Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2 – Nutzung von Drittprogrammen

Guild Wars 2 – Nutzung von Drittprogrammen

Guild Wars 2 - Konzept GrafikArenaNet meldet sich nun zu Wort und gibt eindeutige Richtlinien für die Nutzung von Mods und somit Drittprogrammen aus. Auf Reddit, dem offiziellen Forum und natürlich weiteren Kanälen rund um Guild Wars 2 gab es in den vergangenen Tagen heftige Diskussionen rund um die Nutzung dieser Programme, welche den ersten Versuch diverser Addons gleich kommen. Selbstverständlich möchte man sich mit Zusatzprogrammen den Spielalltag erleichtern und gleichzeitig auf legalem Weg weiterspielen. ArenaNet sieht das ganze ähnlich und gibt uns im folgenden Blog-Post einen ersten Anhaltspunkt. Vielleicht wäre ja ein offizielles „Fair-Use“ Zeichen von ArenaNet ganz nett, um zu wissen, welche Programmen wir benutzen dürfen.

GW2 MitarbeiterReginaBuenaobra zu Offizielle GW2 Seite (Quelle)

Wir können Programme Dritter weder anerkennen noch prüfen. Ganz allgemein vertreten wir den Grundsatz, dass alles, was einen Vorteil verschafft, verboten ist; alles, was das Gleichgewicht des Spiels zugunsten eines Spielers und zulasten eines anderen stört, ist strikt untersagt. Uns ist jedoch bewusst, dass es Anwendungen gibt, die hilfreich für Spieler sind, ohne dabei andere nachteilig zu beeinflussen; sie verschaffen also niemandem einen Vorteil über andere.

Unser Entwicklerteam ist nicht in der Lage, Programme Dritter zu prüfen, um ihre Komponenten zu bewerten oder sie in jedweder Form anzuerkennen. Wir legen unsere Grundsätze in unserer Nutzungsvereinbarung, den Verhaltensregeln sowie unserem Dokument zu den Verstößen und Folgen dar, die ihr alle im Abschnitt „Rechtliche Informationen“ auf unserer Webseite findet: https://www.guildwars2.com/de/legal/. Folgendes solltet ihr wissen:

  1. Wenn ihr euch zur Benutzung eines Drittprogramms entscheidet, erfolgt dies auf eigenes Risiko.
  2. Wir können keine Unterstützung leisten, wenn das Drittprogramm Guild Wars oder Guild Wars 2 in Mitleidenschaft zieht und beispielsweise das Spielen unmöglich macht.
  3. Wenn ihr euch entscheidet, ein „gutartiges“ Programm zu verwenden – also eines, das euch keinen Vorteil im Spiel verschafft – stellt sicher, dass es legitimen Ursprungs ist, um euch vor möglicherweise integrierten betrügerischen Funktionen oder Keyloggern zu schützen.

Der beste Weg, zu ermitteln, ob ein spezifisches Drittprogramm Auswirkungen auf einen anderen Spieler oder PvP-Gegner haben könnte, ist, sich folgende Fragen zu stellen:

  • „Wird es dem Benutzer ermöglicht, durch dieses Programm schneller, besser, länger oder genauer beim Spielen zu sein als jemand der es nicht benutzt?“
  • „Wird es jemandem ermöglicht, durch dieses Programm zu ‘spielen’, ohne dass er am Computer sitzt?“
  • „Wird es dem Benutzer ermöglicht, durch dieses Programm, unverdiente Belohnungen zu sammeln?“

    Selbst wenn die Antwort zu nur einer dieser Fragen „Ja“ – oder auch nur „vielleicht“ – lautet, raten wir euch dringend von der Verwendung des Programms ab, da ihr dadurch euren Guild Wars- oder Guild Wars 2-Account gefährden könntet.

In Zukunft werden wir direkt zusammen mit der Community daran arbeiten, die Unterstützung von Anwendungen für Guild Wars 2 zu bieten – bleibt also dran, um mehr zu erfahren!

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 09. Dezember 2016

Erneut gibt es eine neue Folge von „Guild Chat“ mit der Moderatorin Rubi Bayer. Zusammen mit …

GW2 PvP Anpassungen

Guild Wars 2: Änderungen für die fünfte PvP-Liga-Saison

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite haben die Entwickler nun einige Änderungen für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.