Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Zusammenfassung der 19. Folge von Points of Interest

Guild Wars 2: Zusammenfassung der 19. Folge von Points of Interest

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite ist nun die Zusammenfassung der 19. Folge von Points of Interest von ArenaNET erscheinen. Dieser Blog-Artikel gliedert sich in den schriftlichen Teil und den Mitschnitt des Livestreams.

Zusammenfassung der 19. Folge von Points of Interest

In der vergangenen Folge vom letzten Freitag standen die Hyleks im Mittelpunkt. Bereits kurz vorher haben wir erfahren auf welche Stämme wir in der kommenden Erweiterung Heart of Thorns treffen werden.

Folgend findet Ihr den Mitschnitt der 19. Folge von Points of Interest und die dazugehörige Mitschrift.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Points of Interest (Quelle)

In der neuesten Folge von „Points of Interest“ hatte die Gastgeberin Rubi Bayer den Content Designer Matthew Medina und den Game Designer Andrew McLeod zu Gast. Matthew arbeitet zur Zeit an den Story-Instanzen für Guild Wars 2: Heart of Thorns™. Andrew ist Teil des Teams, das das Herz von Maguuma mit allerlei Kreaturen bevölkert. Beide haben an der Entwicklung der neuen Verbündeten mitgewirkt, die ihr im Dschungel treffen könnt – die Itzel und Nuhoch. Diese beiden Hylek-Stämme sind ein wahrhaft schräges Team.

Rubi zeigte den Zuschauern auch Videomaterial dieser wilden Amphibien. Die Nuhoch sind wahre Hünen – sie sind größer als zwei aufeinandergestapelte Norn. Im Vergleich dazu sind ihre Verbündeten, die Itzel, schon fast wieder klein, auch wenn diese dem Laubfrosch ähnelnden Geschöpfe größer als die Spielervölker sind. Die Nuhoch greifen ihre Gegner mit langsamen Bewegungen an, die es aber in sich haben. Wo sie hinschlagen, wächst kein Gras mehr. Die Itzel sind agil und wendig. Sie greifen ihre Gegner getarnt aus der Distanz an und setzen im Nahkampf Dolche ein. Die beiden Stämme sind eure Verbündeten, doch nicht jeder Itzel und Nuhoch im Maguuma-Dschungel ist ein freundlicher Geselle. Es kann durchaus passieren, dass ihr euch im Kampf gegen diese Kreaturen beweisen müsst.

Andrew berichtete, wie die Entwickler bei ArenaNet zusammengearbeitet haben, um Kampf-NSC wie die Dschungel-Hylek zu erschaffen. Die Künstler entwerfen das Design, die Modellierer setzen dieses Design in ein Modell um. Animatoren legen fest, wie sich ein NSC bewegt, Effect Artists fügen Details hinzu, wie zum Beispiel das Schwingen eines Hammers durch die Luft oder einen Frosch, der mit einem Bauchklatscher auf dem Boden landet. Die Designer legen dann noch Dinge wie Bewegungstempo, Schaden und Angriffe fest.

Matthews Favorit in der Welt der Dschungel-Hylek ist das Baumhaus, das ein wenig an „Die Schweizer Familie Robinson“ erinnert. Andrew gefallen vor allem die Animationen der Dschungel-Hylek, sei es der Nuhoch, der nach Käfern sucht oder der Itzel, der im Kampf Rückwärtssalti macht.

Die Folge endete mit einer Erinnerung an die Guild Wars 2-App-Challenge von Overwolf. Noch bis zum 15. Mai könnt ihr eure Beiträge einreichen. Der Endlose Interface-Gestalter-Golem-Trank, der im Intro dieser Folge vorgestellt wurde, ist einer der Preise, die ihr bei dieser Challenge gewinnen könnt.

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 09. Dezember 2016

Erneut gibt es eine neue Folge von „Guild Chat“ mit der Moderatorin Rubi Bayer. Zusammen mit …

GW2 PvP Anpassungen

Guild Wars 2: Änderungen für die fünfte PvP-Liga-Saison

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite haben die Entwickler nun einige Änderungen für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.