Home - WildStar - WildStar News - WildStar: Datenzone wird ein 20er Raid

WildStar: Datenzone wird ein 20er Raid

Die Datenzone in WildStar war bisher für 40 Spieler ausgelegt. Viele haben sich bereits m Anfang darüber beschwert, doch Carbine Studios winkte immer wieder ab. Man würde darüber nachdenken, sehe aber keinen Sinn darin aktuell, so die Aussage.

WildStar Datenzone wird ein 20er Raid

Nun, einige Monate nach Release von WildStar sieht das Ganze ein wenig anders aus. Erst vor einigen tagen konnte man dem Quartalsbericht von NCSoft entnehmen, dass der Umsatz mit WildStar drastisch gesunken ist. Das Konzept Hardcore Spieler anziehen zu wollen ist kläglich gescheitert und nach hinten los gegangen.

WildStar Datenzone wird ein 20er Raid

Deshalb wird jetzt umstrukturiert auf 20 Spieler in der Datenzone. Durch diese Änderung sollen mehr Gilden die Möglichkeit erhalten den Schlachtzug zu besuchen als es bisher der Fall war.

WildStar MitarbeiterCarbine Studio zu Datenzone (Quelle)

Wir stellen die Datenzone gerade auf eine Schlachtzuginstanz für 20 Spieler (statt wie bisher für 40 Spieler) um.

Das ist natürlich eine große Veränderung, die Spieler unterschiedlich stark verärgern / freuen wird. Wir möchten an dieser Stelle einige der Gründe für diese Entscheidung näher erläutern.

Wir haben mit mehreren Schlachtzuggilden gesprochen – darunter mit allen, die zu dem Zeitpunkt Erfahrungen mit der Datenzone hatten. Das Feedback von allen verwies auf den enormen Druck, den der „Aufstellungsboss“ auf diese Gilden ausübte, und den (unserer Meinung nach) übertriebenen Stress, eine Schlachtzugaufstellung von 40 Spielern stabil aufrechtzuerhalten.

Unsere Analyse ergab, dass die Anzahl der Spieler, die an Schlachtzügen teilnehmen wollen, zu gering ist. Gleichzeitig ist die Zahl der Spieler, die teilgenommen haben, dann aber ausgestiegen und nicht mehr zurückgekehrt sind, viel zu hoch.

Mit dieser Änderung wollen wir dafür sorgen, dass der „Aufstellungsboss“ weniger Probleme bereitet, genügend Spieler zu versammeln, und es auch weniger Aussteiger gibt, ohne dass dabei das epische Erlebnis darunter leidet, einige der härtesten Herausforderungen zu meistern, die es derzeit überhaupt auf dem Spielemarkt gibt. Außerdem führt die Änderung noch zu weiteren Verbesserungen der Schlachtzüge:

Kampf – Unser Kampfsystem funktioniert bei einem kleineren Schlachtzug mit 20 Spielern viel besser und klarer. Das hat sich überaus erfolgreich im Genarchiv erwiesen. Die Reduzierung der Spieleranzahl in der Datenzone analog zum Genarchiv macht die Begegnungen, Räume und Mechaniken für die Spieler viel klarer, übersichtlicher und damit unterhaltsamer.

FPS – Mehr Spieler bedeuten mehr Rechenaufwand, und Schlachtzüge mit 40 Spielern reduzieren die Anzahl der möglichen Teilnehmer weiter, da nicht jeder über ein System verfügt, das die Inhalte unter diesen Umständen so flüssig verarbeitet, wie wir uns das vorstellen. Die Verringerung der Spieleranzahl entzerrt dieses Problem für die Verbindungen und Computer der Spieler beträchtlich, was für einige Räume und Begegnungen in der Datenzone sehr hilfreich ist.

Zukünftige Inhalte – Eine einheitliche Schlachtzuggröße erleichtert uns die Erstellung künftiger Inhalte, weil wir keine variierende Schlachtzuggröße mit unterschiedlichen Anforderungen mehr haben. Dadurch ist der Fortschritt der Spieler in kommenden Gebieten klarer definiert, und es kommt nicht mehr zu Problemen beim Vergleich von Schlachtzügen verschiedener Größe.

Gildenverwaltung – Die Leitung einer Gilde erfordert viel Aufwand. Durch die zwei verschiedenen Schlachtzuggrößen waren viele Gilden dazu gezwungen, nach dem Abschluss des Genarchivs möglichst rasch von 20 auf 40 Mitglieder anzuwachsen, was auch zu einer enormen Zunahme des Aufwands bei der Verwaltung der Gilde führte. Eine einheitliche Schlachtzuggröße in allen Instanzen bringt Spielern und Gilden Klarheit, was sie erwartet, und ermöglicht damit auch eine übersichtliche Planung.

Tests – Es ist nicht nur für Spieler sehr schwierig, 40 Teilnehmer zu versammeln, sondern auch für uns, wenn wir diese Begegnungen testen müssen. Die internen Tests adäquat durchzuführen, war daher in vielen Fällen überaus schwierig. Mit der Reduzierung der Größe werden Balancing, Feinschliff und Fehlerbehebung unserer Begegnungen viel effektiver.

Abschließend möchten wir noch einige weitere Punkte klären und Fragen beantworten, die sich euch mit Sicherheit stellen:

Wann kommt das alles?
Aktuell ist geplant, die Datenzone mit dem Patch 1.2.0 auf die Version für 20 Spieler umzustellen. Sie wird zusammen mit dem nächsten Update auf dem öffentlichen Testrealm (PTR) verfügbar sein, und wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Spieler sich an den Tests beteiligen.

Wir haben außerdem eine Teleporter-Version des Schlachtzugs nur für den PTR erstellt, damit Gruppen in jeden Raum der Instanz springen und ihn testen können, ohne sich auf dem üblichen Weg durchschlagen zu müssen.

Werden die Begegnungen leichter?
Nein. Manche Aspekte fühlen sich aufgrund der niedrigeren Spieleranzahl vielleicht so an, aber bei keiner Begegnung wurde die Schwierigkeit reduziert.

Gibt es die Version für 40 Spieler weiterhin?
Nein. Bestehende Errungenschaften aus der Version für 40 Spieler werden in „Galaktischer Teufelskerl“-Errungenschaften umgewandelt. Die Version für 40 Spieler bleibt nur so lange verfügbar, bis Datenzone-20 live geht.

Verändert sich dadurch die Ausrüstung?
Nein, die legendäre Ausrüstung bleibt legendär. Die Anzahl der Gegenstände, die pro Sieg als Beute droppt, wird wegen der neuen Schlachtzuggröße reduziert – vergleichbar mit der Anzahl von Gegenständen pro Boss/Miniboss im Genarchiv.

Sind noch Fragen offen?
Postet sie bitte in diesem Thread. Wir werden so viele Fragen wie möglich beantworten. Außerdem wird dieser Post weiterhin mit Fragen und Antworten aktualisiert.

Danke an euch alle, dass ihr WildStar spielt und uns so viel Feedback gebt und natürlich für viele unfassbare Wipes und einige hammermäßige Boss-Kills!

Ähnliche Artikel

WildStar Wallpaper

WildStar: Hotfix vom 11. November

Die Entwickler von Carbine Studios haben gestern Patch 1.4.1 für WildStar veröffentlicht, welcher einige neue …

WildStar Kyrokomplex

WildStar: Patchnotes zum Patch 1.4.1

Auch heute wurden die WildStar Server wieder für Wartungsarbeiten heruntergefahren. Diese sind mittlerweile vorzeitig beendet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.