Home - Minecraft - Minecraft News - Minecraft: Film aus rechtlichen Gründen eingestellt

Minecraft: Film aus rechtlichen Gründen eingestellt

Vor einigen Tagen haben Brandon Laatsch sowie Youtuber Freddie Wong auf Kickstarter eine Spendenkampagne eröffnet. Mit diesen Spenden wollte man einen Minecraft Film drehen. Ziel war es 600.000 Dollar einzunehmen.

Notch sagt „Nein“ zu dem Projekt

Doch haben die beiden Filmemacher nicht beachtet, dass Mojang etwas dagegen haben könnte, da das Ganze auf Ihrem Spiel und somit auf Ihrer Lizenz basiert. Über Twitter hat Notch nun bekannt gegebene, dass das Projekt gegen deren Rechte verstößt und man es deshalb einstellen muss.

Bisher hat das Projekt auf Kickstartet über 1.000 Unterstützter gehabt und bereits 63.000 Dollar eingenommen. Ob man mit Mojang kurzfristig über die Lizenz sprechen kann ist unwahrscheinlich.

Ähnliche Artikel

Minecraft: Story Modus – Neues Spiel von Telltale Games

Zuletzt haben wir darüber berichtet, dass der Minecraft-Film nun wohl doch nicht in das Kino …

Minecraft: Pre-Release 1.8.2 veröffentlicht

Mojang hat nun auf der offiziellen Seite bekannt gegeben, dass der Pre-Release 1.8.2 veröffentlicht wurde. …

Ein Kommentar

  1. Warum kann Mojang dem Projekt nicht zustimmen, wenn sie schon keinen eigenen Film machen wollen?
    Ich verstehe es nicht! Schade!!! 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.