Home - WildStar - WildStar News - WildStar: Mehr Informationen zu den neuen Rassen

WildStar: Mehr Informationen zu den neuen Rassen

Damit wir uns auch auf den geschichtlichen Hintergrund der neuen Rassen einschießen können, veröffentlichten die Macher von WildStar zwei weitere Storys rund um die Anführer der Chua und Mordesh. Mondo Zax und Victor Lazarin sind die neuen wichtigen Namen im WildStar Universum und Ihr könnt Euch im folgenden Absatz, deren  Hintergrundgeschichten durchlesen.

Mondo Zax und Victor Lazarin

WildStar MitarbeiterOffiziel zu BETA (Quelle)

Mondo Zax

MondoZax der AnführerMondo Zax ist der Cheftechnologe von DRED, der Division für Recherche und Experimente des Dominions. Der geniale, manische und rachsüchtige Mondo Zax verbringt seine Zeit damit, neue und spannende Methoden zu entwickeln, um den Planet Nexus ausbeuten und dabei gleichzeitig seine Feinde auf möglichst schmerzhafte Weise vernichten zu können.

Als dreizehnter Sprössling einer alles anderen als erlauchten Chua-Familie lernte Mondo Zax schon früh um sein Überleben zu kämpfen. Der unbestrittene Kümmerling der Familie Zax sah sich gezwungen, sich erfolglos mit seinen Geschwistern um lebensnotwendige Ressourcen wie Kleidung und Nahrung zu prügeln und sich tagtäglich vor körperlichem und seelischem Missbrauch zu verteidigen. Die Situation entspannte sich erst, als Mondos Geschwister nach und nach unter mysteriösen und unerklärten Umständen zu verschwinden begannen.

Mondo hoffte, sein neuer Status als Einzelkind würde ihn seinem Vater, einem Mechaniker für Vacu-Bots, dessen Leidenschaft für Maschinen er teilte, näherbringen, doch eine hitzige Auseinandersetzung über Prinzipien des Maschinenbaus öffnete eine unüberwindbare Kluft zwischen den beiden, die nicht mehr überbrückt werden konnte, nachdem Mondos Vater unerklärlicherweise bei der Routinekalibrierung eines Bots vaporisiert wurde. Mondo, der jetzt keinen gesetzlichen Vormund mehr hatte, wurde in ein Waisenhaus gesandt und fand sich einmal mehr in einer überfüllten, von Machtkämpfen geprägten Umgebung wieder. 

Zusätzlich zu seiner mangelnden Körpergröße und seinem generell schlechten Benehmen führten geschmacklose Gerüchte über das Ableben seiner Familie dazu, dass er von seinen Kameraden schikaniert wurde. Sein erbittertster Gegner war ein aggressiver Alpha namens Finkle Blurg, dessen Terrorregime endete, als Mondo ihn mit einem selbstgebauten Partikeldestabilisator zappte. Mondos mechanisches Genie erregte die Aufmerksamkeit des Reiches, und innerhalb weniger Wochen befand er sich an Bord eines Forschungsschiffes, wo man ihn mit der Aufsicht über DRED – der Division für Recherche und Experimente des Dominions – betraute.

Seitdem ist Mondos Name gleichbedeutend mit mechanischem Genie. Und DRED ist für die Entwicklung der fortschrittlichsten Technologie des Reiches verantwortlich – wie beispielsweise die Schnitter, die nach wie vor den Planeten Arboria verwüsten. Begeistert von der Entdeckung von Nexus hat Mondo eine Orbitalforschungsstation namens ZLAB konstruiert, die ihm als Hauptquartier dient und von der aus er seine Pläne für Beherrschung, Ausbeutung und Gemetzel schmiedet.

Victor Lazarin

Victor Lazarin der Mordesh AnführerVictor Lazarin, der brillanteste Alchemist der einstmals majestätischen Mordesh, entwickelte ein Elixier, das seinem Volk ewiges Leben gewähren sollte – doch stattdessen bestrafte es sie mit einem grauenhaften Siechtum. Mittlerweile verbringt er auf Nexus unermüdlich jede Sekunde seines Lebens mit der Suche nach einem Heilmittel für die Heimsuchung seines Volkes.

1531 AE schloss der gut aussehende Mordesh-Wunderknabe Victor Lazarin sein Studium an der renommierten Akademie der alchemischen Wissenschaften von Grismara mit Auszeichnung ab. Als Angehöriger der wissenschaftlichen Elite, die die unmittelbar bevorstehende Aufnahme der Mordesh in das Dominion gesichert hatte, teilte er seine Aufmerksamkeit zwischen seiner alchemistischen Tätigkeit und seiner jungen Braut Mina. Die Geburt seines ersten Kindes Lucy hätte Victors glücklichster Moment sein sollen, doch Mina erkrankte und starb tragisch bei der Geburt.

Vom Tod seiner geliebten Frau verfolgt, wurde er immer besessener das Enigma der Alchemisten zu lösen – das Geheimnis der Unsterblichkeit selbst. Jahrzehntelang vergrub sich Victor in die verbotenen Geheimnisse der Alchemie und sprengte die Grenzen traditioneller Wissenschaften. Er war besessen. Er war unerbittlich. Und einige Zeit später glaubte er, sein Ziel erreicht zu haben: das Immerleben-Elixier. Von seinem Erfolg überzeugt, probierte Victor es an sich selbst aus. Das Resultat war augenblicklich. Falten glätteten sich, Haare wurden stärker, Zähne wuchsen nach. Es schien, als hätte Victor das Unerreichbare erreicht. Innerhalb weniger Monate hatte so gut wie jeder Mordesh auf Grismara das Elixier zu sich genommen.

Doch das Wunder war kurzlebig. Nach einigen Monaten wurde zusehends klarer, dass die Formel instabil war. Strahlende, makellose Haut wurde fleckig und welkte, und bald verfielen die Betroffenen in eine blinde kannibalistische Rage. In einem seiner letzten klaren Momente stellte Victor das Vitalus-Serum her, eine vorübergehende Abwehr, die die degenerierende Wirkung der Ansteckung unterdrückte und den Wahnsinn in Schach hielt. Mit der Verteilung des Serums unter den letzten Überlebenden auf Grismara bewahrte Victor sein Volk vor der Auslöschung.

Nachdem er sich den Verbannten angeschlossen hatte, merzten Victors Anstrengungen mehrere Epidemien in der gesamten Flotte aus und halfen den Mordesh dabei, auch von jenen anerkannt zu werden, die von ihrem kadaverhaften Aussehen schockiert waren. Victor, der mittlerweile davon überzeugt ist, dass Nexus das Geheimnis von Leben und Tod birgt, hofft, eines Tages ein Heilmittel gegen die Ansteckung zu finden und die Vergebung und das Vertrauen seines Volkes wiederzuerlangen.

Ähnliche Artikel

WildStar Wallpaper

WildStar: Hotfix vom 11. November

Die Entwickler von Carbine Studios haben gestern Patch 1.4.1 für WildStar veröffentlicht, welcher einige neue …

WildStar Kyrokomplex

WildStar: Patchnotes zum Patch 1.4.1

Auch heute wurden die WildStar Server wieder für Wartungsarbeiten heruntergefahren. Diese sind mittlerweile vorzeitig beendet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.