Home - League of Legends - League of Legends Guides - League of Legends: Lux AP Carry Guide

League of Legends: Lux AP Carry Guide

Lux ist ein oft gespielter Midlaner, der sich durch seinen hohen Schaden in kurzer Zeit auszeichnet. Gleichzeitig bringt sie noch unterstützende Fähigkeiten mit, sodass sie vielseitig einsetzbar ist. Deshalb wollen wir sie uns in dem folgenden Guide einmal näher ansehen.

LoL-Guides für viele andere Champions mit Tipps und Tricks findet ihr in unserer Übersicht.

Lux Wallpaper Guide

Inhalt:

Runen:

  • Essenzen: FähigkeitsstärkeRunen Ahri
  • Zeichen: Magiedurchdringung
  • Siegel: Manaregeneration
  • Glyphen: Manaregeneration per Level

Fähigkeitsstärke und Magiedurchdringung erhöhen euren Schaden, grade auch im Earlygame, wenn ihr noch keine Items habt. Die Manaregenerationssiegel und -glyphen ermöglichen es euch länger auf der Lane zu bleiben und mit euren Zaubern mehr zu poken. Die Manaregenerationsglyphen, die mit höherem Level mehr Manaregeneration geben, helfen euch dann, wenn auch die Manakosten eurer Fähigkeiten ansteigen.

Beschwörerzauber:

BeschwörerzauberAhri

Blitz und Entzünden

Blitz um euch aus bremsliegen Situationen zu befreien und Entzünden für den extra Schaden, um euren Gegner mit Level 6 und einer Kombo zu töten.

Meisterschaften:

Normale offensive AP Meisterschaften mit Manaregeneration und verlängerte Buffdauer im Wissens Baum. Die Wissensmeisterschaften helfen euch mit eurem Mana besser klar zu kommen. 

Meisterschaften Ahri

Fähigkeiten:

Erleuchtung (Passiv):

Lux Passiv

  • Alle Zauber von Lux laden getroffene Gegner mit Lichtenergie auf
  • Normale Angriffe oder Finales Funkeln (Ulti) lösen diese Energie aus und verursachen 10 + 10 mal Lux Level als zusätzlichen magischen Schaden

Kurz gesagt ist die Passive einfach nur zusätzlicher Schaden. Aber wenn wir dann nochmal drüber nachdenken, ist es etwas komplizierter. Als erstes platziert ihr einen Debuff (also eine Schwächung) auf eurem Gegnern, wenn ihr ihn mit einem Zauber trefft. Dann wird dieser Debuff ausgelöst, wenn ein normaler Angriff von euch den Gegner trifft. Also müsst ihr, um diesen extra Schaden zu erhalten, in Reichweite für eure normalen Angriffe sein, was im Laning natürlich noch kein Problem ist, später in den Clashes aber schnell zu kniffligen Situationen führt. 

Lichtfessel (Q-Spell):

Q-Spell_Lux

  • Lux sendet eine Lichtfessel aus, die bis zu 2 Gegner für 2 Sekunden lang festhält und 60/110/160/210/260 (+0.7) magischen Schaden verursacht
  • Der Effekt beträgt beim zweiten getroffenen Gegner nur 50%

Der Q-Spell ist euer CC und eure Möglichkeit Kämpfe zu eröffnen, Gegner zu verfolgen und vor ihnen zu flüchten. Ich maximiere den Q-Spell als zweites, um Lux Schadensoutput zu maximieren. Während des Lanings könnt ihr immer mal versuchen euren Gegner zu erwischen und ihn Schaden zuzufügen. Ein getroffener Q kann Ganks von eurem Jungler erfolgreich gestalten, weshalb viele Jungler gerne eine Lux Lane ganken. Gleichzeitig könnt ihr den Q auch defensiv einsetzen, indem ihr den gegnerischen Jungler erwischt und deshalb vor diesem einfach weglaufen könnt. Was ihr später in den Clashes am Besten macht, erkläre ich bei den Spielabschnitten.

