Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Die Zukunft von Guild Wars 2

Guild Wars 2: Die Zukunft von Guild Wars 2

Banner zur mörderischen PolitikEine ganze Menge Events liegen seit knapp 7 Monaten und fast einem Jahr Guild Wars 2 (seit Release) hinter uns und die Entwickler werfen bereits jetzt einen Blick auf die Entwicklung im Jahr 2013 und natürlich die zahlreichen Events. Die Lebendige Geschichte als festes Fundament war nicht nur eine Idee sondern wurde mit großer Begeisterung umgesetzt aber auch von zahlreichen Guild Wars 2 Spielern freudig angenommen. Im aktuellen Blog Post finden wir einen Rückblick auf das mittlerweile 14 tägige Veröffentlichungsprogramm.

GW2 MitarbeiterOffiziell zu Offizielle GW2 Seite (Quelle)

Guild Wars 2: Blick voraus, Guild Wars 2 dieses Jahr

Im Januar haben wir uns darüber unterhalten, wo wir mit Guild Wars 2 dieses Jahr hinwollten.Mittlerweile sind wir ganz knapp in der zweiten Jahreshälfte, deshalb fanden wir, dass die Zeit gekommen ist, um euch ein Update darüber zu geben, wo wir derzeit stehen, wohin wir gehen, und einige der Systeme, die ihr in der zweiten Jahreshälfte zu sehen bekommen werdet, detaillierter auszuführen.

Die Lebendige Welt und das 14-tägige Veröffentlichungsprogramm

Zu Jahresbeginn haben wir uns über die Lebendige Welt in Guild Wars 2 als eine neue Initiative unterhalten – einen Plan, den wir ausbauen und erweitern, von dem wir lernen wollten und dem wir im Lauf des Jahres mit noch mehr Regelmäßigkeit und in noch größerem Maßstab Rechnung tragen wollten.

Banner zum Basar der Vier WindeWir haben dieses Jahr viel gelernt und konnten vor Kurzem unseren neuen 14-Tage-Takt für umfangreiche Veröffentlichungen zu Guild Wars 2 und unsere Ziele für die Zukunft von Tyria als lebendige Welt ankündigen. Außerdem sind wir von unserem ursprünglichen einzelnen Living World-Team, das mehr oder weniger die ganze erste Jahreshälfte über unter extremem Zeitdruck arbeiten musste, zu vier Living World-Teams in der zweiten Jahreshälfte übergegangen. Das gibt unseren Teams wesentlich mehr Zeit, die Inhalte zu entwickeln, die das Thema jeder einzelnen Veröffentlichung vorantreiben, und ihnen den letzten Schliff zu verleihen.

Unsere Veröffentlichungen der Lebendigen Welt werden das Versprechen eines ständig weiterwachsenden Spiels einlösen. In Zukunft werdet ihr in jeder Veröffentlichung ein größeres Spektrum von Inhalten und Erfahrungen mit einem intensiveren Augenmerk auf permanent erweiterte Inhalte zu Gesicht bekommen. Zeitnah zu den jeweiligen Veröffentlichungen werden wir weiter über die Inhalte ins Detail gehen, teilweise werden wir uns aber auf die Verbesserung unserer vorhandenen Weltbosse konzentrieren, auch weiterhin unsere Verliese und Fraktale aktualisieren und weiterentwickeln, Welt-Events mit größerer, beständigerer Wirkung gestalten und die Anzahl dynamischer Events in der ganzen Welt zu erweitern.

Haltet außerdem Ausschau nach der Rückkehr einiger eurer liebsten Festtagsveranstaltungen und toller Abenteuer in unseren Updates der Lebendigen Welt. Der Fokus für die zweite Jahreshälfte wird jedoch in einer Mischung dauerhafter und wirkungsstarker Inhalte bestehen.

Was werdet ihr also außer neuen spielbaren Inhalten in der Welt erleben?

Fortschritt im Spiel

Einer der zentralen Punkte, die wir im Januar angesprochen haben, ohne dabei schon ins Detail zu gehen, hatte mit dem Voranschreiten im Spiel zu tun.

