Home - League of Legends - League of Legends News - League of Legends: Sejuani und Trundle Rework

League of Legends: Sejuani und Trundle Rework

RIOT rührt wieder einmal an alten Helden rum um diese ins neue Licht zu rücken. Gerade neue Spieler sollen die neuen Champions kennen lernen. Dies erreicht RIOT mit der Überarbeitung alter Chas die kaum gespielt werden.

trundle_and_sejuani

League of Legends: Sejuani und Trundle Rework

Sejuani und Trundle sind schon seit längerer Zeit bei RIOT in den plänen. Welche Änderungen nun genau vorgenommen werden seht ihr hier detailiert bei uns.

Riot MitarbeiterMorello zu http://euw.leagueoflegends.com/de/news/champion-überarbeitung-sejuani-der-zorn-des-winters

sejuani_article

Sejuani

Sejuani wappnet sich für die Schlacht und kann den unausweichlichen Konflikt, der in Freljord brodelt, kaum erwarten. Für Sejuani stehen zahlreiche Veränderungen an, zu denen eine optische Aufwertung, neue Spielmechaniken und eine fundierte Ausarbeitung ihrer Hintergrundgeschichte gehören.

Grafik

Sejuanis Auftreten mit viel Haut und in leichter Rüstung wollte nicht so recht zur Idee einer dominanten, Eiskriegerin passen. Nun sitzt sie in schwerer Rüstung auf ihrem Keiler und bringt somit zweifelsfrei den Kern unseres Konzeptes dieser Championesse rüber. Sie ist mächtig, in der Lage Freljord zu erobern und die Winterklauen zum Sieg zu führen.

Wenn wir allerdings planten, Sejuanis Auftreten eindrucksvoller zu gestalten, mussten wir auch dafür sorgen, dass ihr unerbittliches Reittier mithalten kann. Also fügten wir seinem Modell ordentlich Masse und Kraft hinzu und aktualisierten die Animation von „Arktischer Angriff“, die nun zeigt, wie er verstreute Gegner in die Luft wirft.

Ebenso wie bei Karma und Trundle bekommen all jene unter euch, die Sejuani bereits freigeschaltet haben, einen kostenlosen Skin, der auf dem traditionellen Aussehen von Sejuani basiert.

Spielweise

Um das Versprechen einer mächtigen Barbarin einzulösen, haben wir die Nützlichkeit ihrer Fähigkeiten verstärkt, wodurch sie sich nun als gewaltige, robuste Initiatorin kopfüber in den Kampf stürzen kann. Mit einer mächtigen, Rüstung generierenden Fähigkeit, einem wirkungsvollen Hochschlagen-Effekt, Flächenschaden und einer Verlangsamung in Verbindung mit einer optimierten Version von „Eisgefängnis“ ist der Zorn des Winters jetzt sogar noch furchteinflößender.

 Passive Fähigkeit: Frostrüstung – Wenn ein Gegner durch eine Fähigkeit oder einen normalen Angriff Schaden erleidet, wird Sejuani Rüstung gewährt und auf sie wirkende tempoverringernde Effekte werden abgemildert. Falls Sejuani „Frostrüstung“ bereits besitzt, wird deren Dauer erhöht.

  • Q: Arktischer Angriff – Sejuani stürmt nach vorn und schlägt Gegner in die Luft, während sie magischen Schaden verursacht. Der Ansturm endet, nachdem ein gegnerischer Champion in die Luft geschlagen wurde.
  • W: Flegel der Nordwinde – Sejuanis nächster normaler Angriff verursacht magischen Schaden an ihrem Ziel und den Gegnern in dessen Nähe. Daraufhin beginnt sie, ihren Flegel zu schwingen, mit dem sie magischen Schaden über Zeit an Gegnern in der Nähe verursacht. Wenn diese Fähigkeit erneut aktiviert wird, beginnt sie sofort damit, ihren Flegel zu schwingen.
  • E: Permafrost
    • Passiv: Fähigkeiten und normale Angriffe wenden auf Gegner „Frost“ an.
    • Aktiv: Alle Gegner in der Nähe, die von „Frost“ betroffen sind, erleiden magischen Schaden und werden verlangsamt.
  • R: Eisgefängnis – Sejuani wirft auf gerader Linie eine frostgeschmiedete Bola. Falls die Bola einen gegnerischen Champion trifft, zerspringt sie und betäubt das Ziel und Gegner in der Nähe. Falls die Bola bis auf ihre maximale Reichweite fliegt, zerspringt sie und verlangsamt Gegner. Alle Gegner, die sich im Umkreis der zerspringenden Bola aufhalten, erleiden magischen Schaden.