Prismatische Barriere (W-Spell):

W-Spell Lux

  • Lux wirft ihren Zauberstab wie einen Bumerang, und alle Verbündeten, die dieser berührt, erhalten 3 Sekunden lang einen Schild der 80/105/130/155/180 (+0.35 AP) Schaden absorbiert

Ein Schild, das grade im Lategame sehr nützlich ist, da ihr alle eure Verbündeten schilden könnt. Theoretisch sogar bis zu 2 mal mit einer Benutzung. Das liegt daran, dass ihr euren Zauberstab wie Bumerang werft und dieser nach erreichen der vollen Reichweite wieder zu euch zurückkehrt. Im Laning könnt ihr ihn benutzen, um Ganks und Kämpfe allgemein zu überleben, oder auch einfach nur um Harrass zu vermeiden. Später in de Clashes versucht immer die Verbündeten zu Schilden, die am meisten Schaden bekommen. Legt dabei aber ein Fokus auf die Carrys, weil die überleben müssen.

Schillernde Singularität (E-Spell):

E-Spell Lux

  • Lux sendet eine Singularität aus, die Sicht gewährt und Gegner um 20/24/28/32/36 % verlangsamt
  • Nach 5 Sekunden, oder wenn Lux die Fähigkeit erneut aktiviert, detoniert die Singularität und verursacht 60/105/150/195/240 (+0.6) magischen Schaden

Euer Harrass und Farm Spell. Dank der hohen Reichweite könnt ihr aus sicherer Entfernung harrassen und/oder farmen. Da die Singularität von euch aus losfliegt und einen Moment braucht, bis sie ihren Zielort erreicht, ist ein bisschen Übung und Timing notwendig, um den Gegner zu erwischen. Drückt ein zweites mal E, damit die Singularität dann explodiert. Später im Clash guckt ihr, dass ihr möglichst viele Gegner erwischt und natürlich legt ihr einen Fokus auf die gegnerischen Carrys. Da die Singularität euch Sicht gewährt, könnt ihr Büsche einsehbar machen, ohne dort direkt rein zu laufen.

Finales Funkeln (R-Spell):

R-Spell Lux

  • Nach einer kurzen Verzögerung verschießt Lux einen Strahl aus Licht, der allen Gegnern in einer Linie 300/400/500 (+0.75) magischen Schaden zufügt
  • Dabei löst Finales Funkeln Erleuchtung (Passiv) aus und erneuert diese danach wieder

Der Laser, der Lux so gefürchtet macht. Mit erreichen von Level 6 habt ihr sehr guten Burst-Schaden und die Möglichkeit ganze Minionwellen schnell zu töten. Im Laning könnt ihr entweder euren Gegner mit der Ulti stark harrassen, eure Lane pushen, bevor ihr zur Basis zurückkehren wollt, oder in Richtung anderer Lanes roamen, bis ihr in Reichweite für eure Ulti seid. Später im Clash wollt ihr natürlich immer Möglichst viele Gegner treffen, doch auch hier ist es wichtiger 2 Carrys zu treffen, als 2 Tanks. Im Verlauf des ganzen Spiels könnt ihr mit euer Ulti gut Buffs und Objekte (Drache, Baron) stehlen. Wenn ihr Zeit und das Geld habt, platziert ein Ward am gegnerischen Bluebuff. Wenn jetzt der gegnerische Midlaner den Bluebuff bekommen soll, könnt ihr diesen „weglasern“. Dazu gehört immer ein bisschen Übung und ein bisschen Glück.

Skillreihenfolge:

E-Q-E-W-E-R-E-Q-E-Q-R-Q-Q-W-W-R-W-W

Zuerst den E, für maximalen Schaden und Harrass. Danach den Q, um die Abklingzeit zu verringern und euren Schaden zu maximieren. Als letzten den W, damit ihr noch ein bisschen unterstützende Fähigkeiten mit in den Kampf bringt, doch primär seid ihr nun mal eine Schadensquelle.

