Home - WildStar - WildStar News - WildStar: Aktualisierung der Beute

WildStar: Aktualisierung der Beute

Auf der offiziellen WildStar Seite gibt es einen neuen Blog-Artikel, welcher sich mit der Aktualisierung der Beute im Spiel befasst.

Aktualisierung der Beute

So sollen Questbelohnungen beispielsweise wesentlich nützlicher werden und oftmals dem Charakter einen Nutzen bieten. Auch wurden einige Händler überarbeitet und sogar manche entfernt, welche keinen besonderen Zweck erfüllten.

Auch Instanzen sollen sich mehr lohnen, genaueres dazu und mehr zur Aktualisierung der Beute erfahrt Ihr im folgenden Blog-Artikel von den Entwicklern.

WildStar MitarbeiterCarbine Studio zu Aktualisierung der Beute (Quelle)

Hallo an alle, hier ist Senior Game Designer Evan „Verizal“ Graziano. Es ist schon eine Weile her, seit ihr das letzte Mal von mir gehört habt, aber ich bin wieder da und habe einiges über die Änderungen an den Belohnungen zu berichten, die euch bei WildStarFree-to-Play erwarten werden. Steve „Meerkat“ Engle hat ja schon einige Details über die Überarbeitung der Werte von Gegenständen erzählt, und bei mir geht es jetzt darum, wie ihr in Zukunft überhaupt Gegenstandsbelohnungen bekommt.

Zunächst einmal sei gesagt, dass sich viel ändern wird –viel! Und weil niemand ellenlange Texte oder ausschweifende Vorreden mag, komme ich sofort zu einigen der wichtigsten Änderungen.

Das wollte ich schon immer!

Wenn Belohnungen für Quests vergeben wurden, hatte man oft das Gefühl, man kriegt welche für alle Klassen/Specs, nur nicht für die, die man gerade spielt. Wir haben viel Zeit in die Überarbeitung der Questbelohnungen gesteckt, damit sie nicht nur einen nachvollziehbareren Fortschritt bieten, sondern auch häufiger benutzbar und nützlich sind. Euch erwarten jetzt immer sinnvolle Questbelohnungen – ganz gleich, ob ihr einen Krieger-Tank, einen Sanitäter-Heiler, einen Arkanschützen-DD oder eine völlig andere Kombination spielt.

Wie soll ich davon leben?

Das Angebot der Händler war oft unstrukturiert, und die Auswahl wiederholte sich häufig. Ihre Ausrüstung war im Vergleich zu den Questbelohnungen immer wieder zu mächtig oder zu schwach, und die verfügbaren Konsumgüter machten Gegenstände uninteressant, in deren Herstellung Technologen und Köche Zeit investiert hatten.

Im Rahmen der kommenden Änderungen verkleinern wir das Inventar der Händler und entfernen oder verringern die Menge von Gegenständen, die Spieler ohnehin durch Spielen erringen können. Dadurch können wir auch mehr Augenmerk auf die Händler lenken, die tatsächlich herausstechen sollen – Konzern- und Ansehenshändler sind immer einen Besuch wert. Bei der Durchsicht der Quests und Händler im Spiel haben wir auch einige der unwichtigeren Händler gleich komplett entfernt.

WildStar Händler

Instanzen lohnen sich

Wir wollten Stufenaufstieg- und Endgame-Instanzen verbessern. Unser Ziel bei den Stufenaufstieg-Instanzen war die Verbesserung der Gesamtqualität der Belohnungen, um der größeren Herausforderung Rechnung zu tragen, Instanzen mit anderen niedrigstufigen Spielern abzuschließen. Außerdem haben wir Anpassungen vorgenommen, damit das, was ihr in Endgame-Instanzen seht, besser zusammenpasst, und wir haben die Gegenstandsanpassung im Endgame verbessert.

Das dürfte wohl die komplizierteste Sache sein, und ich werde mich bemühen, in den Foren für Anschlussfragen zur Verfügung zu stehen.

Bis dahin liste ich vorerst ein paar zentrale Punkte auf:

Ausrüstungsoptionen
Eines der größten Probleme mit den bisherigen Gegenstandswerten war, dass sie kaum Überschneidungen boten und die Ausrüstung deshalb nur selten von mehreren Klassen bzw. Specs benutzt werden konnte. Und falls doch, konnte oftniemand den Gegenstand wirklich gebrauchen, was dann meistens dazu führte, dass die Gruppe ihn zerstörte. Mit unseren neuen Werten wird das kaum noch passieren, und wir können auf jeder Gegenstandsstufe mehrere Optionen anbieten, während gleichzeitig die Beutetabellen präziser und berechenbarer werden.

