Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2 – Dungeon Mechanik wird überarbeitet

Guild Wars 2 – Dungeon Mechanik wird überarbeitet

Guild Wars 2Content Designer Robert Hrouda meldet sich nun zum Thema Dungeons und deren Spielmechanik zu Wort und räumt gleich zu Beginn auch Fehler seitens ArenaNet ein. Im Zuge der umfangreichen Frühjahrs-Updates wird es nun auch weitere Verbesserungen und natürlich Änderungen am aktuellen Prinzip sowie der Mechanik der vorhandenen Dungeons geben. Einen Vorgeschmack haben wir ja bereits im großen Januar-Patch erfahren.

GW2 MitarbeiterHrouda zu Offizielle GW-Seite (Quelle)

Robert Hrouda über Änderungen an der Verlies-Mechanik

Hi Leute, ich bin Robert Hrouda, einer der Content Designer bei Guild Wars 2. In den kommenden Monaten werden wir einige Änderungen an der Mechanik der Verliese einführen, um sie zu einer Erfahrung zu machen, die noch mehr Spaß und noch größere Herausforderungen bietet. Ich möchte euch hier einen Ausblick auf unsere Pläne für die erste Phase der Weiterentwicklung unserer Verliese – insbesondere die Entfernung des sogenannten „Rez-Rushing“ – gewähren und euch außerdem eine kurze Zusammenfassung unserer Pläne für die zweite Phase geben.

„Rez-Rushing“ bezeichnet das Benutzen einer Wegmarke, um sich direkt nach der Niederlage in einem Verlies wiederzubeleben und in den Kampf zurückzukehren, anstatt zu warten, bis man von seinen Gruppenmitgliedern wiederbelebt wird.

Verliese sind so angelegt, dass sie schwer auf Teamarbeit setzen. Wenn ein Gefährte besiegt wurde, bietet die aktuelle Mechanik des Rez-Rushing keinen Anreiz für das von uns beabsichtigte Verhalten. Wir hoffen, dass wir die Verliese durch das Eliminieren des Rez-Rushing weiter mit den ursprünglichen Zielen unseres Designs in Einklang bringen, bei denen Teamplay und Strategie im Vordergrund stehen.

Mit der anstehenden Änderung wird es besiegten Spielern nicht mehr möglich sein, Wegmarken zu nutzen, während sich ihre Gruppe im Kampf befindet. Spieler können Wegmarken lediglich dann benutzen, wenn die gesamte Gruppe ausgelöscht wird oder sich aus dem Kampfgeschehen zurückzieht.

Als wir diese Änderung durchführten, schauten wir uns die Ereignisse und Begegnungen an, die Spieler unseren Daten zufolge zum Rez-Rush bewegten und gewichteten sie neu, um das sichere Entfernen des Rez-Rushing zu gewährleisten. Hierfür gibt es einige markante Beispiele, und unsere Anmerkungen zum Patch werden eine vollständige Liste der an existierenden Verlies-Inhalten vorgenommenen Änderungen aufführen.

Was passiert in der zweiten Phase?

Die zweite Phase der Weiterentwicklung unserer Verliese wird jede Menge Änderungen an Bossen und Feinden bedeuten. Wir planen, die Lebenspunktwerte und Mechaniken unserer Elite-Mobs und Bosse ganz genau ins Visier zu nehmen und uns dann anzusehen, wie wir Spieler für ihre investierte Zeit und die eingegangenen Risiken belohnen. Im Zuge dessen werden wir uns jeden einzelnen Boss in unseren Verliesen vornehmen und prüfen, was wir tun können, um die Gameplay-Erfahrung so zu verbessern, dass sie noch denkwürdigere und strategisch anspruchsvollere Begegnungen bietet.

Ähnliche Artikel

gw2-reisen-in-tyria-kapitel-2

Guild Wars 2: Reisen in Tyria – Kapitel fünf

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite ist nun das fünfte Kapitel von dem Projekt …

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 02. Dezember 2016

Am heutigen Freitag, dem 02. Dezember 2016, gibt es erneut eine Ausstrahlung, live auf Twitch, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.