Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Informationen rund um Sylvari

Guild Wars 2: Informationen rund um Sylvari

Die Sylvari stehen aktuell stark im Fokus, die Geschichte ist wirklich gelungen und fasziniert viele Spieler. Im offiziellen Forum hat Ramon Domke nun ein paar Informationen zur Lore veröffentlicht, die er vom Autor Angel McCoy übernommen hat.

Informationen rund um Sylvari

An dieser Stelle sei gesagt, dass Ihr vielleicht nicht weiter lesen solltet, falls Ihr die zweite Staffel der Lebendigen Welt noch nicht gespielt habt, denn es gibt hier einige Informationen, die Euch durchaus die Spannung rauben könnten.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Informationen rund um Sylvari (Quelle)

Angel McCoy, eine unserer hauptverantwortlichen Autoren für die Gesichte und Handlung rund um die Sylvari, hat einige Informationen zum besten gegeben:

Hi Leute,
ich möchte an dieser Stelle einige Sachen bezüglich der Lore bestätigen, um euch Gewissheit zu geben.

  • Der Blasse Baum ist nicht allwissend. Sie bekommt nicht alles mit, wenn ein Sylvari stirbt. Sie spürt den Tod als unweigerlichen Verlust. Sie ist sich aber nicht immer im Klaren, was eigentlich passiert ist. Manchmal sieht sie einen Teil von dem was passiert ist, besonders dann, wenn die Emotionen besonders stark sind. Aber eben nicht immer! Falls ein Sylvari geräuschlos stirbt, bekommt sie eventuell gar nichts von dem Tod mit. Der Beweis dafür findet sich in der persönlichen Geschichte in der Tatsache, dass sie keine Ahnung hatte, was genau mit Riannoc passiert ist.
  • Riannoc war der erste der starb (so wie in der persönlichen Geschichte dargestellt). Die Andeutung, dass alle Sylvari Riannocs Tod gespürt haben, soll nicht wörtlich genommen werden, sondern soll die emotionale Anteilnahme verdeutlichen. Die Sylvari können sich nicht alle mit der Macht verbinden um den Tod eines jeden Anderen mitzuerleben. Als sie von dem Tod erfuhren, beeinflusste es sich dennoch auf sehr persönliche Art und Weise. Wann hat der Blasse Baum ihnen davon erzählt? Nicht bevor der Zweitgeborene entführt und getötet wurde. was dem Blassen Baum bestätigte, dass das Gefühl des Verlustes vermutlich bedeutete, dass der jeweilige Sylvari verstorben ist. Sie ist also nicht allwissend!
  • Trahearne war der erste Erstgeborene, ist aber kein “Nachtgeborener”, Im Grunde ist er gelehrt, fleißig und intelligent. Das sollte euch eine Idee von seinem Zyklus geben. Er wollte nicht der Anführer des Paktes sein.
  • Zu dem Zeitpunkt als Wynne starb, hatten sie weder beschlossen, wie sie mit dem Zweitgeborenen umgehen sollten, noch hatten sie eine Struktur dafür parat (wie man es im ersten Flashback von Caithe gesehen hat) Es gab damals noch keine Hüter. “Oberhaupt des Zyklus” ist ein Titel, der nicht anhand der Reihenfolge des Erwachens verliehen wird.
  • Der einzige Weg für die Sylvari zu wissen, was mit Wynne passierte, würde darin bestehen, dass entweder der Blasse Baum, Faolain oder Caithe ihnen davon erzählt hat. Das taten sie nicht! Es mag Wochen oder gar Monate gedauert haben, bis der Blasse Baum enthüllte, dass Wynne nicht heim kehren würde.
  • Der Blasse Baum kann Informationen aus den Köpfen von frisch erwachten Sylvari fernhalten. Sie haben keinen freien Zugriff auf ihr Wissen, besonders dann nicht, wenn sie nicht möchte, dass sie es wissen.

Ähnliche Artikel

gw2-reisen-in-tyria-kapitel-2

Guild Wars 2: Reisen in Tyria – Kapitel fünf

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite ist nun das fünfte Kapitel von dem Projekt …

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 02. Dezember 2016

Am heutigen Freitag, dem 02. Dezember 2016, gibt es erneut eine Ausstrahlung, live auf Twitch, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.