Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Kommende Änderungen in Heart of Thorns

Guild Wars 2: Kommende Änderungen in Heart of Thorns

In einem offenen Brief wendet sich Colin Johanson nun an die Spieler und stellt einige der kommenden Änderungen in Heart of Thorns vor. Dazu gehört unter anderem, dass man für die Elite-Spezialisierung in Zukunft nur noch absolut 250 statt 400 Heldenpunkte benötigen wird.

Kommende Änderungen in Heart of Thorns

Auch der Zugriff auf die Abenteuer soll erleichtert werden. Das System kommt bei den Spielern gut an und viele greifen auf die Abenteuer zwischendurch zurück.

GW2 Kommende Änderungen in Heart of Thorns

Folgend haben wir für Euch den kompletten, offenen Brief an die Community von Colin Johanson.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Kommende Änderungen in Heart of Thorns (Quelle)

Hi Leute!

Guild Wars 2: Heart of Thorns™ ist nun bereits seit fünf Tagen live – für das Team von ArenaNet und das Spiel waren es fünf Tage voller Aufregung und Begeisterung. Der Launch der Erweiterung lief erstaunlich reibungslos. Nur eine Handvoll Probleme galt es zu bewältigen, und das trotz der großen Masse an Spielern, die die neuen Inhalte und Features der Erweiterung vonGuild Wars 2 entdecken wollten. Somit geht der Launch als der problemloseste Start eines Titels der Guild Wars® Reihe in die Geschichte ein.

Da die Veröffentlichung der Erweiterung so schnell und problemlos vonstatten ging, können wir uns nun dem schönsten Teil unserer Arbeit bei ArenaNet widmen: dem Implementieren von Feedback zur Verbesserung des Spiels. Diese Aufgabe stellt einen großen Teil der Arbeit unseres Unternehmens dar. Auch wenn vielleicht nicht immer gleich beim ersten Mal alle Details stimmen – es drängt sich die Frage auf, ob das überhaupt möglich ist, wenn man Innovationen schafft – versuchen wir stets, mithilfe von Verbesserungen das Optimum für unsere Spieler herauszuholen. Zu diesem Zweck werden wir im Rahmen des heutigen Updates einige Änderungen vornehmen, die Schwierigkeiten beheben, auf die ihr beim Spielen vonGuild Wars 2: Heart of Thorns gestoßen seid.

Wir haben zahllose positive Rückmeldungen zu den Beherrschungen, unserem neuen System für den Endgame-Fortschritt, erhalten. Wir haben jedoch auch Kritik zu den Elite-Spezialisierungen, zur Geschwindigkeit, in der diese freigeschaltet werden und zu ihrem Zusammenspiel mit dem Beherrschungs-System erhalten.

Während der Beta-Events für Guild Wars 2: Heart of Thorns waren die Elite-Spezialisierungen mit all ihren Fertigkeiten und Fähigkeiten für alle Teilnehmer freigeschaltet. Auf diese Weise konnten wir Feedback zur Spielbalance und zum Gameplay erhalten. Wir haben stets darauf hingewiesen, dass ihr eure Elite-Spezialisierung freischalten müsst. Genaue Angaben zur Vorgehensweise und der Höhe der erforderlichen Heldenpunkte haben wir jedoch nicht gemacht. Die Elite-Spezialisierungen gehören in unseren Augen zu den wichtigsten Belohnungen der Erweiterung. Wenn wir auf die Beta-Tests und die damals veröffentlichten Informationen zurückblicken, haben wir womöglich ein falsches Bild davon vermittelt, wie ihr die Elite-Spezialisierungen verdienen könnt. Bei einigen Spielern entstand der Eindruck, dass die gewünschte Elite-Spezialisierung in Guild Wars 2: Heart of Thorns sehr früh (oder sogar sofort) freigeschaltet wird. Die Elite-Spezialisierungen sollten immer ein Teil des Charakterfortschritts sein. Ein Teil der Spieler war jedoch sehr gespannt auf die Elite-Spezialisierungen und die zugehörigen Fertigkeiten und wünschte sich, einen Großteil der Erweiterung mit den Spezialisierungen erleben zu können.

