Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: PvP-Belohnungspfade und Ausrüstungszusammenlegung

Guild Wars 2: PvP-Belohnungspfade und Ausrüstungszusammenlegung

Soeben hat ArenaNET einen weiteren Blog-Artikel veröffentlicht, welcher sich mit PvP-Belohnungspfade und Ausrüstungszusammenlegung beschäftigt. Bereits in den letzten Tagen haben wir allerhand über das Verändern der Eigenschaften, einer Garderobe und mehr erfahren.

Spielweite Ausrüstungszusammenlegung

Mit dem kommenden Feature Update keine PvP-Gegenstände mehr im Spiel geben. Stattdessen wird einfach das von euch für PvE und WvW festgelegte Aussehen eurer Waffen und Rüstungen für das PvP übernommen. Auch hier ist es von ArenaNET wieder ein weiterer Schritt in Richtung Individualität. Eure PvP-Rüstungen werden aber weiterhin als Skin in der neuen Garderobe verfügbar sein.

PvP-Belohnungspfade

Ein Belohnungspfad besteht aus verschiedenen Belohnungen, die ihr durch das PvP-Spiel erhalten könnt. Jeder Pfad bietet Belohnungen in bestimmten Abständen. Folgende Belohnungen wird es geben:

  • Beutekisten
  • Handwerksmaterialien
  • Transmutationsladungen
  • Waffen
  • Rüstungen
  • Folianten des Wissens
  • Fertigkeitspunkte

Weitere Informationen zur Überarbeitung des PvP in Guild Wars 2 könnt Ihr dem neuen Blog-Artikel von ArenaNET entnehmen.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Überarbeitung PvP (Quelle)

Hallo Tyria, in den Nebeln tut sich so einiges, unter anderem in Sachen Belohnungen, Ausrüstung und Build-Erstellung. Wir freuen uns, euch endlich alles über die Updates und Verbesserungen erzählen zu können, an denen wir in letzter Zeit gearbeitet haben.

Spielweite Ausrüstungszusammenlegung

Ab dem 15. April wird es keine PvP-Gegenstände mehr im Spiel geben. Stattdessen wird einfach das von euch für PvE und WvW festgelegte Aussehen eurer Waffen und Rüstungen für das PvP übernommen. Ihr könnt also euren Stil individuell entwickeln und gestalten und damit überall glänzen!

Die PvE-Werte eurer Ausrüstung haben auch weiterhin keinen Einfluss auf das PvP. Ihr übernehmt zwar euer Aussehen für alle Spieltypen, doch genießt jeder Spieler auch weiterhin Wertegleichheit im PvP.

Was geschieht nun mit all den Skins, die ihr im PvP erhalten habt? Ihr habt vielleicht schon vom Garderobensystem gehört, das es euch erlaubt, überall im Spiel Skins zu sammeln. Wenn ihr nun nach dem Feature-Release April 2014 das erste Mal das Herz der Nebel betretet, werden alle von euch gesammelten Skins in eurer Garderobe freigeschaltet werden. Von einem Händler könnt ihr dann einfache Waffen und Ausrüstung erwerben, die zu eurer Stufe passen und die ihr für eure freigeschalteten Skins verwenden könnt. Darüber hinaus erhaltet ihr abhängig von eurem PvP-Rang einmalig Transmutationsladungen, damit ihr euer Aussehen wiederbekommt oder ändern könnt. Mehr über das Garderobensystem und darüber, wie es funktioniert, erfahrt ihr in unserem Blog über die neuen Features.

Sind eure PvP-Skins erst einmal freigeschaltet, verschwinden sie aus eurem PvP-Schrank und ihr könnt sie dann über die Registerkarte „Garderobe“ eurer Heldenübersicht für euren gesamten Account verwenden. Da der Ausrüstungsschrank durch die Garderobe ersetzt wird, wird es ab dem 15. April kein PvP-Handwerksmaterialien mehr geben. Möchtet ihr also schnell noch etwas fertigen, solltet ihr das vor dem Update tun.

