Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Das Design hinter den fordernden Gruppeninhalten

Guild Wars 2: Das Design hinter den fordernden Gruppeninhalten

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite wurde nun ein weiterer Artikel zu den Schlachtzügen in Guild Wars 2 veröffentlicht. Dieses mal erfahren wir, welche Hintergründe das Design hat.

Weitere Informationen zur kommenden Erweiterung Heart of Thorns findet Ihr auf unserer großen Übersichtsseite.

Das Design hinter den fordernden Gruppeninhalten

In den Raids geht es darum zusammen zu arbeiten. Sie stellen insgesamt das schwerste Erlebnis für Spieler im PvE Bereich da und werden sämtliche Fertigkeiten und Beherrschungen von den Spielern abverlangen. Folgend könnt Ihr Euch den ausführlichen Blog-Artikel von ArenaNET zum Design durchlesen.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Das Design der Raids (Quelle)

Seid gegrüßt, tapfere Helden und Abenteurer Tyrias! Wir sind schon seit Monaten vor Aufregung kurz vorm Platzen. Endlich können wir es euch verraten …

Macht euch auf etwas gefasst. Die Schlachtzüge kommen!

Wir führen mit der Veröffentlichung von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ Schlachtzüge ein. Somit erhalten die Spieler fordernde Gruppeninhalte, die sich viele von euch gewünscht haben. Wir wollen unvergessliche Erlebnisse schaffen, die ihr zusammen mit euren Freunden erfahren könnt. Wenn ihr eure Gegner bezwingt, warten tolle Belohnungen auf euch, mit denen ihr ganz Tyria zeigen könnt, was ihr vollbracht habt.

Ab in die Schlacht!

Beim Schlachtzug treten zehn Spieler in einer Gruppe an. Wir finden, dass eine Gruppengröße von zehn Spielern gut mit den Kampfmechaniken von Guild Wars 2 harmoniert. Sie ist ausreichend groß, sodass die Koordination von Verbündeten spannend bleibt. Bei zehn Spielern bieten Kämpfe eine anspruchsvolle Herausforderung. Zudem ist die Gruppe nicht so groß, dass man nicht alle Schlachtzugplätze füllen kann.

Wenn ihr euch Guild Wars 2: Heart of Thorns gesichert habt, könnt ihr direkt loslegen – ihr müsst nur eine Gruppe aus Stufe-80-Spielern finden, dann könnt ihr den ersten Schlachtzugbereich betreten. Und schon kann’s losgehen. Ihr müsst euch nicht mit Einstimmungen und mechanischem Grinden aufhalten. Die Spieler sollten sich nicht erst mühsam den Zugang zu den Schlachtzügen in Guild Wars 2 erkämpfen müssen. Die Herausforderung sollte unserer Meinung nach im Absolvieren der Kämpfe bestehen.

In einem Schlachtzug erwartet euch eine Vielzahl an Herausforderungen. Guild Wars 2 ist unter anderem berühmt für sein dynamisches Event-System. Ihr werdet einige Gefechte erleben, die auf dieses System zurückgreifen – Holdouts, Angriffe, Eroberungen, Verteidigungen und vieles mehr! Diese Event-Begegnungen stellen eure Gruppe auf eine Art und Weise auf die Probe, die man so noch nicht aus dem PvE kennt. Sie sind allerdings nur ein Teil des großen Ganzen. Jeder Schlachtzug braucht schließlich Bosse.

Riesige, epische Bosse. Hinter all diesen Bossen stecken unterschiedliche Mechaniken, und zudem treten sie in verschiedenen Phasen auf. Das erhöht den Schwierigkeitsgrad der Gefechte und erschwert den Fortschritt durch die Bereiche des Schlachtzugs. Ihre Fähigkeiten können sich im Laufe eines Gefechtes weiterentwickeln. Auch kann es durchaus vorkommen, dass ein Boss Verstärkung ruft. Wenn ihr zu lange braucht, um so einen zu besiegen, wird es mit Sicherheit sehr ungemütlich.

Teamwork

Begegnungen in Schlachtzügen unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise von anderen Arten instanzierter Inhalte in Guild Wars 2. Im Mittelpunkt jeder Begegnung steht eine Herausforderung, die eure Gruppe bestehen muss. Die Lösung dieser Aufgaben erfordert Absprachen und Koordination. Außerdem müssen die einzelnen Gruppenmitglieder bestimmte Build-Rollen und Spielerrollen übernehmen.

Die Build-Rollen stehen für die Voraussetzungen auf der Charakterebene. Dazu gehören Waffen, Hilfsfertigkeiten, Eigenschaften und auch Rüstungen, die euer Charakter in den Kampf bringt. In einigen Begegnungen werdet ihr Waffen ausprobieren müssen, die ihr sonst eher selten verwendet. Andere erfordern Eigenschaften, die ihr bisher noch nie ausgerüstet habt. Es könnte sogar sein, dass ein Mitglied der Gruppe seine Zähigkeitsausrüstung aus dem Schrank holen muss, um als Tank seinen Verbündeten Deckung zu geben. Das ist nur ein kleines Beispiel für die Build-Rollen, die wir als einen wichtigen Bestandteil des dynamischen Kampfsystems vonGuild Wars 2 stärken wollen.

