Home - Mobile Games - Mobile – Pocket Legends vorgestellt

Mobile – Pocket Legends vorgestellt

Pocket Legends - CharakterEine Runde Pocket Legends gefällig? Die diesjährige GamesCom 2012 hat es mal wieder bewiesen. Der Hype um die Mobile Games ist stark angestiegen und ist schon jetzt durchaus in der Lage, große Namen der Konsolenriesen in den Schatten zu stellen. Klar, Mobile Gaming hat einen sehr großen Vorteil: Es ist immer und von überall aus spielbar. Zudem stehen viele Spiele mittlerweile kostenlos zum Download bereit und brauchen sich selbst dann spielerisch, aber auch grafisch nicht zu verstecken. Um euch auch in diesem Bereich eine Anlaufstelle bieten zu können, möchten wir heute direkt mit Pocket Legends starten. Eines der wohl bekanntesten und erfolreichsten MMO Spiele für iPhone und Android Smartphones.

Eckdaten zu Pocket Legends

  • Entwickler: Spacetime Studios
  • Letzte Aktualisierung: 13.03.2012
  • System: Android, iPhone, iPad, iPodTouch (iOS 3.0 oder neuer)
  • Größe: ab 28,16 MB

Pocket Legends – Charaktere

Wer Charakter wie in League of Legends oder Guild Wars 2 erwartet, der wird sich wundern, denn hier herrschen der Bär, ein Adler und eine Elfe. Während der Bär den Part des allseits bekannten und oftmals favorisierten Krieger (Tank) übernimmt, schwingt die Elfe auch in Pocket Legends vorzugweise ihren Stab um gegnerische Einheiten mit magischen Zaubersprüchen aus dem Weg zu räumen oder Verbündete zu mehr Lebenspunkte zu verhelfen. Der Adler ist der Jäger unter den drei zur Verfügung stehenden Charaktere und wütet nicht nur im tiefsten Dschungel mit seinem Bogenschützen durch die Regionen.

Pocket Legends

Start und der Verlauf des Spiels

Das Mobile Game gibt es bereits kostenlos im jeweiligen Store und kann jederzeit heruntergeladen werden. Ist die Installation abgeschossen und das Spiel wurde gestartet, kann man sich zwischen den drei bereits erwähnten Charakteren entscheiden. Je nachdem was man eben lieber spielt. Einen Namen kan man seinem Champion natürlich auch noch geben und schon kann es losgehen. Das Spiel Pocket Legends spielt in der Fantasiewelt von Alterra. Doch bevor man sich in blutige Schlachten begeben kann, lernt man in einem kurzen Tutorial alle nötigen Handgriffe.

Wie beispielsweise das bewegen, was über ein sogenanntes Control-Feld funktioniert. Hier kann man in jede beliebige Richtung klicken, in welche der Charakter laufen soll. Zum angreifen befindet sich unten rechts am Bildschirmrand ein „Angriffs-Symbol“. Neben diesen Helferleins, hat man natürlich auch eine Lebens- sowie Manaanzeige und auch die später hinzukommenden Fähigkeiten werden dort griffbereit sein. Wie bei eigentlich allen MMO’s üblich, wird man auch in Pocket Legends sehr früh an Quests herangeführt, wo man neben Erfahrunspunkten auch wichtige Items oder sogar Gold erwerben kann. Mit jeder aufsteigenden Stufe, könnt ihr eure Fähigkeiten wie Intelligenz, Geschicklichkeit oder Stärke skillen. 

In späterer Folge, ansteigendem Level und weiteren erworbenen Regionen, könnt ihr euch im PvE, aber auch im mittlerweile sehr beliebten PvP beweisen. Um die Quests erfolgreich abzuschließen, begibt man sich in einen Spielraum, wo man automatisch mit vier weiteren Spielern aus aller Welt zusammengewürfelt wird. Wer lieber mit Freunden spielen möchte, der kann natürlich auch einen eigenen Raum erstellen und diesen mit einem Passwort versehen. Das koordinieren und absprechen ist, wie in World of Warcraft, Guild Wars und Co. auch in Pocket Legends maßgebend und kann über Sieg oder Niederlage entscheiden. Da das Spiel ausschließlich auf Englisch ist, sollte man neben einem ausreichenden Datenvolumen, auch die Grundkenntnisse dieser Sprache besitzen. In der breiten Masse ausschließlich deutsche Vertreter zu finden, ist mit der Nadelsuche im Heuhaufen gleichzusetzen.

Auf die Plätze, fertig, downloaden!

Ihr seht also, obwohl es für das Smartphone ist, lässt das MMORPG keine Wünsche offen. Ihr könnt euch mit anderen Spielern austauschen, neue Regionen erwerben, spezielle Items sammeln, oder euch die besten Rüstungen zusammenstellen, um gegen eventuelle Endgegner gewappnet zu sein. Wie sich die Fähigkeiten der jeweiligen Charakter zusammensetzen und  was es mit dem Erweb von Regionen auf sich hat, erfahrt ihr schon bald in einem kleinen Anfänger-Guide.

Ähnliche Artikel

Curiosity macht süchtig

Curiosity – der Würfel macht süchtig

Curiosity macht süchtig . Seit ein paar Tagen prügeln sich hunderttausende von Mobile Gamern um …

Borderland Legends

Borderlands Legends – Mobile Game für das iPhone

Ab dem 31. Oktober haben alle Borderlands Fans einen Grund zur Freunde. Denn für das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.