Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Verbesserungen am Aufwertungssystem im WvW

Guild Wars 2: Verbesserungen am Aufwertungssystem im WvW

Tyler Bearce von ArenaNET hat nun in einem neuen Blog-Artikel auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite die kommenden Verbesserungen und Änderungen am Aufwertungssystem im WvW mit Heart of Thorns bekannt gegeben.

Verbesserungen am Aufwertungssystem im WvW

So gibt es eine Reihe von Änderungen die das Spiel nicht nur spannenden und attraktiver machen sollen, sondern auch einfacher für Einsteiger. Beispielsweise kostet das Aufwerten keine Ressourcen und kein Gold mehr.

Die kompletten Änderungen und Verbesserungen die mit der Erweiterung Heart of Thorns in Kraft treten werden könnt Ihr Euch hier durchlesen.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Verbesserungen am Aufwertungssystem im WvW (Quelle)

Hallo, mein Name ist Tyler Bearce. Ich werde euch einige Infos über wesentliche Änderungen beim Aufwerten von WvW-Zielen in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ geben. Durch Aufwerten könnt ihr die Festen und Türme eures Teams mit stärkeren Mauern und zusätzlichen Wachen versehen. Danach erkläre ich euch, wie das überarbeitete Fähigkeitensystem im Welt-gegen-Welt-Modus funktioniert.

GW2 Verbesserung Aufwertungen 1

Folgende Verbesserungen haben wir am Aufwertungssystem des WvW-Modus vorgenommen:

  • Für das Aufwerten müssen keine Vorräte mehr aufgewendet werden.
  • Die Lagerkapazität für Vorräte und die Größe der Vorratslieferungen werden reduziert.
  • Das Aufwerten kostet kein Gold mehr.
  • Einzelne Aufwertungsoptionen werden jetzt in Rängen zusammengefasst.
  • Das Aufwerten auf den nächsten Rang geschieht automatisch nach einer bestimmten Zeit.
  • Es gibt zwei Ränge für Lager und drei für alle anderen Ziele.
  • Je höher der Rang, auf den aufgewertet werden soll, desto länger benötigt die Aufwertung.
  • Mit jeder Lieferung einer Dolyak-Karawane wird die verbleibende Zeit um einen bestimmten Wert verkürzt.
  • Die für eine vollständige Aufwertung eines Ziels benötigte Zeit bleibt in etwa gleich.

Ich erkläre es euch am folgenden Beispiel: Das rote Team nimmt einen Turm ein. Ab diesem Moment läuft der Timer für das Event „Verteidigt den Turm“. Jedes Mal, wenn eine verbündete Dolyak-Karawane den Turm erreicht, werden von der verbleibenden Zeit auf dem Timer fünf Minuten abgezogen. Die Aufwertungen in Rang 1 werden automatisch 20 bis 40 Minuten nach dem Einnehmen des Turms durchgeführt. Das setzt natürlich voraus, dass das rote Team die Kontrolle über den Turm behält. Die Zeit hängt von der Anzahl der Karawanen ab, die es sicher an ihr Ziel schaffen. Sobald die Aufwertungen des Rangs 1 abgeschlossen sind, erhält der Turm Steinmauern, einen Öltopf und einen Kaufmann. Außerdem wird die Lagerkapazität für Vorräte erhöht. Dieser Vorgang wiederholt sich, bis das Ziel vollständig aufgewertet wurde.

Eine weitere Verbesserung betrifft die Wachposten. Sie verlangsamen gegnerische Dolyak-Karawanen und damit auch die Aufwertung gegnerischer Ziele erheblich. Damit eure Karawanen ihr Ziel erreichen, ist es daher umso wichtiger, dass ihr den Weg zwischen Nachschublagern und Zielen kontrolliert. Strategische Ziele gewinnen im WvW so an Bedeutung.

Wir wollen das vorhandene System durch diese Änderungen optimieren. Es soll möglichst einfach, verständlich und gerecht sein. Ihr könnt einem Vorratslager jetzt auch Vorräte entnehmen, wenn ein anderer Spieler gerade Vorräte für eine Aufwertung sammelt. Außerdem müsst ihr euch keine Gedanken mehr darüber machen, ob andere Spieler bestimmte Aufwertungen nicht gutheißen oder das Gefühl haben, sie müssten als einzige Gold bezahlen. Stattdessen könnt ihr euch darauf konzentrieren, das Ziel zu halten, bis es aufgewertet wurde. Außerdem könnt ihr besser für ein sicheres Eintreffen der Dolyak-Karawanen sorgen. So können eure Ziele schneller aufgewertet werden.