 

 

Im Dschungel: Sejuani ist außerhalb des Dschungels auch jetzt noch eine reitende Massenkontroll-Maschine. Zu Beginn des Spiels sorgt „Frostrüstung“ dafür, dass ihre Lebenswerte hoch bleiben, während sie mit „Flegel der Nordwinde“ durch die Dschungellager pflügt. Die Kombination aus „Permafrost“ und einem zeitlich gut platzierten „Arktischer Angriff“ aus dem hohen Gras heraus kann in Nullkommanichts Gegner für die Tötung festsetzen. Sobald sie einen Punkt für „Eisgefängnis“ investiert hat, enden Sejuanis Angriffe aus dem Hinterhalt durch die zusätzliche Betäubung sogar noch schneller tödlich.

Im Spielverlauf: In der Spielmitte überzeugt Sejuani als exzellente Championesse, die auch auf mehreren Lanes Druck aufbauen kann. Dies tut sie mit „Flegel der Nordwinde“ und einer Kombination aus ihren anderen Fähigkeiten, um gegnerischen Angriffen aus dem Hinterhalt aus dem Weg zu gehen. Ihr komplettes Arsenal an Massenkontroll-Fähigkeiten lässt das gegnerische Team erzittern, wenn es jagt oder gejagt wird. Die passive Rüstung erlaubt es ihr, bei Scharmützeln ganz vorn mitzumischen, während sie weiß, dass ihre Teammitglieder sich ihre Ziele nach Belieben herauspicken können.

Zum Ende des Spiels hin & Teamkämpfe: Als eine der eindrucksvollsten Initiatorinnen bei League of Legends kann Sejuani „Eisgefängnis“ nutzen, um einen Kampf in der Nähe eines Ziels zu erzwingen oder sich zurückziehende Gegner mit „Arktischer Angriff“ zu jagen. Als verlässliche Quelle für magischen Schaden eignet sich Sejuani in einem auf Angriffsschaden ausgelegten Team wunderbar als Tank. Ihr Angriff kann eine kanalisierte ultimative Fähigkeit unterbrechen oder beim Positionsspiel des gegnerischen Teams für Wirbel sorgen. Die ganze Zeit über absorbiert sie viel Schaden und schützt die weicheren Mitglieder ihres Teams, indem sie Gegner zwingt, sie mit ihrer beeindruckenden Massenkontrolle anzugreifen.

Hintergrundgeschichte

Sejuani wurde mit Entbehrungen gestillt und von Barbarei großgezogen. Wo andere der Rauheit Freljords erlagen, wurde sie von ihr abgehärtet, bis Schmerz zu Kraft, Hunger zu Ermutigung und Frost zu einem Verbündeten bei der Auslese der Schwachen wurde. Durch ihr Martyrium lernte sie, dass, um im endlosen Winter zu bestehen, man ebenso kalt und unnachgiebig werden muss. In Sejuanis Augen verfügen ihre Anhänger entweder über den Eifer zu bestehen oder das Recht zu sterben. Sobald sie Freljord erobert haben wird, weiß sie, dass jene, die überleben, eine Nation bilden werden, die allen das Fürchten lehrt.

Als Kind musste die Anführerin der Winterklauen zusehen, wie die Zahl der Mitglieder ihres Stammes langsam schwand. Kälte und Hunger rafften alle dahin, die nicht widerstandsfähig genug waren. Sie war die einzige ihrer Zwillinge, die das zehnte Lebensjahr überschritt, sodass Sejuani sich sicher war, dass auch sie leidvoll sterben würde. In ihrer Verzweiflung suchte sie spirituellen Rat bei der Mystikerin ihres Stammes. Doch die Seherin sagte nicht Sejuanis Tod voraus. Stattdessen prophezeite sie, Sejuani würde eines Tages Freljord erobern und die zersplitterten Stämme ihrer Heimat vereinen.