Im Zusammenhang damit haben wir nach der Veröffentlichung der Aufgestiegenen-Rüstungsteile viele Fragen gehört: Welches Kernbelohnungssystem wird es in Guild Wars 2 nach Veröffentlichung der gesamten Aufgestiegenen-Ausrüstung geben? Damals haben wir ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir nicht in einen Strudel geraten wollen, der uns dazu zwingt, alle 3 – 6 Monate eine neue Ausrüstungsstufe ins Spiel zu bringen; das entwertet nämlich all eure harte Arbeit und die Belohnungen, die ihr so sauer verdient habt.

Was planen wir also stattdessen?

Neue Fertigkeiten und Eigenschaften

Guild Wars 2 BannerWir werden dem Spiel regelmäßig neue Fertigkeiten und Eigenschaften für alle Klassen hinzufügen, mit denen ihr eure Charaktere und Builds erweitern könnt! Diese Fertigkeiten und Eigenschaften verdient ihr euch, indem ihr sie freischaltet. Begleitend dazu werden wir die Inhalte und Optionen zum Verdienen von Fertigkeitspunkten ausbauen, um Spieler zu ermuntern, andere Herausforderungen und Inhalte überall in der Welt auszuprobieren. Diese Fertigkeiten und Eigenschaften werden so angelegt sein, dass sie mit den bereits bestehenden Fertigkeiten/Eigenschaften im Spiel ausbalanciert sind und daher die Palette der Fähigkeiten und Taktiken für jede Klasse nur ergänzen. Fertigkeiten und Eigenschaften können sowohl von WvW- als auch PvE-Spielern erworben werden, und auch weitere Methoden zum Erwerb von Fertigkeitspunkten werden auf beide zentralen Bereiche abzielen.

Das regelmäßige Hinzufügen von Fertigkeiten und Eigenschaften, die ihr durch Spielen verdienen könnt, verschafft uns ein extrem stabiles, leicht ausbaubares Belohnungssystem, das perfekt in das Gefüge von Progression und Entwicklung passt, das Guild Wars 2 zu dem macht, was es ist. Eure Charaktere werden jahrelang weiterwachsen und sich verändern, ohne dass dabei alles, was ihr bisher verdient habt, an Wert verliert.

Belohnungen

Einer der Hauptbereiche, auf den sich unser Blog zu Jahresanfang konzentriert hat, waren Belohnungen. Einige der zentralen Systeme, die wir damals erwähnten, wurden bereits veröffentlicht: Belohnungen für tägliche/monatliche Erfolge, die Möglichkeit zwischen Erfolgen zu wählen, das Belohnungssystem der Account-Erfolge, das Erfolgssystem für Gildenmissionen, Belohnungstruhen für Mega-Events, erweiterte Aufgestiegenen-Rüstungsteile/Infusionen und Belohnungen für das Voranschreiten im WvW.

Trotz all dieser neuen Belohnungssysteme haben wir nach wie vor jede Menge Arbeit vor uns, um sicherzustellen, dass ihr beim Spielen von jedem Aspekt unseres Spiels für die investierte Zeit und Mühe wirklich belohnt werdet. Was steht also an? Gehen wir doch ins Detail:

Belohnungen für Champions

Champions im Spiel werden aktualisiert, damit jeder von ihnen immer garantiert eine Belohnungstruhe für jeden Spieler abwirft, der für eine Belohnung des Bosses berechtigt ist. Diese Truhe wird Gegenstände wie Handwerksmaterial, Fertigkeitspunkte, einzigartige Skins, Magnetsteine und vieles mehr enthalten. Diese Änderung wird Champions interessanter und das Spielen in Orr und auf Südlicht-Bucht (wo Events ausgebaut werden können, um Champions hinzuzufügen) für Gilden und Spielergruppen in der offenen Welt spannender und lohnender gestalten.

Bonusbelohnungen für das Abschließen von Verliesen

Um das Spielen all unserer einmaligen Verliese lohnender zu gestalten, bekommt ihr von uns für jeden Verliespfad, den ihr pro Tag abschließt, eine Belohnung einen Bonus an Gold. Parallel zu dieser Bonusausschüttung für jeden abgeschlossenen Pfad werden Münzen von den bestehenden Bossen entfernt (und durch die oben erwähnte Belohnungstruhe des Champions ersetzt). Abschlussbelohnungen sind garantiert, wobei die verdiente Menge an Gold von der Schwierigkeit und der Länge des jeweiligen Verliespfades abhängt.

