Home - Mobile Games - Mobile – Legendary Heroes vorgestellt

Mobile – Legendary Heroes vorgestellt

Legendary HeroesIst Legendary Heroes etwa ein Abklatsch von unserem allseits geliebten League of Legends? Auf den ersten Blick sieht es wohl so aus. Schon alleine das Titelbild des Mobile Games erinnert sehr stark daran und auch das Spielprinzip ist mit League of Legends vergleichbar. Die Tatsache, dass es ein Free2Pay ist, lässt keinen Zweifel mehr. Der Entwickler Maya wollte auf den Hype von LoL aufspringen und mit Legendary Heroes in der Mobile Branche Fuß fassen. Ob es ihnen mit diesem Spiel gelungen ist oder ob es einfach nur ein schlechter Abklatsch bleibt, schauen wir uns einfach mal genauer an.

Eckdaten zu Legendary Heroes

  • Entwickler: Maya
  • Letzte Aktualisierung: 31.08.2012
  • System: Android, iPhone, iPad, iPod Touch (iOS 4.2 oder neuer)
  • Sprachen: Englisch, Portugiesisch, Russisch
  • Größe: Android 45,83MB | iOS 55.6 MB

Start und der Verlauf des Spiels

Sofern man nach der Installation das Update (weitere 60 MB) problemlos herunterladen konnte, geht es auch schon los. Vorab werdet ihr aufgefordert eure gewünschte Sprache auszuwählen. Deutsch werdet ihr vergebens suchen, doch immerhin stehen euch hier Englisch, Portugiesisch und Russisch zur Verfügung. Zwei Sprachen mehr als sonst. Während der Multiplayer sich noch in der Beta Version befindet und das Quick Match erst ab Level 6 freigeschaltet werden kann, bleibt uns Anfangs nur die Kampagnen-Auswahl. Hier kommen wir erstmals an einen Punkt, der weniger an League of Legends als an Spieletitel wie DotA oder Starcraft 2 erinnert, denn in Legendary Heroes steuerst du drei Charaktere gleichzeitig. Da dir zu Beginn ohnehin nur vier freie Champions zur Auswahl stehen, musst du dich nicht erst stundenlang mit jedem Champion befassen, ehe du dein buntes Trio zusammengestellt hast. Auch die Skins sind erstmal nicht erwähnenswert, diese können nämlich erst im Laufe des Spiels – wie im Stil von League of Legends – gegen Diamanten erworben werden.

Legendary Heroes - Start

Endlich im aktiven Spielgeschehen angekommen, startet man – wie hätte man es anders gedacht – an seiner Basis, dessen Tower beschützt werden müssen. Oben rechts befindet sich die Karte, direkt darunter die Fähigkeiten des jeweiligen Champions. Unten Links hast du die Möglichkeit zwischen deinen Champions hin und her zu wechseln, um diese mit mit Hilfe des Touchbildschirmes über die Map zu geleiten und Gegner oder Türme anzugreifen. Ebenso findest du dort die Health, den Fortschritt der Erfahrungen und das Level wieder. Deine Champions sind aber dennoch in der Lage auch alleine ihren Weg zu bestreiten und gegnerische Einheiten zu eleminieren. Sie sind also nicht rund um die Uhr auf deine Befehle angewiesen. Oben links hat man jederzeit die Möglichkeit sein hart erkämpftes Gold jederzeit in Items und Tränke einzutauschen. Praktisch, denn in League of Legends geht dies nur in der Basis. Das Ziel des Spiels ist für eingefleischte LoL-Fans sicherlich klar. Die beiden verfügbaren Lanes müssen bewacht werden und die gegnerische Basis gehört zerstört und dem Erdboden gleichgemacht. Logisch! Mit insgesamt 30 Maps stehen dir als Spieler viele unzählige Stunden Spielspaß bevor, in denen du deine Champions trainieren kannst und sie mit den richtigen items versorgst.

Legendary Heroes - Champions

Charaktere in Legendary Heroes

Kommt Rat, kommt Tat und wer sich nicht nur mit den vier freigeschalteten Champions vergnügen, sondern die insgesamt 10- Köpfige Auswahl  an Champions ausprobieren möchte, der muss auch in Legendary Heroes in die Tasche greifen und bares Geld gegen Diamanten eintauschen. Vorerst bleiben einem aber Ravager, Crusader, Soultaker und Mind-Eater, die ihren Dienst antreten und dich durch Legendary Heroes begleiten werden. Jeder dieser Charaktere hat jeweils vier Fähigkeiten, die es in diesem Echtzeit-Strategiespiel auszubauen gilt. Um deine Champions noch schlagfertiger und Immuner zu machen, sind neben diversen Items auch sogenannte Power-Ups sinnvoll. So kannst du deine Rüstung stärken, mehr Leben gewinnen oder deine Waffen aufwerten. Es ist aber natürlich kein Muss!

Legendary Heroes - Spiel

Wie fällt das Fazit aus?

Das Mobile Game Legendary Heroes ist definitiv an League of Legends angelehnt und erweist sich dank netter Grafik und interessanten Champions als echte Alternative für das Smartphone. Wer sich bereits mit solchen Spielen befasst hat wird schnell das Prinzip erkennen und seine Champions gezielt an seine Bedürfnisse und Fähigkeiten anpassen. Für all diejenigen, die sich bislang weniger damit auseinandergesetzt haben, ist vielleicht eine kleine Eingewöhnungszeit von Nöten. Der langfristige Spielspaß ist aber definitiv gegeben. Klar, aktuell fehlt einfach noch der Multiplayer, da dieser sich aber bereits in der Beta Phase befindet, sind wir sehr optimistisch und freuen uns, wenn man endlich auch einmal fernab der gesteuerten Gegner, gegen Spieler aus aller Welt antreten kann. 

Ähnliche Artikel

Curiosity macht süchtig

Curiosity – der Würfel macht süchtig

Curiosity macht süchtig . Seit ein paar Tagen prügeln sich hunderttausende von Mobile Gamern um …

Borderland Legends

Borderlands Legends – Mobile Game für das iPhone

Ab dem 31. Oktober haben alle Borderlands Fans einen Grund zur Freunde. Denn für das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.