Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Wochenrückblick KW 08

Guild Wars 2: Wochenrückblick KW 08

In der letzten Woche war einiges los in Guild Wars 2. Unter anderem ist der Patch „Flucht aus Löwenstein“ erschienen, welcher die Welt stark verändert hat. Seitdem sind die Spieler dabei Ihre zentrale Stadt in Tyria zurück zu erobern.

Guild Wars 2 Wochenrückblick KW 08

Die Woche war natürlich stark geprägt von dem vorletzten Update der lebendigen Welt. Das große Finale hat längst begonnen und wir stecken mitten drin. Bereits in der nächsten Woche Dienstag wird das nächste Update angekündigt, welches dann vorerst die Geschichte um die lebendige Welt abschließt. ArenaNET hatte versprochen, dass Tyria sich nachhaltig verändern wird und hat dabei nicht zuviel versprochen.

Löwenstein, zentraler Punkt von Tyria und vielen Spieler, wurde von Scarlet und Ihren Schergen angegriffen und zerstört. Die Häuser brennen, die Bewohner versuchen zu fliehen. Doch Ätherklingen, feurige- und toxische Allianz versuchen dies zu verhindern.

Unsere Aufgabe ist es Löwenstein zu befreien von der Pest! Deshalb haben wir in der Woche einige Guides veröffentlicht. So hilft Euch unser Erfolge Guide dabei die neuen Erfolge zu ergattern. Unser Flucht aus Löwenstein Guide zeigt Euch was es alles zu erleben gibt. 

Zudem hat ArenaNET mit dem neuen Update im Edelsteinshop eine neue Rüstung eingefügt. Wer sich die Zodiak Rüstung genauer ansehen möchte bevor er sie dann kauft, sollte in unserer Galerie vorbei schauen. Dort findet Ihr alle Ausführungen der neuen Rüstung.

Highlights der letzten Woche

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 09. Dezember 2016

Erneut gibt es eine neue Folge von „Guild Chat“ mit der Moderatorin Rubi Bayer. Zusammen mit …

GW2 PvP Anpassungen

Guild Wars 2: Änderungen für die fünfte PvP-Liga-Saison

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite haben die Entwickler nun einige Änderungen für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.