Gegenstandsstufenbereiche
Gegenstandsstufenbereiche ist ein kompliziertes Wort für den Umstand, dass Beute aus vergleichbaren Inhalten gruppiert wird und aus einem bestimmten Stufenbereich stammt. Das Thema ist hauptsächlich in Schlachtzügen ein Problem, aber wir haben unser Bestes getan, damit die Stufenbandbreite nur ein oder zwei Gegenstandsstufen pro Inhaltsebene beträgt. Beispiel: In Abenteuern (Erfahren) gibt es Ausrüstung der Gegenstandsstufen 68/70, in Dungeons (Erfahren) Ausrüstung der Gegenstandsstufen 78/80, und im Genarchiv findet ihr die Gegenstandsstufen 96/100.

Bessere Beuteverteilung
In Dungeons und bei Schlachtzügen machen wir jetzt einen Unterschied zwischen Minibossen und Bossen. Die Endbosse sind nicht länger die letzte Barriere, die zwischen euch und einem höheren Beuterang steht. Stattdessen wird die Ausrüstung mit der höchsten Qualität unter allen Bossen verteilt, sodass nur einzigartige und besonders mächtige Drops die letzte Belohnung ausmachen. Dazu gehören unter anderem seltene Runen, Deko-, Artefakt- und andere Durchdringungsgegenstände sowie seltene Berufs- und Runenherstellungs-Materialien.

Neben diesen offensichtlicheren Änderungen wird es noch weitere bei Herausforderungen, Aufträgen, Weltbeute und anderen geben – seht sie euch auf dem öffentlichen Testrealm (PTR) an.

Der große Gegenstandstausch von 2015

Bei so vielen Änderungen habe ich eine Frage in letzter Zeit öfter gehört: „Welche Konsequenzen hat das für meine Gegenstände?“ Keine Sorge. Anders als bei früheren Überarbeitungen der Belohnungen mit Gegenstandsanpassung wird es diesmal reibungsloser vonstattengehen. Die wahrscheinlich größte Änderung dürfte sein, dass wir zahlreiche überflüssige Ausrüstungsgegenstände aus dem Spiel entfernen werden – Beute, die wegen Redundanzen durch die Änderungen an den Werten nicht länger erforderlich ist, oder die bei Inhalten droppt, wo sie als Belohnung nicht mehr interessant ist. Aber keine Panik, sie werden automatisch durch gleichwertige Gegenstände ersetzt, und die gesamte verbleibende Ausrüstung wird auf das neue Wertesystem aktualisiert – ihr müsst euch also keine neuen Gegenstände beschaffen, um die neuen Werte zu bekommen. Einfach gesagt: Jeder Ausrüstungsgegenstand, den euer Charakter aktuell trägt, wird entweder automatisch aktualisiert oder ersetzt. Solltet ihr betroffene Gegenstände in eurem Inventar oder auf der Bank haben, schicken wir euch im Spiel gleichwertigen Ersatz.

Aber was ist mit Ausrüstung, die ihr für Kostüme benutzt habt? Keine Sorge! Das Aussehen aller entfernten Gegenstände wird im Holo-Kleiderschrank gespeichert, sofern ihr sie dort bereits gelagert habt. Und falls nicht, nehmen wir uns extra Zeit, damit das entsprechende Aussehen – wenn auch nicht mit denselben Gegenständen – nach wie vor an anderer Stelle im Spiel verfügbar ist. Wir haben sogar dafür gesorgt, dass alle existierenden Gegenstände, die noch vorhanden sind, beim ersten Anmelden ihr Aussehen beibehalten.

WildStar Kostüm Zylinder

Wir haben uns große Mühe gegeben, damit die Downtime zwischen der ersten Anmeldung nach dem Update und dem Sprung zurück in die Inhalte so kurz wie möglich ausfällt. Damit der Wechsel für alle möglichst reibungslos verläuft, hoffen wir auf eure Hilfe auf dem PTR.

Ähnliche Artikel

WildStar: Hotfix vom 11. November

Die Entwickler von Carbine Studios haben gestern Patch 1.4.1 für WildStar veröffentlicht, welcher einige neue …

WildStar: Patchnotes zum Patch 1.4.1

Auch heute wurden die WildStar Server wieder für Wartungsarbeiten heruntergefahren. Diese sind mittlerweile vorzeitig beendet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.