Um Spieler zur Teilnahme an einem breiteren Spektrum von Verliesinhalten zu ermutigen, haben wir das System so gestaltet, dass ihr für das zweimalige Abschließen desselben Verliespfads an einem Tag die herkömmliche Belohnung erhaltet, den Bonus an Gold aber nur einmal.

Neue Belohnungen: Handwerksmaterial

Zudem werden wir einen neuen Satz accountabhängiger Handwerksmaterialien ins Spiel einfügen. Ihr erhaltet diese Materialien einmal pro Tag als garantierte Belohnungen für das Abschließen von Inhalten an einem einzigartigen Ort innerhalb einer Gamplay-Kategorie vonGuild Wars 2.

So bringt euch beispielsweise die Eroberung von Lagern, Türmen und Festen solche Handwerksmaterialien ein. In der Lebendigen Welt erhaltet ihr sie für das Töten riesiger Weltbosse, das Abschließen von Verliesen, Sprung-Rätseln, Mini-Verliesen, einiger Arten von Gildenmissionen, die Eroberung von Tempeln in Orr und andere Aktivitäten.

Wechselt ab und versucht euch an einem Tag an euren liebsten Mini-Verliesen, am nächsten Tag an eurem Lieblings-Sprung-Rätsel und erobert am Tag darauf Nachschublager, um an das Handwerksmaterial zu gelangen. Oder vielleicht wollt ihr ja alle drei an einem einzelnen Tag in Angriff nehmen – die Wahl liegt ganz bei euch! Spieler entscheiden, welche Inhalte sie spielen wollen, um diese garantierten Handwerksmaterial-Belohnungen in einer Vielzahl von Inhalten sowohl im PvE als auch im WvW zu verdienen.

Magisches Gespür für den Account

Wir möchten Spieler in Zukunft nicht mehr zwingen, hinsichtlich ihrer Ausrüstung die Wahl zu treffen: „Entscheide ich mich für bessere statistische Werte oder bessere Beute?“ Eine solche Wahl widerstrebt dem Geist der Zusammenarbeit, den wir in Guild Wars 2 schaffen wollen. Aus diesem Grund werden wir das Magische Gespür ganz aus den Gegenstandswerten entfernen und es in einen accountgebundenen Wert umwandeln, der die Wahrscheinlichkeit seltener Beute für all eure Charaktere erhöht.

Ihr könnt das Magische Gespür für euren Account mithilfe des Belohnungssystems der Account-Erfolge und durch im Spiel gefundene Verbrauchsgegenstände verbessern. Je besser euer Magisches Gespür wird, desto mehr Verbrauchsgegenstände sind nötig, um es noch weiter aufzuwerten. Schon in naher Zukunft werden wir euch das System erklären, anhand dessen wir die existierenden Gegenstände für Magisches Gespür ersetzen werden. Unser Ziel ist es, die Unterbrechungen für jene unter euch, die derzeit Gegenstände mit Magischem Gespür ihr eigenen nennen, so gering wie möglich zu halten.

Wiederverwertung von Gegenständen der Kategorien Edel und Meisterwerk

Wir möchten euch einen größeren Anreiz geben, diese sonst als Blaue und Grüne bekannten Gegenstände zu sammeln, wenn sie abgeworfen werden. Wenn das System für das accountbasierte Magische Gespür implementiert ist, werdet ihr die Chance haben, Verbrauchsgegenstände für das Magische Gespür des Accounts durch die Wiederverwertung edler und Meisterwerk-Gegenstände zu erwerben.

Die Herstellung erreicht die 500-Marke!

Guild Wars 2 CharakterSämtliche Handwerksberufe werden so erweitert, dass sie einen neuen Meilenstein erreichen: 500 Punkte!

Mit 500 Punkten können Handwerker aufgestiegene Waffen und Rüstung herstellen. Sobald ihr 500 Punkte erreicht, steht euch eine neue Kategorie an Materialien offen; diese erschließt sich durch das Kombinieren von Materialien geringerer Kategorien. Die neue Kategorie unterliegt zeitlichen Beschränkungen. Das bedeutet, dass jeder Gegenstand nur einmal pro Tag gefertigt werden kann, damit Handwerker der hohen Stufen auf eine ihnen vorbehaltene Wirtschaft mit Gegenständen zurückgreifen können, die sie herstellen und verkaufen, ohne dass sie an Wert und Seltenheit verlieren.

