Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Im Bann des Drachen (Teil 1) – Episode 3 – Trailer

Guild Wars 2: Im Bann des Drachen (Teil 1) – Episode 3 – Trailer

Wie gewohnt erfahren wir eine Woche vor der Veröffentlichung des nächsten Updates (am 29. Juli) für die Lebendige Welt, was uns erwartet. Dieses mal wird es ernst, der Titel Im Bann des Drachen lässt viel erahnen. Auch der von ArenaNET veröffentlichte Trailer zeigt uns, dass Tyria schwere Zeiten bevorstehen.

Im Bann des Drachen (Teil 1) – Episode 3

Bereits vor einiger Zeit, noch vor der zweiten Staffel der Lebendigen Welt, war der Alt-Drache Mordremoth ein Thema. Scarlets Bohrer hatte diesen am Ende der ersten Staffel erweckt.

Guild Wars 2 Im Bann des Drachen (Teil 1) - Episode 3

In dem neuen Trailer zu der 3. Episode wird bereits klar, dass die Völker nicht mehr so stark verbunden sind wie beim Kampf gegen Scarlet. Und das gerade jetzt, zu dem Zeitpunkt an dem die Ranken sich immer weiter ausbreiten und eine große Gefahr bevorsteht. Unsere Helden versuchen die Völer wieder zusammen zu führen und vorzubereiten. In dem offiziellen Trailer sagt ein Charr folgendes.

Ascalon, ich befreie Euch von diesem Fluch!

Wer oder was ist Ascalon? Ein Drache? Nicht ganz, es handelt sich hierbei um eine Region, welche von Charr und Menschen von Ebonfalke umkämpft ist. Ebenfalls an dem Konflikt beteiligt sind Diener der Drachen. Wird in diesem Landstrich die 3. Episode der zweiten Staffel der Lebendigen Welt stattfinden?

Folgendes zu dem Gebiet sagt das offizielle deutsche Guild Wars 2 Wiki.

Ascalon war das erste Königreich der Menschen auf dem Kontinent Tyria. Vor mehr als 250 Jahren war Ascalon ein blühendes, schönes Land. Ursprünglich gehörte das Land den Charr, doch wurden diese von den Menschen nach Norden verjagt. Nach einem Konflikt, der mehrere Jahrhunderte andauerte, besiegten die Charr die Menschen mit einem großen Angriff, der heute als das Große Feuer bekannt ist.

Nach dem Großen Feuer versuchten die Charr, die letzten verbleibenden Überlebenden unter König Adelbern aus der Stadt Ascalon zu vertreiben. Als letzte Rettung beschwor Adelbern das Feindfeuer, dass alle Menschen in Ascalon in Geister verwandelte, die bis in alle Ewigkeit gegen die Charr kämpfen sollten.

In den folgenden zwei Jahrhunderten erholte sich das Land von dem Kampf, obwohl noch immer Ruinen der Menschen an die Ereignisse erinnern. In den Flammenkamm-Bergen befindet sich die Festung Ebonfalke, die letzte Zuflucht der ascalonischen Nachfahren, während in Rin, ehemalige Hauptstadt der Menschen, die Charr die Schwarze Zitadelle errichtet haben.

Die Charr haben das Land heute mit ihren eigenen Mittel unter dem Kommando der Eisen-Legion bezwungen. Auch jetzt noch befindet sich das Land im Krieg sowohl mit den Menschen aus Ebonfalke als auch mit den Dienern der Drachen. Es ist kein idyllisches Land mehr, wie vor einigen Jahrhunderten, sondern ein Land, das vom Krieg gezeichnet wurde und sich nur langsam erholt.

Quelle: Guild Wars 2 Wiki

Ähnliche Artikel

gw2-reisen-in-tyria-kapitel-2

Guild Wars 2: Reisen in Tyria – Kapitel fünf

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite ist nun das fünfte Kapitel von dem Projekt …

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 02. Dezember 2016

Am heutigen Freitag, dem 02. Dezember 2016, gibt es erneut eine Ausstrahlung, live auf Twitch, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.