Gerüstet mit dem unerschütterlichen Glauben an ihr Schicksal ging Sejuani an Grenzen, die jeden getötet hätten, der nicht mit ihrem Willen zum Überleben gesegnet ist. Sie ging ohne Essen und Felle in die Schneestürme hinaus, um dort zu trainieren, während eisige Winde ihr ins Fleisch stachen. Sie maß sich mit den stärksten Kriegern ihres Stammes, einem nach dem anderen, bis ihre Beine unter ihr nachgaben. Als sie die Führerschaft über ihren Stamm übernahm, befahl Sejuani ihren Kriegern, ihrem Beispiel zu folgen. Unter ihrer Herrschaft wurde der Stamm stärker als er es je gewesen war.

Letztlich war es ein Friedensangebot – anstatt einer Kriegshandlung – das Sejuanis Eroberungskampagne eröffnete. Am ersten Wintertag erschienen Gesandte von Ashes Stamm in Sejuanis Lager und boten ihr Avarosa-Getreide als Geschenk dar. Ashes Absicht war klar: Sollte sich Sejuani mit ihrem Stamm vereinen, würden die Winterklauen nie wieder Hunger leiden müssen. Für Sejuani war das Geschenk eine Beleidigung. In Ashes Stamm sah sie nur Männer und Frauen, alle dürr und verweichlicht, die es vorzogen, Landwirtschaft zu betreiben anstatt zu kämpfen. Ihre Verachtung ihnen gegenüber war absolut.

Sejuani trieb ihr Volk zusammen und setzte das Getreide in Brand. Sie verkündete, dass Sejuanis mildtätiges Angebot nur Schwäche hervorbringe. Nachdem sie den Gesandten die Vorräte abgenommen hatte, schickte Sejuani sie mit einer Nachricht zurück: Die Winterklauen würden den Avarosa beweisen, dass nur die Stärksten es verdienen, in Freljord zu überleben. Während das Getreide hinter ihr verbrannte, ritt Sejuani mit ihrem Kriegstrupp aus, um die erste von vielen weiteren schmerzhaften Lektionen zu erteilen.

„Ich wurde aus dem Eis geschnitten, von den Stürmen geformt und von der Kälte abgehärtet.“ – Sejuani

Riot MitarbeiterMorello zu http://euw.leagueoflegends.com/de/news/champion-überarbeitung-trundle-der-trollkönig

trundle_article

Trundle

Nun da die Spannungen in Freljord immer mehr spürbar werden, kämpfen die Frosttrolle, um ihr Heimatland zu bewahren. Trundle, der nun Trollkönig ist, führt sein Volk mit raffinierter, brutaler Stärke und gerade genug scharfem Verstand an, dass Möchtegern-Eroberer sich zweimal überlegen, ob sie sein eisiges Königreich betreten. Wenn Schädel zertrümmert werden müssen, ist Trundle genau der richtige Troll für diese Aufgabe.

Auf Trundle kommen viele Veränderungen zu. Zusätzlich zu einer kompletten visuellen Überarbeitung wurde Trundles Hintergrundgeschichte aufpoliert, um diese neue Richtung und die neue Verantwortung darzustellen – er setzt die für sein Volk uncharakteristische Arglist ein, um es durch diese stürmischen Zeiten zu führen. Seine Spielweise bleibt bis auf ein paar Optimierungen im Großen und Ganzen dieselbe.

Grafik

Was als vielversprechender Eistroll-Skin für Trundle begann, wurde schnell zu einer eigenständigen Kampagne, im Zuge derer sein Aussehen komplett überarbeitet wurde. Das Motiv des Frosts anstatt das der Seuche und des Unrats fühlte sich für seine verlangsamenden und verlagernden Fähigkeiten einfach stimmiger an, da beide untrennbar mit dem Eis assoziiert werden.

Trundles Modell wurde in Richtung eines mächtigen Alpha-Eistrolls umgewandelt, der eine autoritäre Präsenz auf dem Richtfeld aufweist. Da an die Stelle seines trägen Humpelns ein furchteinflößender, ehrfurchtgebietender Schritt tritt, stellt Trundle nun einen Champion dar, den ihr sicher nicht trollen wollt.

Ebenso wie beim Neustart von Karma bekommen all jene unter euch, die Trundle bereits freigeschaltet haben, einen kostenlosen Skin, der auf dem traditionellen Aussehen von Trundle basiert und auch seine klassische Sprachausgabe aufweist.