Mithilfe von Änderungen an den Elite-Spezialisierungen möchten wir nun einen Kompromiss finden, bei dem die Kosten für das Freischalten der Fertigkeiten einer Elite-Spezialisierung von 400 auf 250 Heldenpunkte gesenkt werden. Ihr werdet im PvE und im WvW vonGuild Wars 2: Heart of Thorns also deutlich früher auf diese zugreifen und sie früher vollständig freischalten können. Das bedeutet auch, dass ihr bestimmte Story-Inhalte mit eurer Elite-Spezialisierung früher erleben werdet. Einige unserer Hauptziele bleiben jedoch weiter erhalten. Auf diese Weise sollten Spieler mit verschiedenen Charakteren mehr Elite-Spezialisierungen ausprobieren können. Wenn ihr bereits mehr als 250 Heldenpunkte in eure Elite-Spezialisierung investiert habt, wird euch die Differenz erstattet.

Dem Feedback zur Erweiterung konnten wir entnehmen, dass euch unsere neuen Abenteuer gefallen. In diesen Minispielen könnt ihr euch zusammen mit Freunden Belohnungen, Erfahrungspunkte und einen Platz in der Rangliste erkämpfen. Sie gefallen euch sogar so gut, dass ihr mehr verlangt habt. Wir werden die Verfügbarkeit der Abenteuer anpassen, damit ihr leichter auf die Minispiele zugreifen könnt. Die meisten Abenteuer sind nicht mehr verfügbar, wenn Events einer Event-Kette das entsprechende Abenteuer beeinträchtigen könnten. In diesem Fall können wir nicht viel machen. Wir haben jedoch ein paar Abenteuer ausfindig gemacht, die leichter zugänglich gemacht werden können und nicht ganz so anfällig für nahegelegene Events sind. Die Abenteuer „Käfer im Geäst“, „Schießbude“, „Schauflug“ und „Käferschmaus“ können jetzt öfter gespielt werden. Wenn größere Events, die sich über die gesamte Karte erstrecken (die Nacht überstehen, der Kampf um Tarir, und der Boss-Kampf gegen Trexus) stattfinden, sind weiterhin sind einige Abenteuer weiterhin gesperrt, da die Karte angegriffen wird und eure Hilfe erforderlich ist.

Zu guter Letzt haben wir eine Einstellung entdeckt, die dafür sorgte, dass die Populationen auf den Karten im Herzen von Maguuma niedriger waren als für unser Megaserver-System vorgesehen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Schwierigkeitsgrad vonGuild Wars 2: Heart of Thorns. Unsere Spieler haben sich nach Guild Wars 2 eine größere Herausforderung gewünscht und ich denke, dass wir diesem Wunsch mitGuild Wars 2: Heart of Thorns entsprochen haben. Je mehr Spieler mitmischen, desto mehr Spaß macht das Spiel, also werden wir dafür sorgen, dass ihr stets auf Karten landet, auf denen sich viele Freunde (oder zukünftige Freunde) befinden.

Die Arbeit an Verbesserungen und die Integration von Spieler-Feedback sind enorm wichtig für ArenaNet. Wir werden euch natürlich auch weiterhin nach eurer Meinung fragen und auf diese Weise das Beste aus Guild Wars 2: Heart of Thorns holen. In Kürze werden wir das Spielerlebnis mit den Schlachtzügen, dem verbesserten Einsatztrupp-UI, neuen legendären Waffen und den PvP-Ligen erweitern.

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 09. Dezember 2016

Erneut gibt es eine neue Folge von „Guild Chat“ mit der Moderatorin Rubi Bayer. Zusammen mit …

GW2 PvP Anpassungen

Guild Wars 2: Änderungen für die fünfte PvP-Liga-Saison

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite haben die Entwickler nun einige Änderungen für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.