Home - MMO Hardware Tests - Razer Naga Epic Chroma im Hardware-Test

Razer Naga Epic Chroma im Hardware-Test

Herzlich willkommen zu einem weiteren Hardware-Test hier auf MMOZone. In unserem ersten Maus Hardware-Test haben wir uns direkt eine Luxus-Maus ins Haus geholt. Wir haben dabei die Razer Naga Epic Chroma in den letzten 14 Tagen auf Herz und Nieren getestet und freuen uns, euch unseren Test präsentieren zu können.

Inhaltsverzeichnis (Razer Naga Epic Chroma)

Verpackung

Die Verpackung der Razer Naga Epic Chroma kommt in einem stabilen und sehr übersichtlichen Karton daher. Auf der Front befindet sich ein Abbild der Maus sowie die Hauptfeatures. Auf der Rückseite hingegen findet man weitere Features in mehreren Sprachen aufgelistet sowie ein Bild der Ladestation und Maus.

Verpackung der Razer Naga Epic Chroma
Verpackung der Razer Naga Epic Chroma
Rückseite der Razer Naga Epic Chroma
Rückseite der Razer Naga Epic Chroma

Sobald man den Karton der Verpackung öffnet, schiebt sich der Inhalt mit der Maus nach oben – sehr cool.. außerdem erwartet den neuen Käufer direkt ein kleines Begrüßungsschreiben von Min-Liang Tan dem Co-Founder, Geschäftsführer und Creative Director von Razer.

Begrüßungsschreiben der Razer Naga Epic Chroma
Begrüßungsschreiben der Razer Naga Epic Chroma

Wenn man das Begrüßungsschreiben sowie die Anleitung der Maus zur Seite legt, erwartet einen direkt die neue Maus, welche einem auch sofort ins Auge springt. Daneben befindet sich noch das Ladekabel und die Ladestation.

Die Razer Naga Epic Chroma in ihrer Verpackung
Die Razer Naga Epic Chroma in ihrer Verpackung

Ersteindruck und Inbetriebnahme der Maus

Sobald man die Maus das erste mal in die Hand nimmt, merkt man direkt, wie gut sie in der Hand liegt. Und auch das Gewicht der Maus ist mit ca. 150 g sehr angenehm für einen normalen Gamer.

Die eigentliche Installation der Razer Naga Epic Chroma ist denkbar einfach. Einfach das Ladekabel an die Ladestation oder alternativ direkt an die Maus stecken und mit USB an dem Computer verbinden. Windows erkennt die Maus innerhalb wenigen Sekunden.

Maus, Ladestation und Ladekabel
Maus, Ladestation und Ladekabel

Es wird empfohlen die Software „Razer Synapse“ zu installieren, um alle Features der Maus wie z.B. die In-Game MMO-Konfiguration nutzen zu können. Für die World of Warcraft gibt es sogar einen eigenen, speziellen Konfigurator in Razer Synapse. Fertigkeiten können damit direkt und intuitiv per drag-and-drop auf das Overlay zugewiesen werden. So ist es möglich verschiedene Skill-Sets zu erstellen, damit die wichtigsten Fertigkeiten bei Bedarf schnell griffbereit sind.

Razer Synapse Software für die Razer Naga Epic Chroma
Razer Synapse Software für die Razer Naga Epic Chroma

Technische Daten und Features der Maus

Schauen wir nun noch einmal auf die technischen Daten und eigentlichen Features der Razer Naga Epic Chroma denn diese können sich durchaus sehen lassen.

Technische Daten

  • 19 auf MMOs optimierte, programmierbare Tasten
  • Mechanisches 12er Daumentastenfeld
  • Klick- und kippbares Scrollrad
  • 4G Laser-Sensor mit 8200 dpi
  • Kabellose Technologie der Gaming-Klasse
  • Ladestation
  • Chroma-Beleuchtung mit 16,8 Millionen anpassbaren Farboptionen
  • Razer Synapse-fähig
  • 1000 Hz-Ultrapolling
  • 200 IPS (Inches pro Sekunde) und 50 G-Beschleunigung
  • Geräuschfreie Ultraslick- Gleitfüße
  • 2 m langes, geflochtenes USB-Ladekabel
  • Ungefähre Abmessungen:
    • 119 mm (Länge)
    • 75 mm (Breite)
    • 43 mm (Höhe)
  • Ungefähres Gewicht: 150 g
  • Akkulaufzeit: ca. 20 Stunden (kontinuierliches Gaming) Die Lebensdauer
    dieses Akkus hängt von seiner Nutzung ab

Systemanforderungen

  • PC oder Mac mit einem freien USB-Port
  • Windows® 8 / Windows® 7 / Windows Vista® / Windows® XP (32-Bit) / Mac OS X (v10.7 – 10.9)
  • Unterstützung für In-Game-Konfigurator nur unter Windows® 8 / Windows® 7 / Windows Vista®
  • Internetanschluss
  • 100MB freier Speicherplatz
  • Razer Synapse Registrierung (gültige E-Mail-Adresse erforderlich), Software-Download, Annahme des Lizenzvertrags und eine Internetverbindung sind nötig, um die vollen Funktionen des Produktes zu nutzen und Software-Updates zu erhalten. Nach der Aktivierung sind die vollen Funktionen im optionalen Offline-Modus verfügbar.

Spielgefühl und Qualität der Verarbeitung

Kommen wir nun zum eigentlich wichtigsten Punkt dieses Hardware-Tests – Dem Spielgefühl mit der Razer Naga Epic Chroma und der eigentlichen Qualität bei der Verarbeitung. Da ich seit mehreren Jahren ein Anhänger der Razer Naga 2012 bin, viel mir der Umstieg auf die Naga Epic Chroma nicht wirklich schwer.

