Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Der Chronomant – Elite-Spezialisierung für Mesmer

Guild Wars 2: Der Chronomant – Elite-Spezialisierung für Mesmer

ArenaNET hat nun einen ausführlichen Blog-Artikel zum Chronomanten veröffentlicht. Der Chronomant wird die Elite-Spezialisierung für den Mesmer, dieser zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus.

Der Chronomant – Elite-Spezialisierung für Mesmer

Eine der größten Neuerungen ist die Verwendung eines Schilds in der Nebenhand. Darüber hinaus zeichnet sich der Chronomant durch einige wirklich interessante Fähigkeiten aus.

Folgend könnt Ihr Euch den kompletten Beitrag der Entwickler zum Chronomanten durchlesen.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Elite-Spezialisierung für Mesmer (Quelle)

Seid gegrüßt, ihr Schmetterlingsfans da draußen. Die Zeit ist reif, euch die Elite-Spezialisierung für den Mesmer in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ zu präsentieren: den Chronomanten. Ich bin Robert Gee, und wenn es etwas gibt, das ich noch mehr mag als Wortspiele zum Thema Zeit, dann ist es mein Mesmer. Mit dieser neuen Elite-Spezialisierung könnt ihr euren Mesmer bald in einen sagenhaften Zeit-Magier verwandeln. Ist das nicht klasse?

Es war gar nicht so einfach, Zeit-Magie in einem stimmigen Kontext in die Welt von Tyria einzuführen und damit zudem fesselnde Gameplay-Elemente zu erschaffen. Wie zuvor schon der Mesmer, ist der Chronomant ein außergewöhnlicher Vertreter einer Klasse, der Zauber zur Verfügung steht. Der Chronomant kann weit mehr als nur seine Verbündeten zu beschleunigen und Gegner zu verlangsamen. Mit den Fertigkeiten dieser Spezialisierung könnt ihr die Zeit anhalten und sogar Ereignisse rückgängig machen.

Zukunft gegen Vergangenheit

Eine der Ideen, die dem Chronomanten zugrunde liegen, ist die Dualität. „Vergangenheit gegen Zukunft“ und „schnell gegen langsam“ sind die zwei Grundprinzipien hinter den Fertigkeiten des Chronomanten. Viele seiner Fertigkeiten wirken sowohl auf Gegner als auch auf Verbündete und spiegeln seine Fähigkeit wider, Bruchstücke der Zeit zu stehlen und sie zu seinen eigenen Zwecken zu verwenden.

Die Zeit zu manipulieren, kann ziemlich kompliziert werden, fangen wir also mit etwas Einfachem an.

Schnelldenker

Durch die Elite-Spezialisierung Chronomant kann sich der Mesmer mithilfe von Eigenschaften und Fertigkeiten einen neuen Effekt zu eigen machen, den Eifer. Eifer fungiert als Gegenteil von Kühle. Er verringert die Aufladezeit bei Fertigkeiten, anstatt sie zu erhöhen. Der Chronomant ist die einzige Spezialisierung, mit der ihr diesen mächtigen Effekt nutzen könnt. Eifer kann in manchen Situationen mit Verbündeten geteilt werden. Das macht den Chronomanten zu einem äußerst mächtigen Gruppenmitglied.

Eine der Neben-Eigenschaften des Chronomanten sorgt dafür, dass ihm jedes Mal Eifer gewährt wird, wenn er eine Illusion zerschmettert. Wer also zum richtigen Zeitpunkt Illusionen zerschmettert, verbessert dadurch seine Effizienz in langwierigen Kämpfen. Die Besitzer von Trügerischen Builds müssen sich aber nicht sorgen, denn auch andere Fertigkeiten gewähren euch Eifer für eure Illusionen. So könnt ihr häufiger angreifen.

Eifer ist nur eine der Möglichkeiten zur Manipulation der Zeit.

Wer hat an der Uhr gedreht?

Als Elite-Spezialisierung erhalten Chronomanten eine neue Waffe, den Schild für die Nebenhand. Wenn ihr die Schild-Fertigkeiten richtig einsetzt, könnt ihr sie dank der besonderen Mechaniken des Chronomanten auch ohne den Einsatz von Eifer häufiger nutzen. Erfahrene Chronomanten können die Effektivität dieser neuen Waffenfertigkeiten maximieren und sie in einer Reihe von Spielweisen anwenden.

GW2 Verstecktes Arkana

„Strom der Zeit“ ist eine dieser Fertigkeiten. Dabei gibt der Schild des Chronomanten eine Wand aus komprimierter temporaler Energie ab, die sich ein Stück weit nach vorne bewegt und dabei alle Geschosse abwehrt, die sie treffen. Wenn eine solche Wand einen Gegner trifft, hält die Zeit für ihn an und er ist kurz betäubt. Verbündete, die auf die Wand treffen, erhalten für kurze Zeit Schnelligkeit. Sobald die Wand ihre maximale Entfernung erreicht hat, bewegt sie sich wieder auf den Chronomanten zu. Alle getroffenen Ziele erhalten dabei erneut den entsprechenden Effekt. Ein geübter Chronomant kann sogar seine Position verändern, während die Wand zurückkommt, und so die Bahn der Wand ändern.

Wenn ihr es schafft, die Wand auf ihrem Rückweg erneut zu durchschreiten, dann wird euch ein Teil der Wiederaufladezeit gutgeschrieben. Ihr könnt die Fertigkeit also schneller wieder einsetzen. Zeit zu sparen, war noch nie so effektiv!