Items:

  • Feenamulett + 2 Wards + 4 Heiltränke
  • Träne der Göttin
  • Schuhe
  • Rabadons Todeshaube
  • Zaubererschuhe
  • Zhonyas Stundenglas
  • Stab des Erzengels
  • Leerenstab
  • Griff des Todesfeuers

Lux Skins 1

Spielabschnitte:

Early:

Helft eurem Jungler beim Bluebuff. Falls ihr Angst habt, dass die Gegner „invaden“ (also in euren Jungle eindringen), könnt ihr mit eurem E-Spell in Büschen platzieren, damit ihr die Gegner sehen würdet, wenn sie kommen. Ansonsten liegt der Fokus sehr stark auf dem Farmen. Versucht möglichst alle Minions zu bekommen und harrassed euren Gegner immer mal wieder, wenn sich dies anbietet. Setzt nachdem ihr einen Spell getroffen habt immer mit einen normalen Angriff nach, damit ihr den Schaden eurer Passiv mitnehmt. Eine optimale Kombo wäre dann ein getroffener Q-Spell, den E-Spell schon unter dem festgehaltenen Gegner setzen, dann einen normalen Angriff, den E-Spell explodieren lassen und noch ein normalen Angriff. Wenn ihr eure Q-Spells gut trefft, ist eine Lux-Lane einfach für den Jungler zu ganken, deshalb fragt ihn einfach, ob er mal vorbeikommt, wenn er dies nicht von alleine tut.

Midgame:

Mit Erreichen von Level 6 könnt ihr euren Gegner (meistens) töten. Da ihr ihn vorher geharrassed habt, solltet dieser nicht mehr volles Leben haben. Versucht die vorher beschriebene Kombo leicht verändert zu landen, denn eure Ulti löst ja ebenfalls eure Passive aus und platziert einen neuen Debuff. Ihr startet immer noch mit dem Q, und platziert den E-Spell unter dem Gegner, jetzt benutzt ihr die Utli, normaler Angriff, E-Spell explodieren lassen, normaler Angriff. Dazu noch euer Entzünden und ihr solltet den Gegner klein bekommen. Ansonsten könnt ihr eure Lane mit dem E-Spell gut pushen und danach auf eine andere Lane roamen, wenn dies sich anbietet. Ihr werdet mit der Zeit ein Gefühl dafür bekommen, in welchen Situationen es sich lohnt auf der Lane zu bleiben und zu farmen und wann ihr andere Lanes ganken solltet.

Lategame:

Mit den richtigen Items habt ihr jetzt die Möglichkeit einen gegnerischen Carry nicht nur töten, ihr könnt ihn von der Karte entfernen. Versucht, z.B. wenn ihr einen Turm belagert, mit eurem Q-Spell den AD Carry zu erwischen. Wenn ihr das schafft, knallt eure volle Kombo raus und hofft, dass euer Team in den Kampf reingeht, oder, dass ihr genug Schaden alleine habt, um den AD Carry zu töten. Dadurch schafft ihr 5 gegen 4 Situationen, welche eure Gewinnchancen deutlich erhöhen. Ansonsten solltet ihr mit eurem E-Spell poken und und euer Team schilden, wenn der Kampf losgeht. Solltet ihr nicht in die Situationen kommen, indem ihr den AD Carry einfach wegsnipen könnt, dann versucht ihn immerhin mit eurer Ulti zu erwischen, damit er immerhin schon mal ordentlich Leben verliert. Ansonsten könnt ihr mit Lux gut im Jungle kämpfen, da ihr in den engen Gassen alle mit eurem E und eurer Ulti treffen könnt.

Lux Skins 2

Pro und Contra:

Pro:

  • Burst-Schaden
  • starker CC
  • Hohe Reichweite

Contra:

  • Leicht zu Töten
  • Keine Fluchtmöglichkeit
  • Nur Skillshots

Schlusswort:

Lux ist ein sehr starker Midlaner, weshalb sie auch oft gespielt oder gebannt ist. Ihre Fähigkeiten gewähren einen optimalen Mix aus Unterstützung und Schaden, sodass sie in viele Teams sich gut einfügen kann. Also probiert sie doch mal aus und verpasst euren Gegnern eine „Laserbehandlung“.

Checkt unsere Übersicht für viele weitere LoL-Guides.

Ähnliche Artikel

LoL: Lucian AD Carry Guide

Lucian ist ein AD Carry mit vielen unterschiedlichen Qualitäten, zu den unter anderem Burst-Schaden und …

Ezreal Wallpaper guide

LoL: Ezreal AD Carry Guide

Ezreal gehört seit langen zu den häufig gespielten AD Carrys, egal ob man nun Ranglisten- …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.