Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Zusammenfassung der 24. Folge von Points of Interest

Guild Wars 2: Zusammenfassung der 24. Folge von Points of Interest

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite wurde nun die Zusammenfassung der 24. Folge von Points of Interest veröffentlicht. Die Ausstrahlung erfolgte am vergangenen Freitag und das Thema war Löwenstein.

Zusammenfassung der 24. Folge von Points of Interest

Dabei ging es natürlich um den Wiederaufbau der glorreichen Stadt, welche am Ende der ersten Staffel der Lebendigen Welt zerstört wurde und lange in Trümmern lag. Folgend könnt Ihr Euch den Mitschnitt ansehen und die schriftliche Zusammenfassung durchlesen.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Points of Interest (Quelle)

In der neuesten Folge von Points of Interest luden Rubi Bayer und ihre Gäste, Narrative Designer Peter Fries und Environment Design-Experte Josh Foreman, zu einer Tour durch das neu errichtete Löwenstein ein. Die Hafenstadt gibt es bereits seit Hunderten von Jahren. Sie verwandelte sich von der Hauptstadt Krytas in eine Piratenhochburg und blühte später als Handelszentrum auf. Das neue Design der Stadt soll ihre Verteidigung verbessern und ihre aktuelle Bedeutung für Tyria widerspiegeln. Löwenstein bleibt dabei seinen Wurzeln als Hafenstadt treu.

Die Geschichte Löwensteins zeigt sich auch an anderen Stellen. Vor einigen Jahren war die Stadt Ziel eines Karka-Angriffs. Einige Winkel und Ecken der Stadt zeigen immer noch Spuren dieser Attacke. Alexander Jungblut entwickelte einen Erfolg für die Karka-Jagd. Wenn ihr einen dieser Eindringlinge findet, dann erhaltet ihr euren eigenen Karka. Im Gegensatz zu ihren Artgenossen verschlingt diese Prinzessin dankbarerweise euer überschüssiges Dragoniterz und nicht Teile der Stadt.

Auf der Jagd nach diesen krebsartigen Kreaturen gelangt ihr womöglich an abgelegene Orte, also haltet nach Joshs Münzen Ausschau. Diese hat er an Stellen versteckt, die sich mit etwas Anstrengung erreichen lassen, aber keine Inhalte bieten. Er nennt diese Orte „Raum der negativen Möglichkeiten“. Die Münzen sind ein Zeichen der Anerkennung für die beeindruckenden Manöver, die ihr hinlegen müsst, um zu den Verstecken zu gelangen.

Viele Wahrzeichen der Stadt sind in geänderter Form zurück. Die Schänke „Krähennest“ wurde nach einem Riss im Fundament neu errichtet, das Sprungbrett bei den Verschiedenen Vorsprüngen wurde verworfen. Die höchste Absprungstelle befindet sich jetzt auf dem Leuchtturm „Phönix-Horst“. Obwohl die Fans nicht für die Benennung des Leuchtturms nach Priester Graidy abstimmten, der bei Scarlet Dornstrauchs Angriff den Heldentod fand, hält sich Graidys Tocher im Phönix-Horst auf und verleiht Reisenden Dwaynas Segen.
Peter und Josh erläuterten einige kleine Details, die in das neue Löwenstein einflossen. Held-o-Mat trägt jetzt ein Band, das seinen Heldenstatus bekundet. Und dann wäre da noch das Konsortium, das die tyrianische Entsprechung eines tristen Großraumbüros betreibt. Eine Hilfseinsatzarbeiterin kam zu der Erkenntnis, dass das Leben viel zu kurz ist, um sich zu verleugnen. Sie hat sich nun als Transgender geoutet. Die offizielle Fremdenführerin von Löwenstein hat einige Kritikpunkte zur Architektur und dem Design der Stadt – und sie muss es ja wissen, da sie die Neugestaltung der Stadt sicherlich besser hinbekommen hätte. Außerdem gibt es eine Schüssel Rosinen in der Stadt, die einem einzigen Zweck dient – sie soll Environment Art Team Lead Dave Beetlestone ärgern. Des Weiteren könnt ihr NSCs beobachten, die auf Besen reiten, Portale verwenden, sich miteinander unterhalten und Wegmarken benutzen, um ihren Zielort zu erreichen. Viele Aussichtspunkte auf den Dächern wurden so gestaltet, dass ihr auf die Straßen der Stadt herunterblicken könnt.

Josh merkte an, dass das Design-Team auch an die Rollenspieler unter den Fans gedacht hat. Es gibt mehrere offene Bereiche, in denen ihr euch mit Mitspielern treffen könnt. Es gibt sogar eine Hochzeitskapelle, in der ihr mit eurem bzw. eurer Liebsten den heiligen Bund der Ingame-Ehe eingehen könnt. Ihr müsst allerdings einen eigenen Offizianten mitbringen.

Wenn ihr Points of Interest verpasst habt, könnt ihr euch unten die Aufnahme ansehen.

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 09. Dezember 2016

Erneut gibt es eine neue Folge von „Guild Chat“ mit der Moderatorin Rubi Bayer. Zusammen mit …

GW2 PvP Anpassungen

Guild Wars 2: Änderungen für die fünfte PvP-Liga-Saison

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite haben die Entwickler nun einige Änderungen für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.