Dennoch benötigt man wie bei jeder Maus oder auch Tastatur einige Stunden der Eingewöhnung. So ist es natürlich auch bei der Razer Naga Epic Chroma gewesen. Allerdings dadurch, dass ich bereits die erwähnte Naga 2012 nutzte, viel mir der Umstieg nicht wirklich so schwierig. Nach wenigen Stunden hat sich die Hand an die neuen Oberflächen und Abmessungen gewöhnt, und man möchte die Maus gar nicht mehr aus den Händen nehmen.

Was besonders schön an der Maus ist, sind die 19 auf MMO’s programmierbaren Tasten, welche bequem mit der Razer Synapse Software konfiguriert werden können. Ein besonderes Merkmal bei der Razer Naga sind die 12-Daumentasten, welche mit mechanischen Schaltern ausgestattet sind.

Daumen-Tastenfeld der Razer Naga Epic Chroma
Daumen-Tastenfeld der Razer Naga Epic Chroma

Besitzer einer Razer Naga werden den Unterschied sofort fühlen und direkt im Daumen spüren. Auch das neue hervorgehobene Tasten-Design ist etwas überarbeitet und ich möchte mal sagen kantiger und im positiven Sinne auch griffiger zur Hand geworden im Vergleich zu den älteren Modellen der Naga-Serie.

Zur Akkulaufzeit kann man vielleicht noch erwähnen, dass Razer diese mit bis zu 20 Stunden kontinuierlichem Gaming angibt. In der Razer Synapse Software findet ihr einen Punkt, welcher den Ladezustand genau darstellt und auch die Energiesparoptionen individuelle einstellen lässt. Da ich keine 20 Stunden dauerhaft gespielt habe, kann ich leider nichts genaues zur Akkulaufzeit der Razer Naga Epic Chroma sagen.

Razer Synapse Ladezustand der Maus
Razer Synapse Ladezustand der Maus

Abschließend noch etwas zur Qualität der Maus. Die Verarbeitung ist durchaus positiv, da hatte ich in der Vergangenheit schon schlechtere Modelle auch von Razer in der Hand. Was die Lebensdauer der Maus angeht, lässt sich sowas natürlich nicht in einem 2 wöchigen Test klar bestimmen, dennoch erwartet man eine längere Lebensdauer bei so einer hochwertigen und teuren Maus.

Preis / Leistung

Der Preis für die Razer Naga Epic Chroma liegt derzeit bei rund 120 Euro (Stand: April 2015). Dies ist natürlich eine Menge Geld für eine Gaming-Maus.

Man darf aber natürlich nicht vergessen, dass es sich hierbei um eine kabellose Gaming-Maus handelt. Wenn ihr keinen Wert auf kabellose Technologie und anpassbare Farben legt, empfehlen wir Euch aber ganz klar die Razer Naga Gaming Maus für um die 70 Euro bestellen.

Wer allerdings wirklich Wert auf eine kabellose Maus und anpassbare Farben (16,8 Mio.) legt, ist mit der Razer Naga Epic Chroma sehr gut bedient. Nicht nur das angenehme Design sowie die vielen technischen Features konnten uns in dem Test überzeugen, sondern gerade die 19 programmierbaren Tasten sowie das mechanische Daumen-Tastenfeld haben ganz klar gepunktet.

Fazit und Bewertung

Kommen wir nun zum eigentlichen Fazit, welches ja bereits mehr oder weniger schon bei der Preis und Leistung erwähnt wurde. Bei der Razer Naga Epic Chroma handelt es sich um eine absolute Luxus-Maus für Gaming-Fans.

Wer also wirklich Wert auf eine gute Gaming-Maus legt, ist mit der Razer Naga Epic Chroma sehr gut bedient, auch wenn der Preis für etwas mehr als 120 Euro doch schon echt happig ist. Die kabelgebundene Variante der Razer Naga Gaming-Maus in einer etwas abgespeckten Form gibt es bereits für um die 70 Euro.

Dennoch möchte ich die Razer Naga Epic Chroma nach dem Test wirklich nicht mehr missen..

Herzlich willkommen zu einem weiteren Hardware-Test hier auf MMOZone. In unserem ersten Maus Hardware-Test haben wir uns direkt eine Luxus-Maus ins Haus geholt. Wir haben dabei die Razer Naga Epic Chroma in den letzten 14 Tagen auf Herz und Nieren getestet und freuen uns, euch unseren Test präsentieren zu können.…

Razer Naga Epic Chroma

Verpackung und Ersteindruck - 85%
Technische Daten und Features - 80%
Spielgefühl und Qualität - 85%
Preis und Leistung - 75%

81%

von 100 %

Luxus-Gaming Maus für behobene Ansprüche!

User Rating: 4.13 ( 3 votes)

Hat dich unser Razer Naga Epic Chroma Test überzeugt? Die Maus kannst du versandkostenfrei direkt bei Amazon.de bestellen.

Abschließend möchten wir uns noch bei der Firma Razer für die Möglichkeit diese Maus über zwei Wochen lang zu Testen bedanken. Weitere Produktinformationen über die Naga Chroma findet ihr auf der offiziellen Produktwebseite von Razer.

Ähnliche Artikel

Stylische Trageleiste am Monitor

EIZO Foris FS2434-BK im Hardware-Test

Herzlich willkommen zu einem weiteren Hardware-Test hier auf MMOZone. Heute möchten wir Euch den Gaming-Monitor …

MSI GS72 6QE STEALTH PRO(4K) - 18

MSI GS72 6QE STEALTH PRO(4K) im Hardware-Test

Gaming Laptops gibt es wie Sand am Meer. MSI, mit 19% Marktanteil der Marktführer unter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.