Belohnungspfade

Im Dezember haben wir in einem Blogeintrag über PvP-Belohnungen ein neues System angesprochen, mit dem ihr euch eigene PvP-Belohnungsziele setzen könnt. Nun möchten wir euch Details zum System der PvP-Belohnungspfade präsentieren.

Ein Belohnungspfad besteht aus verschiedenen Belohnungen, die ihr durch das PvP-Spiel erhalten könnt. Jeder Pfad bietet Belohnungen in bestimmten Abständen; wobei ihr euch einige durch ein paar Matches, andere, größere Belohnungen in einer Spielsitzung und den Hauptpreis wiederum in mehreren Spielsitzungen verdienen könnt. Unter anderem könnt ihr euch auf Belohnungen freuen wie Beutekisten, Handwerksmaterialien, Transmutationsladungen, Waffen, Rüstungen und Fertigkeitspunkte verschiedener Stufen. Zudem erhaltet ihr in regelmäßigen Abständen Folianten des Wissens, die den Stufenaufstieg eurer Charaktere erleichtern und Fertigkeitspunkte bescheren.

Zum Stapellauf dieses neuen Systems präsentieren wir euch den einzigartigen Balthasar-Rückenpanzer, den ihr nur mithilfe des entsprechenden PvP-Belohnungspfades erhalten könnt.

Dieses System geht gemeinsam mit anderen Pfaden an den Start. Ihr entscheidet dann selbst, welchen ihr davon beschreiten möchtet. Neben dem Belohnungspfad „Balthasars Hunde“ gibt es für jede größere Region in Tyria einen Belohnungspfad, sodass die PvP-Spieler in jeder entsprechenden Region Beute machen können.

Darüber hinaus gibt es wechselnde Verlies-Belohnungspfade, auf denen ihr im PvP Belohnungen aus bestimmten Verliesen bekommen könnt. Alle zwei Wochen können die Spieler einen anderen Verlies-Belohnungspfad beschreiten und sich so Marken für Waffen, Rüstung und Verliese usw. sichern. Möchtet ihr unabhängig davon einen Verlies-Belohnungspfad zu einem anderen Zeitpunkt vollenden, müsst ihr lediglich den Story-Modus dieses Verlieses abschließen und so den PvP-Belohnungspfad dauerhaft freischalten. Alternativ könnt ihr einfach warten, bis der gewünschte Belohnungspfad wieder an der Reihe ist und dann wird euer Fortschritt bei diesem Pfad gespeichert.

Weitere Belohnungspfade wird es bei der Veröffentlichung von neuen Inhalten der Lebendigen Welt und zu Feiertagen geben und euch für die Dauer dieser Events zur Verfügung stehen. Sobald ihr die Inhalte der Lebendigen Welt gespielt habt, wird ein entsprechender Belohnungspfad freigeschaltet werden, damit ihr auch weiterhin dessen Belohnungen im PvP erbeuten könnt. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass das PvP stets Teil des größeren Bildes ist, das in Tyria gezeichnet wird.

Einige Belohnungspfade werden euch einmalig, andere zeitweilig und wieder andere mehrfach zur Verfügung stehen und euch so noch mehr Freude am PvP garantieren. Dank der Belohnungspfade können PvP-Spieler all die Belohnungen, die Guild Wars 2 zu bieten hat, voll auskosten.

Legendäre Gegenstände im PvP

Die Belohnungspfade bieten den PvP-Spielern eine Möglichkeit, um sich die Komponenten zu verdienen, die sie für ihre legendären Gegenstände benötigen. Wie bereits erwähnt, erhaltet ihr auf den Belohnungspfaden der Verliese Verliesmarken. Daneben könnt ihr weitere Komponenten wie Fertigkeitspunkte, Obsidian-Scherben, hochwertige Handwerksmaterialien und Mystischen Glücksklee erwerben.  In den von euch gesammelten Truhen könnt ihr sogar Vorreiter finden. Mit diesen Gegenständen und dem Gold aus den PvP-Belohnungen könnt ihr also fast alles bekommen, das ihr für die Fertigung legendärer Gegenstände benötigt. Voraussetzung für die Gaben der Schlacht und die Erkundung sind auch weiterhin Ehrenabzeichen und Kartenabschluss.

