Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Die neue Action-Cam

Guild Wars 2: Die neue Action-Cam

Bereits im Artikel zur Zusammenfassung der 19. Guild Chat Folge haben wir über die neue Action-Cam für Guild Wars 2 berichtet. Diese findet mit der Erweiterung Heart of Thorns Ihren Weg in das Spiel.

Die neue Action-Cam

Die neue Kamera hat dabei einige interessante Optionen und verändert das Spielgefühl maßgeblich. Folgend findet Ihr den offiziellen Blog-Artikel zu dem neuen Feature von ArenaNET, welcher Euch die Action-Cam ein wenig genauer erklärt.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Die neue Action-Cam (Quelle)

Hallo zusammen! Mein Name ist Joel Helmich. Ich werde euch heute etwas über die neue Action-Cam erzählen. Dieses brandneue Feature erwartet euch inGuild Wars 2: Heart of Thorns™. Im Action-Cam-Modus ist das Umsehen per Maus permanent aktiviert. Ein Fadenkreuz in der Mitte des Bildschirms ermöglicht das Anvisieren von Gegnern, wenn ihr Fertigkeiten verwendet. Das Ganze erinnert stark einen Ego-Shooter. Zahlreiche Elemente müssen zusammenkommen, damit diese neue Funktion auch richtig funktioniert. Lest weiter und erfahrt mehr darüber.

Guild Wars 2 Action Cam

Licht, Kamera … und Action!

Bei der Entwicklung der Action-Cam haben wir uns von Ego-Shootern, Einzelspieler-RPGs und anderen MMOs inspirieren lassen. Guild Wars 2 ist ein Action-Game, daher sollte man beim Spielen das Gefühl haben, die volle Kontrolle über seinen Charakter zu besitzen, anstatt nur als außenstehender Beobachter Anweisungen zu geben. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, ist es wichtig, dass die Kamera auf Ziele zu bewegt werden kann, die ihr ansehen und mit denen ihr interagieren möchtet. In Guild Wars 2 musstet ihr bisher die rechte Maustaste gedrückt halten, um beim Spielen das Umsehen per Maus zu aktivieren. Mit dem neuen Action-Cam-Modus erübrigt sich diese Prozedur. Solange der Modus aktiviert ist, müsst ihr nur noch die Maus bewegen, um euch umzusehen.

Die Action-Cam kann mithilfe des Befehls „Action-Cam aktivieren“ nach Belieben an- und ausgeschaltet werden. Wenn Dialoge, Menüs oder Übersichten angezeigt werden, schaltet sich die Action-Cam automatisch aus.

Im Fadenkreuz

Beim Zielen im Action-Cam-Modus nutzt ihr das Fadenkreuz. Die automatische Zielhilfe erkennt Ziele, die sich im Fadenkreuz befinden. Bodenbasierte Fertigkeiten und Fertigkeiten, die ohne ein bestimmtes Ziel auskommen, könnt ihr mithilfe des Fadenkreuzes genauer steuern.

Das Fadenkreuz hat vier verschiedene Statusarten, die euch Auskunft darüber geben, welchen Effekt die verwendeten Fertigkeiten haben.

  • Im Standard-Status werden Fertigkeiten in Richtung des Fadenkreuzes abgefeuert.
  • Das Ziel im Fadenkreuz ist ein gültiges Ziel, jedoch außer Reichweite. Die Fertigkeiten werden trotzdem in Richtung des Fadenkreuzes abgefeuert.
  • Das aktive Ziel ist in Reichweite einer der Fertigkeiten eurer Fertigkeitenleiste. Die entsprechenden Fertigkeiten werden auf das Ziel abgefeuert.
  • Das aktive Ziel ist in Reichweite von Fertigkeit 1. Fertigkeiten werden auf das Ziel abgefeuert.

Neben der automatischen Zielhilfe steht auch eine Zielaufschaltung zur Verfügung. Im Gegensatz zur Standardsteuerung müsst ihr nach wie vor aufgeschaltete Ziele anvisieren, um Fertigkeiten auf sie zu wirken. Die Zielauswahl hat bei aufgeschalteten Zielen jedoch eine höhere Toleranz als die automatische Zielhilfe. So könnt ihr ein wichtiges Ziel innerhalb einer Gruppe anvisieren und euch darauf konzentrieren. Um ein Ziel aufzuschalten, könnt ihr wie gewohnt die Tasten für das nächste Ziel verwenden oder zurück- bzw. weiterschalten. Die rechte Maustaste, die im Action-Cam-Modus nicht mehr zum Umsehen benötigt wird, könnt ihr zum Aufschalten eines Ziels verwenden, das sich im Fadenkreuz befindet. Zielt ihr ins Leere, wird die Zielaufschaltung aufgehoben.

