Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Ankündigung der PvP-Verbesserungen

Guild Wars 2: Ankündigung der PvP-Verbesserungen

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite hat ArenaNET bekannt gegeben, dass es am 02. Dezember ein größeres Update geben wird, welches viele Bereiche des PvP verbessert und erweitert.

Ankündigung der PvP-Verbesserungen und der Ranglisten-Testsaison

So wird es mit dem Update ein überarbeitetes Leaderboard geben, ein verbessertes Matchmaking, eine überarbeitete Bestrafung für das vorzeitige Verlassen und eine Arena ohne Rating.

Ankündigung der PvP-Verbesserungen und der Ranglisten-Testsaison

Außerdem wird es eine Test-Saison geben, dadurch soll das neue System getestet und mögliche Fehler bereits im Vorfeld ausgemerzt werden. Folgend findet Ihr den kompletten Beitrag von ArenaNET. Thema war auch unter anderem die World-Tournament-Series in China, welche dort sogar live im Fernsehen übertragen wird.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu PvP Änderungen (Quelle)

Hallo, Tyrianer!

Wir freuen uns darauf, am 2. Dezember einige große Updates für das PvP zu veröffentlichen, die viele PvP-Bereiche erweitern und verbessern werden.

Verbesserungen der Teamzuteilung

Als Erstes gibt es eine Überarbeitung der Teamzuteilung im PvP. Vorher fand die Teamzuteilung nur anhand der Spielerwertungen statt. Justin O‘Dell war eifrig dabei, mit Spielern darüber zu reden, welche Informationen vom Teamzuteilungsalgorithmus berücksichtigt werden sollten, und hat dann ein System entwickelt, das diverse Parameter in Betracht ziehen kann. Außer den Wertungen fließen in die Teamzuteilung jetzt die größte Gruppengröße in einem Team, die Teamzusammensetzung, die gesamte Unehre der Spieler und weitere Faktoren ein.

Justin hat zu den Änderungen der Teamzuteilung einen Blogeintrag verfasst, den wir morgen veröffentlichen werden. Schaut ihn euch an, wenn ihr mehr über die Details erfahren möchtet.

Kartenwahl und Match-Ablauf

Das Update wird außerdem einige andere PvP-Verbesserungen einführen. Wir haben den Prozess überarbeitet, wie ein Spieler das PvP betritt. Mitgliederlisten gehören jetzt der Vergangenheit an; jetzt könnt ihr einfach mit eurer Gruppe beitreten. Die Spieler müssen vor Match-Antritt eine Bestätigung abschicken. So können keine 4-gegen-5-Situationen mehr entstehen, wenn ein Spieler AFK geht. Das System der Unehre wurde verbessert, um Fehlverhalten von Spielern, die ein Match verlassen, besser ahnden zu können.

Eine meiner liebsten Ergänzungen in diesem Update wird sein, dass man jetzt bei der Kartenwahl eine Stimme hat! Evan Leshs in Kürze erscheinender Blogeintrag wird euch alle Infos zu Themen wie Match-Ablauf, Kartenwahl und ähnliches liefern. Evans Blogeintrag wird am 21. November veröffentlicht, also schaut wieder rein.

PvP-Umstrukturierung

Da die Verbesserung der Teamzuteilung abgeschlossen ist, sind wir bereit, das PvP umzustrukturieren. PvP ist jetzt in drei Bereiche unterteilt: „Übung“ für den Soforteinstieg, „Spielen“ in Arenen ohne Rangwertung und „Antreten“ in Arenen mit Rangwertung. Diese Änderung wird Spielern dabei helfen, sich schrittweise an die höherklassigen Wettbewerbe heranzutasten.

Mit dieser Änderung wird das ganze kompetitive PvP (solo und als Team) zur Arena mit Rangwertung zusammengelegt. Ihr könnt euch (in einer Gruppe von 1 bis 5 Spielern) den Spielen mit Rangwertung anschließen und der neue Teamzuteilungsalgorithmus wird dafür sorgen, dass es so ausgeglichene Matches wie möglich werden. Wenn ihr eine Team-Arena mit einem 5er-Team spielt, werdet ihr in der Regel mit einem anderen 5er-Team zusammengeführt. Ihr könnt euch alleine anschließen, oder in Gruppen von 2, 3 oder 4 und könnt eure Gruppe „auffüllen“ lassen, um ein ausgeglichenes Spiel zu haben. Der neue Teamzuteilungsalgorithmus wird die Gruppenzusammenstellung berücksichtigen, wenn er bestimmt, wie sehr ein Spiel eure Ranglistenposition beeinflusst. Falls vielleicht einmal nicht genug Solospieler oder kleinere Gruppen in der Warteschlange sind, um zwei Teams zu erstellen, und ihr gegen ein voll organisiertes Team mit gleich fähigen Spielern antreten müsst, wird das Match sehr wenig Einfluss auf eure Ranglistenposition haben, wenn ihr verliert. Falls ihr aber gewinnt, könntet ihr einen größeren Sprung machen. Justins Blogeintrag über die Teamzuteilung wird euch demnächst genauer darüber informieren, wie die Qualität und der Ausgang eurer Matches eure Ranglistenpunkte beeinflussen werden.