Brunnen der Zeit

Nekromanten sind nicht die einzige Klasse, die in Guild Wars 2: Heart of Thorns über Brunnen-Fertigkeiten verfügt. Wenn ein Mesmer zum Chronomanten wird, erhält er Zugriff auf eine Reihe von neuen Brunnen-Fertigkeiten zur Manipulation der Zeit. Bei Verwendung dieser Brunnen-Fertigkeiten wird eine riesige Uhr auf dem Boden platziert, deren Ticken von einem Pulsieren begleitet wird. Die Uhr ist nicht nur ein netter optischer Effekt, ihre Zeiger geben auch den Rhythmus für den Brunnen-Effekt vor, der insgesamt dreimal einsetzt. Wenn die Zeit vorüber ist, entlädt sich der Brunnen in einem mächtigen Ausbruch. Dieser Ausbruch kann je nach Brunnen offensive oder defensive Eigenschaften haben. Aufmerksame Spieler erkennen an der Stellung der Uhrzeiger, wann ein Ausbruch bevorsteht.

GW2 Mesmer Spezialisierung

Die Fertigkeit „Brunnen der Vorausahnung“ erzeugt beispielsweise einen Brunnen, der die Zukunft der Verbündeten im Zielbereich verändert. Ihre Angriffe können dann nicht mehr geblockt werden. Wenn der Effekt des Brunnens endet, können die betreffenden Verbündeten für kurze Zeit die Zukunft vorausahnen und so allen gegnerischen Angriffen ausweichen. Der strategische Einsatz dieses Brunnens kann Gruppen dabei helfen, Gegner mit starker Verteidigung zu überrollen und gleichzeitig Verbündete vor Gegenangriffen zu schützen. Diese können sehr stark ausfallen, da der finale Effekt mit einer Verzögerung auftritt. Die meisten Brunnen-Fertigkeiten des Chronomanten verfügen über eine relativ hohe Wiederaufladezeit, ihr solltet also beständig Eifer einsetzen.

Zeit und Raum

Die einzigartige Mechanik des Chronomanten ist seine neue Zerschmettern-Fertigkeit. Sie belegt die F5-Taste und befindet sich so neben den anderen Zerschmettern-Fertigkeiten. Der Name der neuen Fertigkeit lautet „Spalt im Kontinuum“. Sie und ihre Folge-Fertigkeit „Verschiebung im Kontinuum“ sind die beiden stärksten Fertigkeiten im Arsenal des Chronomanten und beeinflussen so gut wie jede Fertigkeit in eurer Fertigkeitenleiste.

Wenn ein Chronomant „Spalt im Kontinuum“ einsetzt, werden alle Illusionen aufgebraucht und der Chronomant verlässt den normalen Fluss der Zeit. Die Dauer dieses Effekts hängt von der Anzahl der zerschmetterten Illusionen ab. Nach Ablauf des Effekts oder bei Verwendung der Folge-Fertigkeit „Verschiebung im Kontinuum“ kehrt der Chronomant wieder an den Ort zurück, an dem er bei Aktivierung der Fertigkeit war.

GW2 Zeit und Raum

Jetzt fängt der Spaß erst richtig an. Wenn der Chronomant wieder die ursprüngliche Zeitlinie betritt, werden seine Lebenspunkte, Ausdauer und seine Erholzeiten (das schließt auch die Erholzeiten der Elite-Fertigkeiten ein) wieder in den Zustand versetzt, in dem sie sich vor dem Einsatz der Zerschmettern-Fertigkeit befanden. Diese Fertigkeit ist also eine Art Reset-Taste für den Chronomanten und ermöglicht einige Tricks. Ihr könnt so zum Beispiel Fertigkeiten zweimal verwenden, einem tödlichen Treffer entgehen oder einfach nur einen taktischen Positionswechsel durchführen. Erinnert ihr euch noch an die Fertigkeit „Strom der Zeit“, die ich etwas weiter oben in diesem Beitrag erwähnt habe? Wenn ihr „Spalt im Kontinuum“ geschickt einsetzt, erwischt ihr zwei wiederkehrende Wände. So verdoppelt ihr den Bonus für die Wiederaufladezeit und alle anderen Vorteile. Ich bin schon ganz gespannt, welche Strategien ihr austüftelt, wenn die Spezialisierung erst einmal verfügbar ist.

Die Zeit vergeht wie im Fluge, nicht wahr? Wir sind bereits am Ende dieses Beitrags angekommen, doch wenn ihr mehr erfahren wollt, dann stellt euren Wecker und seid am Freitag, dem 1. Mai um 21:00 Uhr MESZ (12:00 Uhr PDT) dabei. In der nächsten Folge „Points of Interest“ zeigen wir euch eine Demo des Chronomanten. Und falls ihr den Livestream verpasst, könnt ihr den Chronomanten in euch entdecken und die Zeit zurückdrehen mit der Wiederholung auf YouTube. Wir sehen uns in der Zukunft!

Ähnliche Artikel

Köcher Rucksack im Edelsteinshop

Guild Wars 2: Feuer-Köcher-Rucksack und mehr im Edelsteinshop!

Der Edelsteinshop von Guild Wars 2 hat zur festlichen und winterlichen Zeit wieder einige neue …

Wintertag in Guild Wars 2

Guild Wars 2: Wintertag beginnt am 13. Dezember 2016

Alle Jahre wieder kommt der Wintertag nach Tyria! Am 13. Dezember 2016 ist es wieder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.