern beim Erstellen einer Auktion. Wie Ihr den Premium-Status erhaltet, erfahrt Ihr in unserem Premiumzeit-Guide.
  • Ihr solltet Gold oder sonstige Gegenstände nicht direkt kaufen oder verkaufen.
    Erstellt lieber eine Order. Durch eine Order könnt Ihr sehr viel Silber verdienen oder sparen. Der Preisunterschied zwischen dem direkten Verkauf und der höchsten Kauforder kann groß sein.
  • Beobachtet die Preise von Ressourcen und Produkten genau. Diese schwanken je nach Tageszeit stark. So könnt Ihr zu einem bestimmten Zeitpunkt sehr gut kaufen oder verkaufen.
  • Achtet immer auf den Chat. Dort werden teilweise günstige Materialien oder auch seltene Waren angeboten.
  • Kauft immer auf Vorrat. Spontane direkte Käufe sind oft teuer.

Der Schwarzmarkt

Der Schwarzmarkt
Der Schwarzmarkt

Der Schwarzmarkt befindet sich in Caerleon, der zentralen Stadt des Royalen Kontinents, der einzigen Stadt mit einer Verbindung in die Outlands.

Der NPC dort kauft Gegenstände von Spielern und verteilt sie weiter an verschiedene Mobs, Fraktionen und Truhen in Albion. So könnt Ihr diese Gegenstände dann auch wieder erbeuten. Der Schwarzmarkthändler ist nicht mit einem normalen Händler vergleichbar, denn er hat weder einen festen Preis pro Gegenstand, noch einen unendlichen Bedarf an Selbigen.

Jedes Mal, wenn ein Mob getötet wird, besteht eine Chance darauf, einen Kaufauftrag am Schwarzmarkt zu erzeugen. Sobald eine gewisse Anzahl von aktiven Kaufaufträgen für einen Gegenstand besteht, steigt der Preis dieses Gegenstandes auf dem Schwarzmarkt. Das bedeutet, dass jede Nachfrage auf dem Schwarzmarkt direkt mit den Aktionen der Spieler in der Open World verbunden ist.

Als Spieler habt Ihr die Möglichkeit Gegenstände direkt an den Schwarzmarkt zu verkaufen oder eine Verkaufsorder zu erstellen. Dort Gegenständ zu verkaufen kann sich lohnen. Teilweise zahlt der Schwarzmarkthändler bessere Preise als Spieler auf dem Marktplatz.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.