Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Versteckte Arkana – Wer ist der Widergänger?

Guild Wars 2: Versteckte Arkana – Wer ist der Widergänger?

Der ArenaNET Mitarbeiter Anatoli Ingram spricht in der neuen Ausgabe von „Verstecktes Arkana“ über den Widergänger und seine Hintergrundgeschichte.

Versteckte Arkana – Wer ist der Widergänger?

Derzeit wissen wir beispielsweise noch nicht wie der Charr-Tribun Rytlock Brimstone zum Widergänger wurde, werden es aber mit dem Start von Heart of Thorns erfahren.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Versteckte Arkana - Wer ist der Widergänger? (Quelle)

Hallo, mein Name ist Anatoli Ingram. Ich begrüße euch zu „Versteckte Arkana“. In dieser Kolumne könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ werfen. Ich liebe Rollenspiele und habe Spaß daran, mir Hintergrundgeschichten für meine Charaktere inGuild Wars 2 auszudenken. Die Klasse macht einen großen Teil der Identität eines Charakters aus. Man kann gar nicht genug über die Geschichte einer Klasse erfahren. Ihr seid vermutlich genauso neugierig und wollt wissen, welchen Pfad eure zukünftigen Widergänger beschreiten und wie sie sich in die Welt von Tyria einfügen. Aus diesem Anlass habe ich mit Narrative Director Leah Hoyer gesprochen, die Interessantes aus der Sicht der Narrative Designer zu berichten hat. Leah versorgte mich mit jeder Menge Infos, mit denen ihr von Stufe 1 an ein Rollenspielkonzept für den Widergänger in Guild Wars 2: Heart of Thorns erstellen könnt. Story-Spoiler gibt es natürlich keine.

Eins mit den Nebeln

Widergänger können eine Verbindung zu den Nebeln aufbauen, einer magischen Proto-Realität, die das Gefüge von Raum und Zeit im Guild Wars 2 Universum darstellt. Die Nebel erinnern sich an das, was einst war. In ihnen sind auch die Echos jener zu finden, die die Geschichte Tyrias maßgeblich geprägt haben. Der Widergänger kann diese legendären Kreaturen der Geschichte herbeirufen und ihre Macht für seine eigenen Fähigkeiten einsetzen.

GW2 Widergänger

Noch wissen wir nicht, wie der Charr-Tribun Rytlock Brimstone zum ersten Widergänger wurde, doch zum Start von Guild Wars 2: Heart of Thorns erfahren wir, wie er diese Macht in die Welt von Tyria gebracht hat. Im Rahmen der Erweiterung ist kein Story-Inhalt für eine bestimmte Klasse geplant. Ihr müsst mit eurem Widergänger nicht erst die Nebel besuchen oder komplizierte Prozeduren überstehen, sondern könnt direkt von seinen Kräften Gebrauch machen, wie es auch bei den anderen Kernklassen der Fall ist. Alles, was ihr für das Widergänger-Training benötigt, ist das Wissen über die Klasse, der nötige Glaube und Wille, die Nebel zu erreichen. Und ihr solltet Neuem gegenüber natürlich aufgeschlossen sein.

Der letzte Punkt ist womöglich der wichtigste. ArenaNet konzipierte den Widergänger als einen heldenhaften Charakter. Er wandelt jedoch zwischen Licht und Dunkelheit. Widergänger scheuen sich nicht, einen Margonit-Dämonen wie Mallyx den Unnachgiebigen an Bord zu holen. Für viele von ihnen zählt nur der Sieg – und zwar um jeden Preis. Leah zufolge sagt es viel über Rytlocks Charakter aus, dass er keine Bedenken hatte, die Macht der Nebel zu nutzen. Das ist untypisch für einen Charr, denn dieses Volk setzt kein großes Vertrauen in die Magie.

Doch das bedeutet nicht, dass der Widergänger im Allgemeinen ein finsterer und grüblerischer Geselle ist. Ob er eine schwarz-rote Rüstung mit Stacheln trägt oder Pastelltöne und einen Quaggan-Rucksack – das hängt ganz von euch ab. Selbst die typische Augenbinde ist kein Muss, denn Widergänger sind nicht zwangsläufig blind. Den meisten von ihnen dient die Augenbinde nur als Mittel, um mit den Legenden zu kommunizieren, welche die Welt durch eigene Sinne wahrnehmen.