 Spielweise

An Trundles Fähigkeiten werden ein paar kleinere Veränderungen und Optimierungen vorgenommen, um „Unterwerfen“ und „Eisiges Königreich“ etwas mehr Funktionalität zu verleihen (zuvor hießen diese „Zergliedern“ und „Kontaminieren“). Trundles ultimative Fähigkeit stiehlt eurem Ziel nun einen Prozentsatz seiner Magieresistenz und Rüstung und verursacht zusätzlich Schaden, dessen Höhe vom maximalen Leben des Ziels abhängig ist. Wenn ihr in Eisiges Königreich steht, werden sämtliche Heileffekte auf euch verstärkt.

Trundle war vor der Neubearbeitung schon ziemlich stabil, deshalb wollten wir seine Kern-Spielweise nicht zu sehr ändern. Diese Änderungen sollen seine Fertigkeiten lediglich abrunden. Hier eine komplette Aufstellung seiner neuen Fähigkeiten:

 

  • Passive Fähigkeit: Tribut an den König – Wenn Gegner in Trundles Nähe sterben, heilt er sich in Höhe eines Prozentsatzes deren maximalen Lebens.
  • Q: Mampfen – Trundles nächster Angriff verursacht zusätzlichen Schaden und verlangsamt.
  • W: Eisiges Königreich – Trundle legt auf dem Boden eine Zone an, die sein Lauf- und sein Angriffstempo erhöht und auf ihn gewirkte Heileffekte verstärkt.
  • E: Eissäule – Trundle erschafft eine unverrückbare Säule aus Eis, die Gegner in der Nähe verschiebt und sie verlangsamt.
  • R: Unterwerfen – Trundle entzieht einem Gegner für kurze Zeit Rüstung und Magieresistenz und verursacht Schaden in Höhe eines Prozentsatzes des maximalen Lebens des Ziels.

 

 Im Dschungel: rundle brilliert dank der Heilwirkung seiner passiven Fähigkeit, der Bonusheilung von „Eisiges Königreich“ und Verbesserungen seines Lauftempos als sicherer und flinker Jungler. Sollte euer Team mehr Druck in der Lane aufbauen müssen, könnt ihr die Fluchtwege des Gegners blockieren und Nachzügler mit „Eissäule“ jagen, um ihnen dann mit „Eisiges Königreich“ und „Mampfen“ Schaden zuzufügen.

Im Spielverlauf: Zur Mitte einer Begegnung hin dreht sich bei Trundle alles ums Kontern von Angriffen aus dem Hinterhalt und das Sichern von Zielen. Er kann die Bonusangriffsgeschwindigkeit von „Eisiges Königreich“ und die Zurücksetzung seines normalen Angriffs durch „Mampfen“ nutzen, um Lanes schnell leer zu kriegen und an Türmen Druck aufzubauen. Der Effekt von „Eissäule“ kann genutzt werden, um Gegner davon abzuhalten, sich wichtige Ziele wie den Drachen oder den Baron zu schnappen oder Gegner zu einem übereilten Rückzug zu drängen.

Zum Ende des Spiels hin & Teamkämpfe: Sobald die Teamkämpfe einsetzen, schlägt Trundles Zeit als großer Konterer von Initialangriffen und Unterbrecher. Mit einer gut platzierten „Eissäule“ kann Trundle Champions aufhalten, während sie durch eure Frontlinie stürmen, oder Carrys aus dem Hauptkampf abziehen. Trundle kann auch bullige Tanks und Kämpfer mit „Unterwerfen“ trollen, denn damit raubt er ihnen die Verteidigung und das Leben und bringt es zu einer schnellen Tötung.

Hintergrundgeschichte

Im Lichte seiner neuen Grafik haben wir auch gleich die Möglichkeit beim Schopfe gepackt, Trundles Hintergrundgeschichte neu aufzugreifen. Wir wollten ihn bei einem breiteren Publikum als verlockenden Champion bekannt machen. Trundle gehört nun zu den Hauptfiguren auf der Weltenbühne und agiert als Katalysator des aufziehenden Konflikts in Freljord. Launenhaft wie immer versucht Trundle sein Volk zu bewahren, indem er sich mit einer beeindruckenden, starken Macht verbündet und unter Beweis stellt, dass sich eine vereinte Trollarmee keinem Angreifer beugt.

Trundle ist ein schwerfälliger und verschlagener Troll mit boshaftem Charakter. Es gibt nichts, was er nicht bis zur Unterordnung schlagen könnte, bis es seinem Willen gehorcht, nicht einmal das Eis selbst. Mit seiner gewaltigen, gefrorenen Keule lässt er seine Gegner erzittern und durchbohrt sie mit schartigen Eissplittern. Erbittert um sein Territorium kämpfend jagt Trundle jeden, der dumm genug ist, sein Revier zu betreten, und lacht, während das Blut der Eindringlinge im Boden der Tundra versickert.