Spielerrollen stehen für die Aufgaben, die jeder einzelne Spieler übernimmt. Hier kommt es auf die Ausführung an. Bei manchen Begegnungen müssen alle Mitglieder der Gruppe eine bestimmte Aufgabe übernehmen, wie zum Beispiel von der Boss-Plattform gleiten und einen Aufwind nutzen, um einer vernichtenden Attacke zu entkommen. Andere Begegnungen erfordern die Erfahrung einiger ausgewählter Spieler. Es könnte zum Beispiel erforderlich sein, eine Kreatur schnell von der Gruppe wegzulocken, bevor sie explodiert und euren Mitspielern massiven Schaden zufügt.

Wenn ihr es jedoch nicht schafft, diese Rollen zu erfüllen, dann wird es ganz schön hart. Aber keine Angst – wir haben am Eingang einen Amboss für Reparaturen für euch bereitgestellt. Dort könnt ihr erst mal eure Tränen trocknen.

Dynamischer Kampf

Das Herzstück von Guild Wars 2 und den Schlachtzügen ist unser dynamisches Kampfsystem. Wenn ihr in den Schlachtzügen gut abschneiden möchtet, muss jedes Mitglied eurer Gruppe vollen Einsatz zeigen. Taktische Manöver wie das Manipulieren des Kombofeldes, die Schadensmaximierung und die Minimierung von erhaltenem Schaden spielen hierbei eine entscheidende Rolle. Die Fähigkeiten, die ihr im Laufe euer Karriere bei Guild Wars 2 trainiert habt, werden wichtiger denn je.

Beherrschungen

Mit der Veröffentlichung von Guild Wars 2: Heart of Thorns erhaltet ihr durch das Beherrschungs-System eine völlig neue Möglichkeit des Charakterfortschritts. Der Fortschritt in den Beherrschungs-Pfaden wird ein wichtiger Faktor für den Erfolg bei Begegnungen. In der ersten Veröffentlichung der Schlachtzüge müsst ihr zum Beispiel die Höhen durch Gleiten erkunden und auf verschiedene Arten mit Pilzen interagieren. Zusätzlich zu den Beherrschungs-Pfaden werden bei jedem neuen Release der Schlachtzüge weitere Beherrschungen dazukommen, die ihr meistern könnt.

Diese Schlachtzug-spezifischen Beherrschungen dienen mehreren Zwecken, sind jedoch hauptsächlich ein Mittel für die Designer, ein Gefühl von Fortschritt in den Schlachtzügen zu erzeugen. Wenn sich ein Schlachtzug-Anfänger eurem Trupp anschließt, kann er der Gruppe im Großteil der Begegnungen beistehen. Es gibt einige Beherrschungs-Eigenschaften, die in Verbindung mit verschiedenen Facetten der Schlachtzuggefechte stehen. Wenn euer Trupp zum Beispiel gerade gegen den letzten Boss eines Bereichs antritt und niemand von euch eine ausdrücklich erforderliche Beherrschung freigeschaltet hat, dann werdet ihr mit Pauken und Trompeten untergehen.
Da die Beherrschungen von großer Bedeutung für die Schlachtzüge sind, möchten wir euch genug Zeit geben, eure Charaktere zu trainieren. Ihr sollt Spaß beim Spielen der Erweiterung haben, ganz ohne den Stress, alle Beherrschungen möglichst schnell zu meistern, um für die Schlachtzüge vorbereitet zu sein. Aus diesem Grund werden wir den ersten Bereich unseres ersten Schlachtzugs kurz nach dem Start von Guild Wars 2: Heart of Thorns aktivieren.

Belohnungen

Ihr wollt wissen, was euch neben einer Menge Spaß erwartet? Belohnungen natürlich! Wir sind der Meinung, die Belohnungen für Schlachtzüge sollten wirklich sagenhaft sein – geradezu legendär. In Kürze folgt ein Blogbeitrag zu den Belohnungen der Schlachtzüge. Vorher stellen wir euch schon mal die wichtigsten Punkte vor.

In den Schlachtzügen könnt ihr einmal pro Woche einzigartige Belohnungen verdienen. Die Schlachtzüge könnt ihr jedoch so oft wiederholen, wie ihr möchtet. So könnt ihr eure Strategien vertiefen oder euren Freunden dabei helfen, Belohnungen zu ergattern. Die Begegnungen in den Schlachtzügen halten jede Menge exklusiver Gegenstände für euch bereit, die ihr nirgendwo sonst im Spiel bekommt. Das Angebot reicht von Miniaturen über Waffen-Skins bis zu beeindruckenden Titeln. Diese könnt ihr dann stolz in der offenen Welt zur Schau tragen und so mit eurem Können und euren Erfolgen angeben. Habt ihr eine Gilden-Halle? Perfekt! Von einigen Bossen könnt ihr Trophäen erbeuten, die ihr als Dekoration für eure Gilden-Halle verwenden könnt.

Außerdem erscheint zusammen mit den Schlachtzügen unser erstes legendäres Rüstungsset. Dieses Set ist alles andere als ein gewöhnliches Rüstungsset. Ähnlich wie bei den legendären Waffen könnt ihr die Werte der Rüstung ändern. Wenn ihr zum Kampf antretet, wird eure Rüstung zum Leben erweckt und erstrahlt wie ein Leuchtfeuer, das von euren heldenhaften Taten zeugt. Nur die tapfersten Helden werden es schaffen, alle nötigen Teile zu sammeln und diese legendäre Rüstung herzustellen.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Wir hoffen, dass ihr mindestens so gespannt seid wie wir!

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 09. Dezember 2016

Erneut gibt es eine neue Folge von „Guild Chat“ mit der Moderatorin Rubi Bayer. Zusammen mit …

GW2 PvP Anpassungen

Guild Wars 2: Änderungen für die fünfte PvP-Liga-Saison

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite haben die Entwickler nun einige Änderungen für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.