Home - League of Legends - League of Legends Guides - League of Legends Lane Guide – Midlane

League of Legends Lane Guide – Midlane

League of Legends Lane GuideHerzlich Willkommen zu unserem ersten League of Legends Guide. Heute widmen wir uns der Midlane und reichen Euch hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand. In den folgenden Abschnitten werden euch die Grundlagen sowie triviale Strategien und Taktiken näher erklärt. Zudem soll euch dieser Guide helfen, eure Rolle im Spiel und Team als Midlaner besser zu verstehen und grundlegende Kenntnisse über eure Möglichkeiten und die Mechaniken beim Spiel auf der Midlane herzustellen.

Zusätzlich erfahrt Ihr, warum eine effektive Vorgehensweise und ein erweitertes Spielverständnis für euch besonders wichtig sind und welche besonderen Alleinstellungsmerkmale die mittlere Lane betreffen.

Dazu gliedern wir den Guide in die folgenden Punkte                                                                                                                                                                                                                                                               (WICHTIG: Ihr versteht verschiedene Fachbegriffe oder Abkürzungen nicht? Abhilfe findet Ihr in unserem Fachbegriffe Glossar!)

  1. Die Grundlagen

  2. Die Championwahl

  3. Das „Earlygame“

  4. Das „Midgame“

  5. Das „Lategame“

Die Grundlagen

Als „Midlane“ ist buchstäbliche die mittlere der drei Lanes in der Kluft der Beschwörer gemeint. Wer sich entscheidet das Match hier zu bestreiten, spielt in den folgenden durchschnittlich 30 Minuten eine besondere Rolle für sein Team und das Spielgeschehen.

Doch warum ist das so?             

League of Legends - MidlaneDie Midlane hat die theoretisch kürzesten Wege zur Bot- und Toplane, zum verfeindeten Jungle und kann durch ein frühes Eingreifen ins Spielgeschehen, in Form von „Ganks“ oder auch dem Initiieren ganzer Teamkämpfe, das Spiel in eine gewünschte oder auch ungewünschte Richtung lenken.

Des Weiteren solltet ihr euch darüber im Klaren sein, dass die Midlane eine Sololane ist und ihr knapp 90% der Zeit ein 1 gegen 1 bestreitet – jeder einzelne Vasall ist ein potentieller Gold- und Erfahrungslieferant. Es wiegt weitaus mehr als auf den beiden anderen Lanes, ob ihr vermögt, euren Gegner auszuspielen und/oder ihr es schafft, euch einen Vorteil zu erspielen.

Durch den Fakt, das sowohl du als auch dein Gegenüber von allen drei Lanes den kürzesten Weg zum eigenen Turm zurück habt, besteht die Möglichkeit, weitaus aggressiver zu spielen, als das vielleicht Top und Bot der Fall wäre. Der gegnerische Jungler ist für euch ein deutlich geringeres Risiko. Mögliche Wege, die Oberhand im Duell mit dem gegnerischen Äquivalent zu behalten und die volle Spielzeit effektiv zu agieren, erfahrt ihr in den folgenden Abschnitten.

Die Championwahl

 Ein besonderes Merkmal der Midlane eröffnet sich bei der Auswahl der spielbaren Helden. Mehr als der Großteil der gespielten Recken nutzt Fähigkeitenstärke als Hauptattribut um sein Gegenüber aus dem Weg zu räumen und verfügt über die Möglichkeit, enormen Schaden am gegnerischen Team zu verrichten.

League of Legends - ChampSelectViele „Mid-Ap-Champions“ („AP“ steht hier für Abilitypower bzw. Fähigkeitenstärke) zeichnen sich durch die Möglichkeit, Gegner äußerst schnell außer Gefecht zu setzen und als Initiator zu dienen, aus. Dies geschieht durch einen schnellen und erheblichen Schadensausstoß, sowie: Stunns, Slows, Taunts oder andere „crowd-control-Effekte“. Wenn es also darum geht einen passenden Mid-Champion für eurer Team zu finden, versucht euch danach zu richten, was die bereits gewählten Mitstreiter in der Championauswal für Optionen für ein wirkungsvolles Zusammenspiel bieten.

  • Ein Beispiel

Sind Helden, die großen Flächenschaden verursachen können, bereits durch eure Mitspieler gewählt, versucht eine Taktik zu entwickeln und gliedert euch mit der Wahl eines Champions, der ebenfalls Schaden auf einer großen Fläche ausrichten kann, ein.

Der zweite wichtige Punkt ist das Abschätzen der Möglichkeiten gegen den gegnerischen Midlaner zu bestehen. Welcher der Champions, die ihr zu spielen vermögt, ist besonders variabel und kann ebensogut wieder ins Spiel zurückfinden? In einem Ranglistenspiel solltet ihr versuchen eure Wahl nach der des Gegner zu treffen um im besten Falle nicht gekontert zu werden, denn einige Helden haben es einfacher gegen andere zu bestehen oder sogar die Möglichkeit, sie zu dominieren. Um eben dies zu vermeiden, ist es ein entscheidender Vorteil alle möglichen Kontrahenten zu kennen und zu wissen, wie ihre Fähigkeiten funktionieren, ganz nach dem Motto:

Kenne deinen Feind“.

Falls ihr eine kleine Hilfe während eurer Heldenwahl benötigt und nicht recht wisst, ob die getroffene Wahl eine Sinnvolle ist, gibt es diverse Webhilfen wie z.b. LoLCounter, die euch die Auswahl erleichtern, aber nicht abnehmen können.

Das Earlygame

 Von Anfang an solltet ihr euch darüber im Klaren sein, dass konzentriertes und kontinuierliches Lasthitting der Schlüssel zum Erfolg ist. Selbst wenn ihr eurem Gegner in den ersten Minuten unterlegt, könnt ihr durch fleißiges farmen eine Menge wieder wettmachen.

