Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Änderungen für die zweite PvP-Liga-Saison

Guild Wars 2: Änderungen für die zweite PvP-Liga-Saison

Demnächst, nämlich am 23. Februar, startet die zweiten PvP-Liga-Saison in Guild Wars 2. Wie bereits vor längerer zeit von den Entwicklern angekündigt wird es passend dazu einige umfangreiche Änderungen im Spiel geben.

Änderungen für die zweite PvP-Liga-Saison

So wird es Anpassungen bei dem Matchmaking, bei der Vergabe von Ranglisten-Punkten, Siegesträhnen und Comebacks und mehr geben. Folgend könnt Ihr Euch die kommenden Änderungen im vollen Umfang durchlesen.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Änderungen für die zweite PvP-Liga-Saison (Quelle)

Am 23. Februar beginnt die zweite PvP-Liga-Saison, daher möchten wir euch hier alle Änderungen vorstellen, die euch in der kommenden Saison erwarten. In einem der vergangenen Forenbeiträge haben wir bereits einige dieser Änderungen erwähnt. Wir werden sie hier noch einmal erläutern und außerdem ein paar Punkte ansprechen, über die wir bisher noch nicht berichtet haben – schließlich sollen zum Start der Saison alle auf demselben Stand sein.

Matchmaking

Wie bereits berichtet werden im PvP beim Matchmaking für Spiele mit Rangwertung in Saison Eins in erster Linie eure aktuelle Divisionsplatzierung und ein sich daraus ergebender, vordefinierter „Rangpunktebereich“ berücksichtigt. Wir suchen dann nach Spielern, die sich in eurem Rangpunktebereich (der je nach eurer Platzierung auch über eure Division hinausgehen kann) befinden. Außerdem bringen wir euch mit Teamkameraden zusammen, die über ein ähnliches Fähigkeitsniveau verfügen. Danach suchen wir euch Gegner innerhalb desselben Rangpunktebereichs. Das Fähigkeitsniveau der Gegner spielt dabei keine Rolle. Bei der Gegner- und Teamkameradensuche für Spieler, die sich als vorher festgelegte Gruppe eingereiht haben, wird der Spieler mit der höchsten Rangplatzierung der Gruppe herangezogen. Diese Änderung haben wir übrigens bereits vor Ende von Saison Eins eingeführt.

Es gibt eine weitere Matchmaking-Änderung, die eine bestimmte Art des Matchup betrifft:

  • Vorher festgelegte Fünfergruppen werden nie einer Gruppe aus fünf Einzelspielern zugewiesen.

In Saison Eins sind nur in 1 % aller Matches mit Rangwertung vorher festgelegte Fünfergruppen gegen fünf Einzelspieler angetreten. Selbst in diesen Fällen lag die Gewinnrate für die Einzelspielerteams während der gesamten Saison durchgängig bei 50 % oder mehr. Obwohl diese sehr spezielle Art des Matchup in Saison Eins äußerst selten aufgetreten ist, hatten wir das Gefühl, die Streichung dieses Match-up für zukünftige Saisonen wäre eine Verbesserung für das Matchmaking.

Die Wartezeiten beim Matchmaking für Matches mit und ohne Rangwertung haben sich für Saison Zwei durchschnittlich um vier Minuten verkürzt.

Änderungen bei Vergabe und Aufschlüsselung der Rangpunkte

In der nächsten Saison seht ihr nach jedem Match eine Aufschlüsselung, in der erklärt wird, wie und warum Spieler Rangpunkte gewonnen oder verloren haben. Zusätzlich zu dieser Aufschlüsselung haben wir auch einige Anpassungen an der Anzahl von Rangpunkten vorgenommen, die ihr gewinnen oder verlieren könnt. Diese Anpassungen gehen konform mit den Matchmaking-Änderungen für Matches mit Rangwertung, die individuelle Fähigkeiten der Spieler besser widerspiegeln sollen.

Mit Beginn von Saison Zwei werden Rangpunkte folgendermaßen vergeben:

  • Für einen Sieg erhält der Spieler +1 Rangpunkt.
  • Durch eine Niederlage verliert der Spieler -1 Rangpunkt.
  • Spielern, die ein Match abbrechen (z. B. durch Verlassen des Matches oder einen Verbindungsabbruch) wird eine „Desertation“ angerechnet. Diese zählt als Niederlage und kostet den Spieler -1 Rangpunkt.
  • Wenn ein Spieler eures Teams ein Match abbricht und euer Team daraufhin verliert, müsst ihr keine Rangpunkte einbüßen. Falls ihr eine Siegsträhne habt, wird das Match nicht als Niederlage gewertet.

