Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Die Mordrem-Wacht

Guild Wars 2: Die Mordrem-Wacht

Wir erinnern uns noch an das Ende der zweiten Staffel der Lebendigen Welt. Nun geht die Geschichte, zumindest teilweise, weiter. Die Mordrem-Wacht wurde von Mordremoth ausgesandt und wir müssen diese aufhalten.

Die Mordrem-Wacht

Ursprünglich wurden die Sylvari als Drachendiener erschaffen. Dem Ruf von Mordremoth sind einige gefolgt und haben sich gegen Ihre Kameraden gestellt.

GW2 Mordrem Wacht

Im neuen Blog-Artikel erfahren wir zum neuen Event in Guild Wars 2 einiges an Hintergrundwissen. Lest Euch jetzt den offiziellen Blog-Artikel zur Mordrem-Wacht durch.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Die Mordrem-Wacht (Quelle)

Es ist wahr – die Sylvari wurden ursprünglich als Drachendiener erschaffen. Und nun hat Mordremoth sie gerufen.

Am Ende von Staffel 2 der Lebendigen Welt wurden wir Zeugen, wie einige Sylvari den Ruf Mordremoths erhörten und sich gegen ihre Pakt-Kameraden wandten. Alle Sylvari haben den Ruf vernommen, doch bisher sind nur ein paar von ihnen dem Einfluss des Drachen erlegen. Diese Sylvari sind bekannt als die „Mordrem-Wacht“.

Die Mordrem-Wacht ist eine der gefährlichsten Waffen Mordremoths. Ihr gehören ehemalige Pakt-Offiziere und Blasse Räuber an. Sie sind kampferfahren und wissen um die Taktiken des Pakts. Im Gegensatz zu anderen Schergen Mordremoths ist die Mordrem-Wacht gerissen und gut koordiniert. Auch wenn ihre Mitglieder nicht mehr ganz Herr ihres eigenen Verstandes sind, besitzen sie noch ihre Intelligenz. Sie können miteinander kommunizieren und sich absprechen, um die Befehle des Drachen zu erfüllen. Aufgrund dieser Umstände ist es sehr schwierig, sie aufzuspüren. Und sie zu bezwingen ist ungleich schwerer.

Wenn ein Sylvari zu einem Mitglied der Mordrem-Wacht wird, verändert sich auch sein physisches Erscheinungsbild. Das hat Mordremoth so vorgesehen. Der Körper wächst in die Höhe und Breite. Die verwandelten Sylvari sind ungefähr um 20 % größer als ihre gewöhnlichen Artgenossen und besitzen deutlich mehr Muskelmasse. Außerdem entwickeln sie eine Art natürliche Rüstung. Ihre äußere Schicht verwandelt sich von einem weichen Pflanzenmaterial in eine gehärtete Rindenpanzerung, die sie vor gegnerischen Angriffen schützt.

Die Kommandeure der Mordrem-Wacht sind besonders gefährlich. Sie sind die Elite-Kämpfer des Dschungeldrachen. In Maguuma gibt es drei Kommandeure. Jeder von ihnen unterscheidet sich in Aussehen, Bewaffnung und seiner Ausstattung mit Magieangriffen. Am wenigsten zu lachen haben die Pakt-Truppen angesichts des unerschöpflichen Nachschubs an Kommandeuren der Mordrem-Wacht. Fällt einer von ihnen im Kampf, erschafft der Dschungeldrache einfach einen Ersatz, der denselben Namen trägt, genauso aussieht wie sein Vorgänger und über dieselben tödlichen Fertigkeiten verfügt.

GW2 Mordrem Event

Die Narrative Designer bei ArenaNet haben zusammen mit dem Kreaturen-Team, Grafik-, Audio- und Gameplay-Designern eine Vielzahl unterschiedlicher Mordrem-Wacht-Kreaturen gestaltet. Ihr Aussehen, Kampfstil und Verhalten sind im Einklang mit ihrer Hintergrundgeschichte und Mordremoths Plänen für seine Diener. Da diese Schergen sprechen können, geben sie oft Einsicht in eben diese Pläne. Oftmals provozieren und bedrohen sie euch, manchmal könnt ihr auch Gespräche belauschen, die garantiert nicht für eure Ohren gedacht sind.

Die Mordrem-Wacht ist ihrem Gebieter Mordremoth vollständig ergeben. Die Mitglieder der Mordrem-Wacht erachten den Dienst für den Drachen als ihre Bestimmung. Sie legen ihr altes Leben und die Lehren des Blassen Baums ab. Manche tun sogar ihre Missachtung für den Blassen Baum kund und machen ihrem Ärger darüber Luft, dass ihr Mutterbaum ihnen so lange ihre vermeintliche Berufung vorenthalten hat. Sie glauben, die Wylden Jagden waren nur dazu gedacht, sie von ihrem eigentlichen Zweck abzulenken.

Die Mitglieder der Mordrem-Wacht zeichnen sich außerdem dadurch aus, dass sie versuchen, weitere Diener für den Dschungeldrachen zu mobilisieren. So versuchen sie, ihre Sylvari-Brüder für ihre Sache zu gewinnen. Sie nehmen Gefangene und bringen sie zu ihrem Meister. Mit den vermoderten Pflanzen Mordremoths erschaffen sie mit großem Geschick Mordrem-Versionen aller Kreaturen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihre Opfer am Leben sind oder nicht. Die Mordrem-Wacht kann auch tote Leiber in Sklaven der Drachenarmee verwandeln.

Welche Sylvari haben sich der Mordrem-Wacht angeschlossen? Die Antwort auf diese Frage müsst ihr in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ selbst herausfinden. Seid jedoch gewarnt – Mordremoth hat nicht zum letzten Mal nach seinen Dienern gerufen. Auch wenn einige Sylvari seinem ersten Ruf widerstehen konnten, sind sie doch verwundbar und könnten Mordremoths Einfluss anheimfallen. Der Dschungeldrache wird weiter versuchen, seine Diener zu sich zu rufen und jede Gelegenheit nutzen, seine Armee zu vergrößern.

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 09. Dezember 2016

Erneut gibt es eine neue Folge von „Guild Chat“ mit der Moderatorin Rubi Bayer. Zusammen mit …

GW2 PvP Anpassungen

Guild Wars 2: Änderungen für die fünfte PvP-Liga-Saison

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite haben die Entwickler nun einige Änderungen für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.