Das Earlygame auf der Midlane gestaltet sich relativ „gewohnt“: beide Spieler versuchen möglichst viel Gold zu sammeln und rechnen ihre Chancen im 1 gegen 1 aus. Werdet euch darüber klar, dass diese sogenannten kleineren „Trades“, inLeague of Legends - INFIGHt denen du und dein Lanekontrahent versuchen mit euren Fähigkeiten und Autoattacken Schaden am Feind zu verursachen, über Leben und Tot entscheiden können.

  • Ein Beispiel

Euer Gegenüber fügt euch jedesmal Schaden zu wenn ihr in seine Nähe kommt (beispielsweise zum lasthitten), folglich könnt ihr ein geringeres Risiko während eures Laneaufenthaltes eingehen, ergo könnt ihr nicht jeden Vasallen mitnehmen, da ihr schließlich nicht vom gegnerischen Jungler abgefarmt werden möchtet, Folge: euer Gegner kann sich bessere Items leisten und verursacht mehr Schaden.

Daher: versucht diese Schadensaustausche so zu gestalten, dass beide sie mit (zumindest) einer gleichen Anzahl an Trefferpunkten verlassen. Gewährt eurem Gegenüber möglichst wenig Komfort, zwingt ihn dazu, ein Risiko einzugehen.

Das Midgame

 Habt ihr die Anfangsphase unbeschadet überstanden, geht es daran euch einen Überblick über potentielle „Gankoptionen“ zu verschaffen:

Fragt eure Mitspieler wo gewardet ist, welche Lanes benötigen Hilfe?League of Legends - WARD

Lohnt es, die gegnerischen Buffs zu klauen?

Ist für Aktionen dieser Art genügend freie Sicht durch Wards?

Das wichtige bei solchen Aktionen ist es, möglichst viele seiner Fähigkeiten und Beschwörerzauber bereit zu haben – eine Ultimate auf Abklingzeit hilft eurem Feind mehr als euch. Das wichtigste in dieser entscheidenden Phase des Spiels ist es, einen Großteil sogenannter „Objekte“ zu sichern. Dazu gehören der Drache, eure Buffs oder vielleicht sogar gegnerische Türme. Je höher das Goldeinkommen des gesamten Teams, desto größer sind eure Siegeschancen.

Doch vergesst eins nicht: Sind eure Ganks erfolglos, sind sie als verlorene Zeit zu verbuchen, und Zeit ist Geld (in Form von Vasallen), auch in der Kluft der Beschwörer. Versucht ein Mindestmaß an Vasallen zu jedem Zeitpunkt des Spiels auf eurem Konto zu haben.

 Das Lategame

 In dieser Phase des Spiels beschränkt sich euer Aufgabenfeld meist darauf, die gegnerischen Carries aus dem Spiel zu nehmen. Euer Schaden ist erheblich und kommt bei verfeindeten Carries meist ungefiltert an. Habt ihr die Chance, einen Clash gewinnbringend zu eröffnen, tut es. Doch bedenkt: gerade zum Ende hin kann eine verfehlte Ultimate über Sieg und Niederlage entscheiden. Versucht, eure Fähigkeiten nur dann zu verwenden, wenn eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass eurer Team damit arbeiten kann und möglicherweise Spielentscheidende Vorteile daraus entstehen.

  • Ein Beispiel

Annie und ihr Team finden die gegnerische Caitlyn im eigenen Jungle. Um zu verhindern, dass Caitlyn über eine Wand blitzt, stunnt Annie sie mit ihrer Ultimate und ermöglicht ihrem Team Caitlyn niederzustrecken. Jeder folgende Teamkampf ist nun ein 4v5 ohne Ad-Carry, zugunsten Annies und Co.League of Legends - Victory

Als Letztes bleibt nur zu sagen, dass das Befolgen all dieser Tipps keine Siegesgarantie ist, sondern viel mehr ein Leitfaden, der euch helfen soll, ein System bzw. eine Taktik für euer Spiel zu entwickeln.

Bei League of Legends wirken eine Vielzahl von Variablen, die jedes Spiel einzigartig und zu einer besonderen Erfahrung machen, gleichzeitig müsst ihr eigenständig für diverse Fragen eine Antwort entwickeln.

In diesem Sinne: „GL & HF“.

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2 Berufe Guide Waidmann 0-500

Guild Wars 2: Berufe Guide Waidmann 0-500

Herzlich Willkommen zu unserem Guild Wars 2 Berufe Guide Waidmann 0-500. Folgend findet Ihr eine …

ff 14 heavensward machinist

FF 14: Job- und Klassenguide

Das Klassen- und Jobsystem gehört ohne Frage zu einem der spannendsten Features in Final Fantasy …

4 Kommentare

  1. Ganz gute Guide ! 🙂

    jedoch wurde das switchen zwischen lanes überhaupt nicht erwähnt bzw das warden und das ist leider standart 🙁

    • Hallo Schixi,

      Das Switchen der Top und Midlane gehört denke ich nicht zum Standart und gehört eher zu den situationsbedingten Vorgehen, im Falle eines deutlichen Nachteils einer der Lane-MatchUps.
      Das Warden wurde durchaus vernachlässigt, in diesem Guide gings es viel mehr um Gedankengänge und Vorgehensweisen im Spielgeschehen als solches. Werde ich noch ergänzen!

      Lg Daffke

  2. Ihr habt euch einmal bei „Leben und Tot“ verschrieben :/ es müsste Tod heißen

  3. Vielleicht sollte man das eine oder andere Fremdwort googlen, denn einigen sind etwas falsch gesetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.