Arena ohne Rangwertung ermöglicht es den Spielern, solo oder mit ihren Freunden in x-beliebiger Teamstärke zu spielen, ohne dass sie sich Gedanken um ihre Ranglistenposition machen müssen. Wenn ihr genug vom Soforteinstieg habt, wenn ihr neue Builds testen wollt, eine neue Klasse spielen möchtet, schauen wollt, wie die neuen Teamkameraden sind, oder einfach nur in einer strukturierten PvP-Umgebung Spaß haben wollt, dann ist die Arena ohne Rangwertung genau das Richtige für euch! In Arena ohne Rangwertung kommt ebenfalls das neue Teamzuteilungssystem zum Einsatz, was dafür sorgt, dass ihr auch hier mit Spielern gleichen Könnens und mit gleicher Gruppengröße Matches bestreitet.

Ranglistenformel–Testsaison

Um die neuen, aufregenden Verbesserungen für die Ranglisten zu testen und um den kompetitiven Aspekt von Arenen mit Rangwertung zu betonen, werden wir eine Testsaison veranstalten, die von Dienstag, den 16. Dezember, bis Dienstag, den 13. Januar, stattfindet. Die ersten 250 Spieler der Rangliste werden am Ende der Saison ein Mini Lama erhalten. Die ersten 20 Spieler der Rangliste werden außerdem ein Teil der Ruhmreichen Heldenrüstung bekommen und die Top 5 gleich zwei Teile! Die Ruhmreiche Heldenrüstung kann nur durch Geschick im PvP gewonnen werden. Das ist die Gelegenheit, einen Look zu erhalten, der jeden wissen lässt, dass ihr die Crème de la Crème seid!

Ein anderes Feature, das wir während der Testsaison ausprobieren werden, ist die Kartenrotation. Während der Testsaison und zukünftiger Ligasaisons wird Arena mit Rangwertung ein limitiertes Kartenset für ernstere Wettkämpfe haben. In der Zeit zwischen den Saisons wird die Rangliste zurückgesetzt und alle Karten werden für inoffizielle und eher lockerere Ranglisten-Matches verfügbar sein.

Da wir die Funktion der Ranglisten ändern werden, möchten wir alle Spieler belohnen, die sich den Weg an die Spitze der alten Ranglisten hart erkämpft haben. Für eure Mühen werden wir den Top-20-Spielern der Solo- und Team-Arena jeweils ein Teil der Ruhmreichen Heldenrüstung schenken. Außerdem bekommen die ersten 100 Spieler jeder Rangliste ein Mini Lama. Von den alten Ranglisten werden wir uns dann am 2. Dezember verabschieden. Zu diesem Zeitpunkt wird nämlich das neue Update online gehen und wir werden auf das neue System umsatteln.

Dies ist zwar ein Schritt Richtung Liga, aber bedenkt bitte, dass diese Testsaison nicht das Ligasystem darstellt. Ligen sind immer noch eine unserer größten Prioritäten, aber noch sind wir nicht bereit zu enthüllen, was wir uns für das Ligaspiel ausgedacht haben. Allerdings könnt ihr die neuen Features des Updates als Teil einer größeren PvP-Infrastrukturveränderung betrachten, die das Fundament für ein Ligasystem bilden werden.

MMO-PvP in GW2 ist stärker als je zuvor

Wir freuen uns, euch all diese PvP-Updates präsentieren zu dürfen, denn sie stärken die Spielerfahrung und die Hingabe zum kompetitiven Spielen, das Guild Wars 2 von anderen MMOs abhebt.

Dieses Jahr haben wir mit unserer Community zusammengearbeitet, um das Turnier der Legenden auf die Beine zu stellen, wodurch man legendäre Waffen erhalten kann; das Turnier des Ruhms, um durch geschicktes PvP an einzigartige Skins zu kommen; die ESL Go4GuildWars2 Turniere, bei denen Spieler wöchentlich Geldpreise und monatlich noch höhere Geldpreise gewinnen können; und die Internationale Turnierserie, bei der die allerbesten Spieler jeder Region auf internationaler Bühne zu Legenden werden können.

Diese Turniere und die Änderungen im Dezember bilden einen weiteren Schritt vonGuild Wars 2, das kompetitive Spielen in MMOs zu unterstützen. Die Änderungen stehen in der Tradition anderer Weiterentwicklungen seit dem Launch, wie bspw. Belohnungspfade, Selbsterstellte Arenen, Betrachter-Modus, neue Karten und vielem mehr, um das PvP vonGuild Wars 2 Spielern aller Klassen und Fähigkeiten schmackhaft zu machen.

Mehr Infos zu allen Änderungen gibt es demnächst in Evans und Justins Blogeinträgen und in der nächsten Folge von Ready Up am 26. November. Wir freuen uns sehr über das Update und können kaum erwarten, es euch im Dezember zugänglich zu machen!

Viel Spaß und wir sehen uns in Tyria!

John

Ähnliche Artikel

gw2-reisen-in-tyria-kapitel-2

Guild Wars 2: Reisen in Tyria – Kapitel fünf

Auf der offiziellen Guild Wars 2 Seite ist nun das fünfte Kapitel von dem Projekt …

Guild Wars 2 Guildchat

Guild Wars 2: „Guild Chat“ am 02. Dezember 2016

Am heutigen Freitag, dem 02. Dezember 2016, gibt es erneut eine Ausstrahlung, live auf Twitch, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.