Noch ein Geheimtipp für alle Liebhaber des aufgestiegenen Handwerks: Ebenfalls über die Belohnungspfade zu finden sind Aufsteigende Fragmente, Blutsteinstaub und Dragoniterz.

Zur Erinnerung: Für alle, die sich noch schneller legendäre Gegenstände oder Vorreiter schnappen wollen, gibt es keine bessere Gelegenheit als beim Turnier „Legenden der Nebel“ anzutreten, das wir gemeinsam mit dem großartigen Team von Mistpedia veranstalten. Der Hauptpreis dieses Turniers ist eine legendäre Waffe eurer Wahl! Weitere Informationen findet ihr in der Ankündigung zum Turnier der Legenden.

PvP-Build-UI und Schnellstartleiste

Trotz der Ausrüstungszusammenlegung müssen einige Dinge im Interesse gleicher Werte dennoch aus dem PvE fernbleiben. Aus diesem Grund haben wir eine Benutzeroberfläche für PvP-Builds entwickelt.

Im PvP werdet ihr auch weiterhin ein separates Set von Build-Komponenten haben, darunter Runen, Sigille, Amulette und Eigenschaften. Diese Gegenstände können direkt in der Benutzeroberfläche für PvP-Builds ausgewählt und ausgerüstet werden. Ihr müsst also nicht länger mit mehreren NSCs sprechen und euch nicht mehr separat um eure reinen PvP-Gegenstände kümmern. Wählt stattdessen einfach die passenden Gegenstände und rüstet sie aus. Um euch die Auswahl zu erleichtern, verfügt diese Benutzeroberfläche über eine Such- und Filterfunktion, damit ihr den richtigen Gegenstand für die gewünschte Build findet.

Statt also ein Sigill auf eine Waffe anzuwenden, bleibt euer PvE-Waffen-Sigill erhalten und wird ausschließlich im PvP in einem Waffenplatz ausgerüstet. Dasselbe gilt für eure Runen und Werte. Wie zuvor erhaltet ihr eure Werte durch euer Amulett. Um den Build-Prozess zu optimieren, haben wir u. a. die Juwelen in die Amulette eingearbeitet.

Mit diesem Release haben wir neue Runen, Sigille, Amulette und Eigenschaften hinzugefügt, die nicht Teil des Kernsets sind. Das Kernset steht stets allen PvP-Spielern zur Verfügung. Neue Runen, Sigille und Amulette können in eurem Account mit Gold und neue Eigenschaften mit Gold und Fertigkeitspunkten freigeschalten werden. Diese Gegenstände können direkt über das UI erworben werden. Sollte es gesperrt sein, müsst ihr nur darauf klicken.

Die Benutzeroberfläche für PvP-Builds findet ihr ganz leicht über die neue Schnellstartleiste oben in der HUD-Anzeige. Damit könnt ihr euren Build zusammenstellen und schnell in allen Arenatypen Matches betreten.

Eure ausgerüsteten Waffen werden für PvP und PvE gleich sein, damit euer Aussehen bei allen Spielmodi identisch bleibt. Eure Fertigkeiten werden nicht in der Schnellstartleiste auftauchen, sondern nach wie vor ein separater Teil eures PvP-Builds bleiben. Fertigkeiten könnt ihr auch weiterhin bequem über eure Fertigkeitsleiste anpassen.

Veränderungen beim Rang

Nach der Veröffentlichung des Blogs über PvP-Belohnungen wurde deutlich, dass die Community die Ränge erhalten wollte. Darüber hinaus wünschten sich viele, dass die Rang-Vergabe neu ausbalanciert wird, um leichter an besonders begehrenswerte Ränge zu kommen. Für diejenigen unter euch, die die Herausforderung, den Drachenrang zu erreichen, an die nächste Generation von Abenteurern weitergeben möchten, haben wir tolle Neuigkeiten:

Am 18. März haben wir die Rangpunkte, die Spieler in Matches erhalten können, aufgestockt. Am 15. April werden alle Ränge ab Rang 39 ausbalanciert, sodass sie fairer und leichter zu erreichen sind. So wird es für die meisten Spieler ein realistischeres Ziel, den Drachenrang zu erreichen. Und wir freuen uns, einer kleinen Gruppe von Spielern dazu gratulieren zu dürfen, dass ihr euch zu den ersten Drachen Tyrias zählen dürft.