Angesichts der martialischen Natur des Widergängers mag es vielleicht überraschen, dass einige Vertreter dieser Klasse zu den Gelehrten zählen. Leah beschreibt den Widergänger als das Gegenteil des Ingenieurs. Während Ingenieure in die Zukunft blicken, um neue Technologien zu erschaffen, wendet der Widergänger seinen Blick auf die Vergangenheit, in der er uralte Mächte findet. Diese Klasse spricht vor allem Charaktere und Spieler an, die sich sehr für die Vergangenheit interessieren. Für die Kampfgefährten des Widergängers greift ArenaNet auf Elemente des ersten Teils von Guild Wars® zurück. Das ist nicht nur ein Gruß an alle Spieler dieses Teils, sondern vielmehr wird so die Geschichte der Legenden erhalten und fortgesetzt.

Guild Wars 2 Revenant Widergänger

Hilfe von oben (und unten)

Die Legenden des Widergängers sind nicht nur Echos der Vergangenheit, sondern fühlende Wesen, die ihre eigenen Meinungen und Persönlichkeiten haben. Das kann sich unterschiedlich auf die Beziehung zwischen Widergänger und Legende auswirken, da sich manche Legenden nicht ganz so gerne herbeirufen lassen wie andere. Tatsächlich werden einige sogar richtig unleidlich. Mallyx ist ein solches Beispiel. Wenn er seine unermessliche Kraft mit einem Sterblichen teilen soll, ist er beleidigt und lässt diesen das auch spüren: Einige seiner Kräfte kosten den Widergänger Lebenspunkte. König Jalis Eisenhammer hingegen freut sich über etwas Action und bietet seine Unterstützung an. Er stärkt die Verteidigung des Widergängers. Die Stärken und Schwächen jeder Legende sind in der Persönlichkeit des herbeigerufenen Charakters verankert.

Bei der Verwendung von Fertigkeiten werden von Zeit zu Zeit Spieldialoge der Legenden gestartet. Manchmal antwortet der Charakter des Spielers passend zu seiner Volkszugehörigkeit. Je nachdem, welche Legende herbeigerufen wird, kann es abseits von Kämpfen auch zu Gesprächen mit dem Widergänger kommen. Ihr könnt euch ausmalen, wie sich so eine Unterhaltung anhören könnte. Fragt euer Widergänger nach König Jalis’ Kindheitsgeschichten oder streitet er sich womöglich mit Mallyx über die Bedeutung von Macht?

Leah vergleicht die Beziehung zwischen Widergänger und Legenden mit einem schrägen Mitbewohner. Welche Legende ein Widergänger am liebsten herbeiruft, hängt von ihrer Persönlichkeit ab. Als wichtiger Bestandteil im Leben des Widergängers nehmen die Legenden auch Einfluss auf den Charakter, ähnlich wie in anderen Beziehungen.

Wie der Widergänger von anderen wahrgenommen wird, variiert von Person zu Person. Widergänger und ihre Legenden, wie zum Beispiel der Zwerg Ogden Steinheiler aus der Abtei Durmand, sind sicher von großem Interesse für Gelehrte und Historiker – vorausgesetzt, sie sind in Erzähllaune. Wenn ihr euch in das Herz von Maguuma begebt, seid ihr sicherlich die ersten Widergänger, die von den Einheimischen gesehen werden. Der Widergänger mag im Moment noch eine radikale Neuerung sein, doch mit der Zeit wird er Anhänger finden und sich irgendwann so selbstverständlich in das Bild Tyrias fügen wie die anderen Kernklassen. Der Strom der Zeit unterliegt Ebbe und Flut, doch die Geschichte beginnt jetzt.

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 09. Dezember 2016

Erneut gibt es eine neue Folge von „Guild Chat“ mit der Moderatorin Rubi Bayer. Zusammen mit …

GW2 PvP Anpassungen

Guild Wars 2: Änderungen für die fünfte PvP-Liga-Saison

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite haben die Entwickler nun einige Änderungen für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.