Die neue Kategorie an Handwerksmaterial wird zusammen mit den neuen eingangs erwähnten garantierten Materialbelohnungen und einigen weiteren Materialien, die wir einführen werden, zur Herstellung aufgestiegener Waffen, Rüstung und mehr dienen. Diese Waffen und Rüstungen werden außerdem in Form seltener Beute an gewissen Orten der Welt abgeworfen. Aufgestiegene Waffen und Rüstungen bleiben wie andere aufgestiegene Ausrüstung weiterhin an den Account gebunden.

Legendäre Ausrüstung und deren Precursor

Wenngleich wir noch nicht alle Details hierzu preisgeben können, sei an dieser Stelle gesagt, dass es einen besonderen Weg für euch geben wird, die Precursor zu legendären Gegenständen herzustellen. Ein Precursor ist eine Waffe oder ein Gegenstand, der zur Herstellung einer legendären Waffe benötigt wird. Darüber hinaus wird es im Laufe des Jahres 2013 neue legendäre Waffen sowie neue Arten legendärer Ausrüstung geben. Euren Precursor herzustellen wird große Mengen der oben angesprochenen neuen Handwerksmaterialien, 500 Punkte in der Herstellung und außerdem höchstwahrscheinlich eine Kombination weiterer durch Abschließen spezifischer Inhalte im Spiel erworbener Gegenständer erfordern.

Wir werden des Weiteren die Funktionsweise legendärer Ausrüstung verbessern, um es euch zu ermöglichen, ihre Werte außerhalb des Kampfes auf eine beliebige verfügbare Kombination einzustellen, damit ihr keine Transmutationen bei Änderungen der Werte für legendäre Gegenstände durchführen müsst. Legendäre Ausrüstung wird mit ihren Werten weiterhin in dieselbe statistische Kategorie fallen wie aufgestiegene Ausrüstung und zwar nicht stärker als andere Ausrüstung ausfallen, sondern sich lediglich als etwas praktischer erweisen, da die Transmutationen bei Änderung der Werte entfallen.

Was steht für das Welt-gegen-Welt an?

Das WvW hat in diesem Jahr bereits einige tiefgreifende Änderungen erfahren: Von der Entfernung der Anzeigeverzögerung zum neuen System für das Voranschreiten, Belohnungen und Fähigkeiten hat unsere WvW-Gemeinde seit Januar rapide Zuwachs erhalten.

Unser Koordinator des WvW-Teams Devon Carver hat auf fantastische Weise hier in seinem Blog zusammengefasst, welche Richtung wir in Zukunft mit dem WvW einschlagen wollen. Eine Veröffentlichung, die noch über die grobe Zusammenfassung in Devons Blog hinausgeht, ist das System, das die Mechanik der Kugeln in unseren Grenzlande-Karten ersetzen wird. Diese Neuerung dürfte das Gameplay des WvW noch abwechslungsreicher gestalten und für noch mehr Spannung in unseren Grenzlanden sorgen. Natürlich wird außerdem all das, was ich in diesem Beitrag bereits zum Voranschreiten und über Belohnungen gesagt habe, im WvW zum Tragen kommen!

Wow, das ist eine Menge – aber wie sieht es mit dem PvP aus?

Neben den selbsterstellten Arenen hat das PvP in Guild Wars 2 2013 auch mit bewerteten Kämpfen, Bestenlisten und seinem Zuschauermodus Riesenschritte nach vorne gemacht. Wir werden weiterhin eng mit der rapide wachsenden PvP-Community zusammenarbeiten und sie nach Leibeskräften unterstützen, während wir an der Festigung der Grundlagen arbeiten und einer immens spannenden Zukunft entgegensehen. Wir wissen, dass wir jede Menge Arbeit vor uns haben, wenn wir diese rasanten Fortschritte aufrechterhalten und dafür sorgen wollen, dass unser PvP-Erlebnis all das bietet, was wir uns je dafür vorgenommen hatten. Was also haben wir in petto, um dies zu erreichen?

In der zweiten Hälfte des Jahres wird sich das Hauptaugenmerk des PvP-Teams darauf richten, das PvP möglichst lohnend zu gestalten. Gemäß der für die PvE-/WvW-Belohnungen oben dargelegten übergeordneten Strategie, mit der wir sicherstellen wollen, dass Spieler das Gefühl haben, ihre Zeit lohnend investiert zu haben, gilt es nun, Systeme zu entwickeln, die diese Zielsetzungen auch für das PvP umsetzen. Unser PvP-Team wird sich detaillierter zu diesen Systemen äußern, sobald sie ausgereifter sind.

