Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Hotfix vom 20. November (Update)

Guild Wars 2: Hotfix vom 20. November (Update)

Update vom 20. November

Und ein weiterer Hotfix wurde veröffentlicht. Auch hier wurden wieder einige Fehler behoben die unter anderem die legendären Waffen betroffen hat.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Hotfix vom 20. November (Quelle)

Hotfix vom 20. November
Fehlerbehebungen:

  • Ungewertete PvP-Matches treiben nicht länger Wächter-Erfolge voran, wenn kein Wächter gespielt wird.
  • Druide: Astralkraft wir nicht länger generiert wenn ein Ziel geheilt wird, das bereits volle Lebenspunkte hat.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte dass die Gelehrte Mossi einen fehlerhaften Fortschritt in der zweiten Stufe der Legendären Sammlung vergab.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Ogden falsche Dialogoptionen für Spieler in “Astralaria I: Das Gerät” und “HOFFNUNG IV: Der Katalysator” bereit hielt.
  • Ein Fehler wurde behoben durch den “Beschützer von allem” nicht korrekt an Spieler in “Nimmermehr I: Rabenholz-Ast” vergeben wurde, nachdem sie “Nördlicher Angriff”, “Südlicher Angriff” oder “Zentraler Angriff” im Widerstand des Drachen abgeschlossen haben.
  • Ein Fehler wurde behoben durch den Steine der Mystischen Schmiede nicht Accountgebunden waren.
  • Das verwendete RAM im 32-bit-Client und im Mac-Client wurde reduziert.

Update vom 19. November

ArenaNET hat einen weiteren Hotfix für Guild Wars 2 veröffentlicht, welcher weitere Fehler behebt. Folgend findet Ihr die Übersicht zu den behobenen Problemen.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Hotfix vom 19. November (Quelle)

Hotfix vom 19. November
Fehlerbehebungen:

  • Ein Fehler des Hinweis-Textes des Nimmermehr I: Rabenholz-Stabes in der Taumanova-Eindämmung wurde korrigiert.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass Spieler keine kristallisierten Vorratslager öffnen konnten, nachdem sie den Erfolg “Sucher/in des Kristallisierten Vorratslagers” abgeschlossen hatten.
  • Das Portal zur Gilden-Halle funktioniert nun wieder.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Brücken und Luftschiffe im Verlorenen Abgrund zu sehen waren, obwohl die Gilde desie Upgrades noch nicht freigeschaltet hatte.
  • Die Ankündigungen sobald eine Gilde ein WvW-Ziel übernimmt, wurden deaktiviert.

Nach dem größeren Update vom 17. November, welcher den ersten Schlachtzug in das Spiel brachte, wurde nun der erste Hotfix veröffentlicht.

Hotfix vom 18. November

So behebt der Hotfix einige Fehler, welche im Geistertal, dem ersten Gebiet im Schlachtzug, auftauchten. Folgend findet Ihr die komplette Übersicht zu den behobenen Fehlern.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Hotfix vom 18. November (Quelle)

Hotfix vom 18. November
Fehlerbehebungen:

  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte dass das Untergruppen-Menü im Einsatztrupp-Interface “Alle Untergruppen Sperren” anzeigte, obwohl alle Untergruppen bereits gesperrt waren.
  • Alle Tore im Waldgebiet des Geistertals sind jetzt entweder geschlossen oder offen, je nach Spieler-Fortschritt wenn eine neue Instanz generiert wird.
  • Krepet ist nun in der Lage mit mehr als einer Person gleichzeitig zu sprechen.
  • Ein Fehler im Kampf gegen Gorseval wurde behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, der zu einem Serverabsturz führte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der zu einem Spielabsturz führte.

Ähnliche Artikel

Köcher Rucksack im Edelsteinshop

Guild Wars 2: Feuer-Köcher-Rucksack und mehr im Edelsteinshop!

Der Edelsteinshop von Guild Wars 2 hat zur festlichen und winterlichen Zeit wieder einige neue …

Wintertag in Guild Wars 2

Guild Wars 2: Wintertag beginnt am 13. Dezember 2016

Alle Jahre wieder kommt der Wintertag nach Tyria! Am 13. Dezember 2016 ist es wieder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.