Der Action-Cam-Modus ist zur Verwendung mit der automatischen Zielhilfe gedacht, ihr müsst diese aber nicht zwangsläufig benutzen. Bei Nahkampfangriffen wird das Gebiet vor euch anvisiert. Projektile werden in Richtung des Fadenkreuzes abgefeuert. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Zielen komplett selbst übernehmen. Denkt jedoch daran, dass manche Fertigkeiten ein Ziel benötigen. Um diese zu verwenden, müsst ihr ein Ziel aufschalten.

Ich benutze wieder ein Schwert

In Shootern und Action-Games ist es üblich, den Basisangriff mit der linken Maustaste auszuführen, da es sich um eine häufig genutzte Aktion handelt. Da die linke Maustaste nicht mehr zur Aktivierung der freien Kamera verwendet wird, könnt ihr sie im Action-Cam-Modus genau dafür verwenden. Ein Klick mit der linken Maustaste aktiviert Fertigkeit 1. Haltet ihr die linke Maustaste gedrückt, aktiviert ihr das Dauerfeuer für die entsprechende Fertigkeit. Wenn ihr die linke Maustaste nicht verwenden wollt, könnt ihr auch weiterhin eure gewohnte Tastenbelegung für Fertigkeit 1 nutzen. Das Dauerfeuer funktioniert auch, wenn es sich bei Fertigkeit 1 um eine bodenbasierte Fertigkeit handelt, solange ihr das sofortige Wirken bei bodenbasierten Fertigkeiten verwendet. Die Ingenieure unter euch werden sich freuen.

Das Ziel im Auge behalten

Bodenbasierte Fertigkeiten werden auf das vom Fadenkreuz anvisierte Ziel gewirkt, wenn der Action-Cam-Modus aktiviert ist. Das kann jedoch etwas unpraktisch sein, wenn ihr euch in einem Kampf befindet. Wenn ihr normale Fertigkeiten verwendet, bevorzugt ihr vermutlich das Zielen auf den Körper eures Gegners, doch für bodenbasierte Fertigkeiten müsst ihr auf die Füße eurer Widersacher zielen.

Aus diesem Grund haben wir die neue Option „Bodenziel an aktuelles Ziel binden“ eingeführt. Ist diese aktiviert, wird die Bodenziel-Markierung an die Position des aktiven Ziels gesetzt und nicht in das Fadenkreuz. Dadurch sollte es euch leichter fallen, bodenbasierte Fertigkeiten auf das gewünschte Ziel zu wirken, ohne ständig den Zielbereich neu anvisieren zu müssen. Eure Gegner sind jedoch nicht angewurzelt, also müsst ihr gelegentlich etwas vorhalten, anstatt mit Fertigkeiten direkt auf ihre Füße zu zielen. Wir haben eine Tastenbelegung eingeführt, mit der ihr die Bodenziel-Bindung an- und ausschalten könnt. Auf diese Weise könnt ihr von der gewohnten Zielhilfe Gebrauch machen, wenn ihr diese benötigt. Dieses Feature funktioniert sowohl im normalen als auch im Action-Cam-Modus.

Aktive Zielanpassung

In Guild Wars 2 treffen Fertigkeiten, die aus mehreren Angriffen bestehen, über die gesamte Wirkdauer ein bestimmtes Ziel. Darüber hinaus passiert bei einigen Fertigkeiten überhaupt nichts, wenn sie ohne Ziel verwendet werden. Bei der Entwicklung der Action-Cam wurde diese Problematik besonders deutlich, da Fertigkeiten in diesem Modus stets in Richtung des Fadenkreuzes zielen sollten.

Deshalb haben wir eine weitere neue Option eingeführt: „Fertigkeits-Zielwechsel zulassen“. Ist diese aktiviert, könnt ihr vor dem Ausführen der Angriffe das Ziel einer Fertigkeit wechseln. So könnt ihr zum Beispiel eine Fertigkeit, die mehrere Angriffe umfasst, auf verschiedene Ziele verteilen oder eine Fertigkeit wirken, bevor ihr ein Ziel erfasst habt. Die Option kann zudem nützlich sein, wenn ihr nach dem Tod eures aktuellen Ziels einen neuen Gegner ins Visier nehmen wollt. Auf diese Weise wird kein Angriff eurer Fertigkeit verschwendet. Ähnlich wie die Bodenziel-Bindung wurde auch der Fertigkeits-Zielwechsel für die Verwendung im Action-Cam-Modus konzipiert. Er funktioniert jedoch auch im Standardmodus.

Ähnliche Artikel

gw2-reisen-in-tyria-kapitel-2

Guild Wars 2: Reisen in Tyria – Kapitel fünf

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite ist nun das fünfte Kapitel von dem Projekt …

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 02. Dezember 2016

Am heutigen Freitag, dem 02. Dezember 2016, gibt es erneut eine Ausstrahlung, live auf Twitch, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.