Am Ende von Saison Eins zeigten unsere Daten, dass ein Großteil aller Matches mit einer Rangpunkteverteilung von +1/-1 endete. Betrachtet man diese Information im Zusammenhang mit den verschiedenen Matchmaking-Änderungen (z. B. der Wegfall des MMR als Hauptfaktor beim Matchmaking), wird der ehemalige Verteilungsschlüssel für Rangpunkte überflüssig. Die Änderungen bei der Rangpunkteverteilung sind nur ein Teil des Weges, den die PvP-Ligen nehmen. Wir glauben, dass die kommenden PvP-Liga-Saisons durch diese Änderungen deutlich klarer und besser werden.

Siegsträhnen und Comebacks

Falls ihr jetzt befürchtet, dass ihr durch Siege nicht mehr mehrere Punkte verdienen könnt, dann können wir euch beruhigen – es wird ein Siegsträhnen-System für Saison Zwei der PvP-Ligen geben. Und so funktioniert es:

  • Nach drei Siegen in Folge erhaltet ihr einen zusätzlichen Rangpunkt für jeden nachfolgenden Sieg (einschließlich des Matches, in der die Siegsträhne gestartet wurde).
  • Erleidet ihr eine Niederlage, wird eure Siegsträhne auf null zurückgesetzt. Um erneut eine Siegsträhne zu starten, müsst ihr dann wieder dreimal in Folge gewinnen.
  • Es gibt kein Zeitlimit für Siegsträhnen. Ihr könnt euch während einer Siegsträhne auch ausloggen und später wieder anmelden, ohne dass die Siegsträhne unterbrochen wird.

Zusätzlich zu den Siegsträhnen werden wir ein System für „Comeback-Rangpunkte“ einführen. Wenn ihr gerade in einer besonders hartnäckigen Pechsträhne steckt, dann könnt ihr, sobald ihr diese unterbrechen könnt, einen zusätzlichen Rangpunkt zurückgewinnen. Nach drei Niederlagen in Folge erhaltet ihr beim nächsten Sieg einen zusätzlichen Rangpunkt.

Kleine Anpassungen bei Rang und Divisionen

In Saison 2 werden wir ein paar kleinere Anpassungen am Umfang der unteren Ränge und Divisionen vornehmen. Es handelt sich dabei um die folgenden Änderungen:

  • Die Ränge der Bernsteindivision werden drei anstelle von fünf Rangpunkten umfassen.
  • Die Anzahl der Ränge der Bernsteindivision wird von drei auf fünf erhöht.
  • Die Ränge der Smaragddivision werden vier anstelle von fünf Rangpunkten umfassen.

Hierbei handelt es sich um zusätzliche Verbesserungen, die sich mit unseren größeren Matchmaking-Änderungen für Saison 2 ergänzen. Im Vergleich zur ersten Saison erwarten wir für die kommende Saison einige besonders herausfordernde Matchups. Die Anpassungen an Rängen und Divisionen haben wir vorgenommen, um diesen Teil der PvP-Ligen in Einklang mit den übrigen Verbesserungen für Saison 2 zu bringen.

Countdown bis Saison Zwei und darüber hinaus

Neben den oben genannten Änderungen wird es am 23. Februar auch mehrere kleine Updates für das PvP geben. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Zum Start der neuen Saison erwarten euch ein paar kleinere Spielbalance-Änderungen.
  • Alle Täglichen Erfolge im PvP können entweder in Bezwingung oder Festung abgeschlossen werden.
  • Die Bezeichnung „Rangpunkte“ wird offiziell für die Punkte in der PvP-Liga verwendet.

Uns ist bewusst, dass die Wochen nach dem Ende von Saison Eins eine Lücke für Spieler hinterlassen haben, die sich gerne weiterhin für Matches mit Rangwertung einreihen wollen. Wir können es auch kaum erwarten, uns endlich wieder in die Schlacht zu stürzen. Zurzeit machen wir uns Gedanken darüber, wie wir die Zeit zwischen den Saisons in Zukunft gestalten können. In der Zwischenzeit geht der Countdown bis zum Start von Saison Zwei weiter, also trainiert weiter eure Fähigkeiten und experimentiert mit neuen Builds. Bis bald auf dem Schlachtfeld!

Ähnliche Artikel

Köcher Rucksack im Edelsteinshop

Guild Wars 2: Feuer-Köcher-Rucksack und mehr im Edelsteinshop!

Der Edelsteinshop von Guild Wars 2 hat zur festlichen und winterlichen Zeit wieder einige neue …

Wintertag in Guild Wars 2

Guild Wars 2: Wintertag beginnt am 13. Dezember 2016

Alle Jahre wieder kommt der Wintertag nach Tyria! Am 13. Dezember 2016 ist es wieder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.