Vereinheitlichung der Erfolge

Mit dem Feature-Release werden wir die täglichen und monatlichen Erfolge vereinheitlichen. Mit neuen Systemen wie der Garderobe, der Ausrüstungszusammenlegung und den Belohnungspfaden, die allesamt eingeführt werden, um ein einheitliches Spielerlebnis in verschiedenen Bereichen des Spiels zu erreichen, fühlen sich die Kategorien der täglichen und monatlichen Erfolge nun unnötig und verwirrend an.

Aus diesem Grund haben wir entschieden, die täglichen und monatlichen Erfolge für PvP und PvE zusammenzulegen. Es wird genug Erfolge geben, sodass ihr all eure täglichen und monatlichen Erfolge ausnahmslos entweder im PvE, WvW oder PvP abschließen könnt. Ihr könnt aber auch zwischen den verschiedenen Spielmodi hin- und herwechseln und eure Erfolge in einem Mix aus Spielinhalten verdienen.

Da das Feature-Release genau zur Monatsmitte ansteht, sind die monatlichen Erfolge für April ein besonderer Fall. Bis zum 15. April sind die Kategorien der monatlichen Erfolge für PvE und PvP noch getrennt und nur zwei Erfolge pro Kategorie sind zum Abschluss notwendig. Nach dem 15. April wird es ein einzelnes, vereinheitlichtes Set von täglichen und monatlichen Erfolgen geben. Für den Abschluss der Kategorie der monatlichen Erfolge werden wieder insgesamt vier Erfolge notwendig sein.

Es gibt auch noch weitere allgemeine Anpassungen an den täglichen Erfolgen. Es wird eine Begrenzung auf 10.000 tägliche und 5.000 monatliche Erfolgspunkte geben, Rotationen werden angepasst und mehrere relevante Erfolge werden aktualisiert, damit sie im PvP funktionieren.

Die Summe der einzelnen Teile

In Bezug auf das PvP geht es in diesem Feature-Release vor allem um Belohnungen, das Zusammenfügen einzelner Spielteile und die Optimierung einiger PvP-Aspekte, die Spieler als schwierig empfanden. Wir freuen uns sehr, das PvP direkter mit den Belohnungsstrukturen in anderen Teilen des Spiels verbinden zu können – angefangen bei Belohnungen aus Verliesen und der Lebendigen Welt, bis hin zu den Grundsteinen für aufgestiegene und legendäre Ausrüstung! Ausrüstungszusammenlegung bedeutet für euch, dass ihr ihr selbst sein könnt. Strengt euch besonders an in einem Teil des Spiels, der euch liegt, und präsentiert die Früchte eurer Arbeit, wo immer ihr hingeht.  Belohnungspfade geben euch persönlich Kontrolle über wirklich wichtige Belohnungen und die neue Nutzeroberfläche zum Erstellen von Builds gibt euch die nötigen Werkzeuge, um mit ihnen herumexperimentieren zu können. Es ist einfacher als jemals zuvor, neue Builds zu erstellen und die Feinabstimmung daran vorzunehmen, was dazu beiträgt, eine aufregende und konkurrenzbetonte Umgebung für PvP-Spieler in Guild Wars 2 zu schaffen.

Viel Glück und viel Spaß! Wir sehen uns im Spiel!
– John C.

Ähnliche Artikel

Köcher Rucksack im Edelsteinshop

Guild Wars 2: Feuer-Köcher-Rucksack und mehr im Edelsteinshop!

Der Edelsteinshop von Guild Wars 2 hat zur festlichen und winterlichen Zeit wieder einige neue …

Wintertag in Guild Wars 2

Guild Wars 2: Wintertag beginnt am 13. Dezember 2016

Alle Jahre wieder kommt der Wintertag nach Tyria! Am 13. Dezember 2016 ist es wieder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.