Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Änderungen der neuen Grenzlande im WvW

Guild Wars 2: Änderungen der neuen Grenzlande im WvW

Mittlerweile hat der dritte WvW-Stresstest begonnen an dem ausgewählte Spieler teilnehmen können. Im offiziellen Forum hat Game Designer Tyler Bearce nun bekannt gegeben, dass es einige Änderungen und Anpassungen zu den vorherigen Versionen gibt.

Änderungen der neuen Grenzlande im WvW

Pfeilwagen kosten nun beispielsweise 10 Vorräte mehr und es gibt einige Anpassungen bei der Wiederverwertung der Ausrüstung im WvW.

Folgend könnt Ihr Euch die kompletten Anpassungen und Änderungen durchlesen. Bedenkt, dass diese aber noch nicht final sind und sich noch ändern können.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Änderungen der neuen Grenzlande im WvW (Quelle)

Hallo zusammen,

das WvW-Team hat sich seit dem letzten Test ganz schön ins Zeug gelegt. Die wichtigste Änderung vorab: Wir haben das neue und verbesserte Gilden-Beanspruchungssystem für den Test aktiviert. Außerdem haben wir uns durch die riesigen Mengen an Anregungen und Kritik gearbeitet, die wir beim letzten Test erhalten haben. Aufgrund eures Feedbacks haben wir zahlreiche Verbesserungen vorgenommen. Neben großen Änderungen, wie der Einführung der LP-Skalierung für alle Bosse von Zielen und die Regeländerung für das Aufrappeln durch das Töten von Kreaturen im WvW, gibt es auch kleinere Änderungen. Dazu gehören beispielsweise die neuen Kartenmarkierungen für Vorratslager und das überarbeitete Balancing für Wachen. Weiter unten findet ihr eine vollständige Liste der Änderungen. Im Stresstest, der diese Woche stattfindet, haben einige von euch die Gelegenheit, die Neuerungen in Aktion zu erleben.

Wichtiger Hinweis: Der Client, der bei der Karte „Wüsten-Grenzlande“ zum Einsatz kommt, verwendet ein paar der Backend-Systeme der Live-Server. Ihr werdet eure Freundesliste aus dem Spiel sehen und mit eurer Gilde im Chat kommunizieren können. Bitte beachtet, dass ihr beim Verlassen eurer Gilde zum Testen des Gilden-Beanspruchungssystems auch in eurem Live-Account aus eurer Gilde entfernt werdet.