Ihre regelmäßige Erweiterung durch neue Fertigkeiten und Eigenschaften wird währenddessen zunehmend Anwechslung in die Fähigkeiten, Builds und Taktiken im WvW bringen. Wenn diese zusätzlichen Fertigkeiten und Eigenschaften eingeführt werden, werden sie ganz genau wie bei allen heute existierenden Fertigkeiten/Eigenschaften automatisch für das wettbewerbsorientierte Spiel freigegeben.

Wir erweitern darüber hinaus die Optionen für das wettbewerbsorientierte Gameplay, indem wir eine Warteschleife und Bestenliste für bewertete Einzelkämpfe getrennt von den bewerteten Gruppenkämpfen einführen, neue Kartentypen ins Spiel bringen, euch die Möglichkeit geben, im PvP legendäre Waffenskins zu erwerben, für zusätzliche Belohnungen und Wachstum in unseren kompetitiven PvP-Turnieren sorgen, unseren eigenen PvP-Wettkampf auf der PAX veranstalten und mehr!

Was trägt das Spiel sonst noch zu seinem Wachstum bei?

Guild Wars 2Mit weit über 3 Millionen verkauften Exemplaren in den USA, Europa und Australien zusammen konnte Guild Wars 2 bereits ein unglaubliches erstes Jahr verzeichnen, aber wir haben noch einen weiten Weg vor uns.

Viele der wichtigsten Regionen für Onlinespiele sind jetzt an Bord, um in den kommenden Jahren Teil der Guild Wars 2-Community zu werden und eine Spielergemeinde nie da gewesener Größenordnung zu bescheren.

Wir haben bereits unseren ersten begrenzten Betatest in China durchgeführt und planen weitere Tests, um das Spiel auf die Veröffentlichung durch Kong Zhong, unseren großartigen Partner vor Ort, vorzubereiten. Um das Spiel für die Veröffentlichung in Asien startklar zu machen, entwickeln wir derzeit ein neues „Stufe 0“-Tutorial, das die essenziellen Grundlagen des Spiels vermitteln wird. Wir fügen den Stufen 5 und 10 außerdem weitere Schritte der Geschichte hinzu, um den Spielern im Zuge ihres Fortschritts die Schlüsselmechaniken des Spiels besser näherzubringen. Auch ein stark verbessertes Hinweissystem sowie ein neues Benachrichtigungssystem für den Stufenaufstieg wird es geben, die alle zu einem besseren Verständnis des Spiels führen sollen.

Nicht nur in Asien wird unser Spiel mit all diesen neuen Systemen bereichert, auch zukünftige Spieler im Westen werden von ihnen profitieren.

Und es gibt noch so viel mehr …

Von der anstehenden Veröffentlichung unseres nigelnagelneuen Tools zur Gruppensuche (LFG) über die Auslotung von Möglichkeiten zur Begrenzung der Anzeigeverzögerung bis hin zu den 14-tägigen Inhaltsupdates, die unsere Living World-Teams für uns bereithalten – die zweite Jahreshälfte für 2013 verspricht so viele spannende neue Überraschungen für unsere Spieler, dass sie den Rahmen dieses Beitrags sprengen würden. Wie immer behalten wir uns auf der Basis unserer Tests und Iterationen vorgenommene Änderungen an den hier angekündigten Inhalten vor.

Wir hoffen, dass ihr genauso gespannt darauf seid, was Guild Wars 2 in der zweiten Jahreshälfte für euch bereithält, wie wir. Die Welt von Tyria darf sich in den kommenden Monaten auf einiges gefasst machen und wir hoffen, dass ihr dabei sein werdet, um es gemeinsam mit uns zu erleben – lasst es euch also nicht entgehen!

Ähnliche Artikel

Köcher Rucksack im Edelsteinshop

Guild Wars 2: Feuer-Köcher-Rucksack und mehr im Edelsteinshop!

Der Edelsteinshop von Guild Wars 2 hat zur festlichen und winterlichen Zeit wieder einige neue …

Wintertag in Guild Wars 2

Guild Wars 2: Wintertag beginnt am 13. Dezember 2016

Alle Jahre wieder kommt der Wintertag nach Tyria! Am 13. Dezember 2016 ist es wieder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.