Trundles Kriegstrupp folgte einst einem dummen und feigen Stammesführer. Unter der Herrschaft solch eines schwachen Anführers fürchtete Trundle, er und seine Sippe würde zur Beute anderer Trollhorden, die sich überall in der Eiswüste herumtreiben. Obwohl der Stammesführer größer und stärker war, wagte es Trundle, ihn direkt herauszufordern. Doch die Konfrontation endete in einer Demütigung. Auch wenn die meisten Trolle eine solche Niederlage akzeptieren würden, tat Trundle etwas, das nicht sehr trollhaft war: anstatt auf seine Fäuste verließ er sich auf seinen Verstand. Blitzschnell reagierte er und entspann eine große Geschichte über die Trollanführer längst vergangener Zeiten und behauptete, diese hätten sehr mächtige Waffen als Symbole ihres Herrschaftsanspruches getragen. Obwohl er die Geschichte vom Fleck weg erfunden hatte, wettete Trundle, dass er, sollte er eine solche Waffe finden oder stehlen können, der rechtmäßige Anführer des Kriegstrupps werden würde. Die Trolle glaubten ihm, doch hielt ihn niemand für fähig, solch eine Herausforderung zu meistern. In dem Wissen, der überhebliche Troll würde beim bloßen Versuch umkommen, stimmte der törichte Stammesführer zu und Trundle zog unter dem wohlbekannten Klang des Gelächters hinaus.

Auf sich allein gestellt, aber unerschrocken, wagte sich Trundle in das Unheil verkündende Reich der gefürchteten Eishexe. Dort, zwischen uralten und gefährlichen Geheimnissen verborgen, plante er, eine Waffe zu finden, um seine ausgeklügelte Geschichte zu beweisen. Er überwältigte die Wachen der Eishexe und war auch für ihre düsteren, magischen Fallen zu gerissen, doch passte nichts, was er plündern konnte, zu der Macht, die er seiner Sippe beschrieben hatte. Schließlich fand er eine unerwartete Beute: eine riesige und magische Keule aus nie schmelzendem Wahren Eis. Als er die Waffe an sich nahm, erstaunte ihn die kalte Macht, die ihn durchströmte. Doch dann erschien die wutentbrannte Eishexe höchstpersönlich. Als sie ihre dunkle Magie beschwor, glaubte Trundle, das Ende stünde ihm bevor und er habe sein Volk enttäuscht, doch erneut hatte er eine kluge Idee. Mit wissendem Lächeln machte er der Eishexe ein hinterhältiges Angebot: eine Trollarmee wäre sehr viel nützlicher als ein einzelner Trollleichnam. Zusammen, so machte er sie glauben, könnten sie Freljord erobern. Die Eishexe willigte ein und Trundle brach in dem Wissen auf, eine mächtige Verbündete zu haben – eine, von der er sich sicher war, dass er sie besiegen könne, sobald die Zeit dafür reif ist.

Als Trundle zum Kriegstrupp zurückkehrte, verbeugten sich die anderen Trolle angesichts seiner Eroberung. Er nannte seine Waffe „Knochensplitter“ und genoss den Moment, als der blanke Schock im Gesicht seines Stammesführers zu lesen war, bevor er klein beigab. Das Kommando an sich reißend verkündete Trundle, dass es keine Stammesführer mehr geben würde – nur einen Trollkönig, vor dem alle Mitglieder seiner Sippe niederzuknien haben. Die Trolle vereinten sich hinter ihrem ungestümen, neuen Anführer und bereiteten sich auf den bevorstehenden Krieg vor. Mit Trundle an der Spitze des Ansturms ist die Zeit der Trolle endlich angebrochen.

„Überliste jeden, den du nicht schlagen kannst; und schlage jeden, den du nicht überlisten kannst.“ – Trundle

Ähnliche Artikel

Video mit Eindrücken von der gamescom 2016

Die gamescom 2016 ist vorbei und wir waren, wie jedes Jahr, wieder am Fachbesuchertag auf …

Gamescom 2016 Podcast

MMOZone gamescom 2016 Podcast – Unsere Erfahrungen auf der Messe

Auch wenn die Gamescom 2016 noch bis zum kommenden Sonntag, 21. August 2016 läuft,, möchten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.