GW2 Verbesserung Aufwertungen 2

Da ihr jetzt über die Änderungen bei der Aufwertung von Festen informiert seid, können wir einen Blick darauf werfen, wie eure Charaktere in Zukunft im WvW aufgewertet werden. Bei den Änderungen hatten wir uns ein paar grundlegende Ziele gesteckt. Erstens sollten die Kosten der Eigenschaftenreihen verringert werden, damit diese auch von Spielern mit einem Weltrang von unter 300 zu erreichen sind, was der Mehrheit der WvW-Spieler entspricht. Zweitens sollten Eigenschaftenreihen, die zu schwach bzw. zu stark waren, neu ausbalanciert werden. Die Kosten für die Eigenschaftenreihen „Verteidigung gegen Wachen“ und „Wachenschinder“ waren bisher sehr hoch, da sie „Angewandte Tapferkeit“ und „Angewandte Stärke“ gewähren. Viele Spieler fühlten sich also verpflichtet, ihre ersten 230 Punkte für diese Eigenschaftenreihen auszugeben. Bei diesen beiden Eigenschaftenreihen, wie auch bei „Belagerungsmacht“ und „Schrecken der Söldner“, fielen die Boni pro Eigenschaftenrang recht gering aus. Wir entschieden uns daher, die Eigenschaftenränge von „Wachenschinder“ und „Verteidigung gegen Wachen“ auf 5 zu beschränken. „Angewandte Tapferkeit“ und „Angewandte Stärke“ werden nun zu Basis-Effekten für Spieler ab einem bestimmten Weltrang. Außerdem wurden die Boni pro Eigenschaftenrang verdoppelt.

Folgende Verbesserungen haben wir am Aufwertungssystem des WvW-Modus vorgenommen:

  • Die Anzahl der Eigenschaftenränge von „Wachenschinder“ und „Verteidigung gegen Wachen“ wurde von 10 auf 5 reduziert.
  • „Angewandte Tapferkeit“ und „ Angewandte Stärke“ wurden aus den Eigenschaftenreihen „Verteidigung gegen Wachen“ und „Wachenschinder“ entfernt. Diese Effekte werden in Zukunft als Basis-Effekte für alle Spieler verfügbar sein, die einen Weltrang von 100 bzw. 200 erreicht haben.
  • Eigenschaftenreihen mit einem Bonus von 1% bis 5% erhalten jetzt einen Bonus von 2% bis 10%.
  • Die Gesamtkosten der Belagerungswaffen-Eigenschaftenreihen wurden von 75 Punkten auf 60 Punkte gesenkt.
  • Die Gesamtkosten der Eigenschaftenreihe „Vorrats-Tragekapazität“ wurde von 300 Punkten auf 145 Punkte gesenkt.
  • „Nachschubmeister“ und „Schrecken der Söldner“ bleiben unverändert bei 15 Punkten.
  • Alle Fortschrittspfade für Eigenschaften mit fünf Rängen wurden vereinheitlicht und umfassen nun 35 Punkte.
  • Alle Fortschrittspfade für Eigenschaften mit vier Rängen wurden vereinheitlicht und umfassen nun 15 Punkte.

Darüber hinaus zeigt die Erfahrungsleiste künftig die Welt-Erfahrung eures Charakters an, sobald dieser Stufe 80 erreicht hat. Zurzeit geschieht dies noch mithilfe der versteckten blauen WEP-Leiste, die sich im oberen Bereich des Bildschirms befindet. Im WvW-Modus wird die Gesamtzahl der WvW-Erfahrungspunkte jetzt neben dem Charakternamen angezeigt, ähnlich wie bei den Beherrschungs-Punkten im PvE-Modus.

Das wär’s fürs Erste. Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Ähnliche Artikel

gw2-reisen-in-tyria-kapitel-2

Guild Wars 2: Reisen in Tyria – Kapitel fünf

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite ist nun das fünfte Kapitel von dem Projekt …

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 02. Dezember 2016

Am heutigen Freitag, dem 02. Dezember 2016, gibt es erneut eine Ausstrahlung, live auf Twitch, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.