Home - Minecraft - Minecraft News - Minecraft – Azeroth nachgebaut

Minecraft – Azeroth nachgebaut

Minecraft - Azeroth nachgebaut

Azeroth hat wunderschöne Landstriche, jedes Gebiet in World of Warcraft unterscheidet sich und ist meist mit viel Liebe zum Detail generiert. Ein Spieler hat jetzt Azeroth in Minecraft nachgebaut. Dafür wurden sagenhafte 68 Millionen Blöcke verbraucht. Die gesamte Welt erstreckt sich auf über 275 km².

Eine gewöhnliche Minecraft Welt ist zwischen 40-80 MB groß. Und dann müssen da schon eine ganze Menge Bauwerke enthalten sein. Die Minecraft Azeroth Welt ist sagenhafte 24 GB groß wenn sie entpackt ist.

Der Trick

Das selbst ein großes Team dieses Projekt nicht bewerkstelligen könnte ist wohl jedem klar. Denn die Welt wurde nicht komplett mit der Hand gebaut, sondern durch Tools ausgelesen und in Minecraft importiert. Trotz allem wurden viele Details hinzugefügt, damit die Atmosphäre genauso gut herüber kommt wie in World of Warcraft.

Inhalt

Die Welt könnt Ihr Euch <Hier> herunterladen. Es sind sämtliche Gebiete von Kalimdor und den östlichen Königreichen enthalten. Ebenfalls sind sämtliche Höhlen und Dungeons begehbar die nicht instanziert sind im Spiel. So könnt Ihr beispielsweise den Schwarzfels erkunden und durchqueren, dort aber nicht in die Instanen die Ihr aus dem Spiel kennt.

Galerien

Der Schöpfer hat auch einige Galerien veröffentlicht in dem Ihr Euch die Welt angucken könnt bevor Ihr sie herunterladet.

<Hier> könnt Ihr Euch Kalimdor in der Übersicht ansehen.

<Hier> könnt Ihr Euch die östlichen Königreiche in der Übersicht ansehen.

<Hier> findet Ihr die komplette Galerie.

Scharlachrotes Kloster in Minecraft

Das „Scharlachrote Kloster“ in Minecraft.

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2: Berufe Guide Waidmann 0-500

Herzlich Willkommen zu unserem Guild Wars 2 Berufe Guide Waidmann 0-500. Folgend findet Ihr eine …

FF 14: Job- und Klassenguide

Das Klassen- und Jobsystem gehört ohne Frage zu einem der spannendsten Features in Final Fantasy …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.