Allgemeine WvW-Änderungen

  • Verbesserte Gilden-Beanspruchung
  • Zum neuen WvW-Ziel-UI gelangt ihr, wenn ihr auf die Kartenmarkierung eines Ziels im WvW klickt.
  • Zum Bauen von Pfeilwagen (alle Arten) benötigt ihr ab sofort 10 zusätzliche Vorräte.
  • Die automatische Aufwertung von Nachschublagern geschieht nun schneller.
  • Vorratslager werden jetzt auf der Karte angezeigt.
  • Spieler können sich im WvW nicht mehr durch das Töten von einfachen Kreaturen aufrappeln. Das funktioniert nur noch mit Kreaturen des Rangs „Veteran“ oder höher.
  • Die Lebenspunkte von Ziel-Bossen werden jetzt nach der Anzahl der verbündeten und gegnerischen Spieler im Gebiet skaliert.
  • Wachposten machen gegnerische Spieler jetzt 30 Sekunden lang auf der Karte sichtbar.
  • Festen machen gegnerische Spieler in ihrem Umkreis fünf Minuten lang sichtbar, sobald sie eingenommen wurden.
  • Die Reichweite der Schildgeneratoren (alle Arten) wurde verringert.
  • Exotische WvW-Ausrüstung kann jetzt wiederverwertet werden. Von Abzeichen-Ausrüstung erhaltet ihr Abzeichen. Von Turnier-Ticket-Ausrüstung erhaltet ihr jetzt exotische, wiederverwertbare Standard-Materialien.
    Änderungen der Karte „Wüsten-Grenzlande“
  • Das Oasen-Event verfügt jetzt über Ankündigungen und Voice-Over für die gesamte Karte.
  • Der Himmelsspalter greift nun alle gegnerischen Tore an, nicht nur die äußeren.
  • Der Schaden des Himmelsspalters wurde verringert.
  • Der Himmelsspalter verfügt jetzt über eine neue Animation und Vertonung. Zudem wird beim Schießen die Kamera verwackelt.
  • Der Himmelsspalter wird jetzt während des Events und beim Schießen auf der Karte angezeigt.
  • Der Schwierigkeitsgrad des Festungsherren der Feuer-Feste wurde ein wenig gesenkt.
  • Der Schwierigkeitsgrad des Festungsherren der Luft-Feste wurde ein wenig erhöht.
  • Der Schaden von Turm-Wachen und Wachen der Feste wurde ein wenig erhöht.
  • Die Gruppenkontrolldauer einiger Turm-Wachen und Wachen der Feste wurde reduziert.
  • Die Aggro-Reichweite des Torwächters wurde erhöht.
  • Die Reichweite für die Aktivierung der Verstärkung „Geschützte Karawane“ der Dolyaks wurde erhöht.
  • Der Radius bestimmter, großer Eroberungspunkte wurde verringert.
  • Der Schrein-Bonus „Flammenumarmung“ gewährt nun eine um 40 % erhöhte Geschwindigkeit und verringert nicht mehr die Brenndauer. Immunität gegen Lava-Schaden wird nach wie vor gewährt.
  • Die Lagerwächter des nördlichen Lagers wurden neu platziert.
  • Die Segen des Feuer-, Erd- und Luft-Schreins wurden zu einem einzigen Segen zusammengeführt, der die Bewegungsgeschwindigkeit um 40 % erhöht.
  • Die Anzahl der Lebenspunkte von Wänden von Zielen, die nur dazu dienen, Abkürzungen zu blockieren, wurde erheblich verringert.
  • Die Teleporter der nördlichen Feste fügen Spielern jetzt für kurze Zeit eine Schwächung zu, die ein schnelles Hin- und Herteleportieren verhindert.
  • Die Filmsequenzen von Aussichtspunkten laufen jetzt flüssiger.
  • Die Wachen in Schreinen wurden neu platziert.
  • Die Anzahl der Kreaturen auf der Karte wurde verringert.
  • Die Anzahl der Waldläufer-Tiergefährten auf der Karte wurde erhöht.
  • Die Anzahl der Wind-Geschütztürme wurde verringert.
  • Die Rückschlagdistanz des Wind-Geschützturms wurde verringert.
  • Einige Sprungpolster wurden neu angeordnet.
  • Im Inneren von Festen befinden sich jetzt Vorratslager.
  • Die Umgebung wurde an manchen Stellen geändert. An diesen Orten stehen jetzt zusätzliche Wege zur Verfügung.
  • Die Turm-Kanonen wurden neu platziert.
  • Die Mörser der Feuer-Feste wurden neu platziert.
  • Der Rang der Champion-Kreatur „Wyvern“ wurde auf „Elite“ heruntergestuft.
  • Die Schrein-Hinweise wurden optimiert.
  • Mit der Aufwertung „Zusätzliche Wachen“ werden nun auch Wachen außerhalb der zerstörbaren Mauern postiert.
  • Kommandeur Belagerbrecher wurde deaktiviert, bis wir seine Teamzugehörigkeitsfehler gelöst haben.
  • Die Häufigkeit der Dinosaurier im Oasen-Event und die benötigte Menge an Energiekernen für den Tausch wurden optimiert.
  • Energiekerne aus der Oase sind auf der Karte sichtbar, wenn ein neuer Dinosaurier erscheint oder ein Spieler einen Energiekern aufhebt.
  • Energiekerne aus der Oase werden nun nach Abschluss des Events ordnungsgemäß aufgeräumt.
  • Die Erholzeit für die Felslabyrinth-Steuerungskonsole der Erd-Feste wurde erhöht.
  • Das Felslabyrinth im Inneren der Erd-Feste wurde überarbeitet. Es ist jetzt weniger hinderlich, wenn ausschließlich verbündete Spieler anwesend sind. Die Hälfte der Steinwände bleibt ab sofort verborgen, bis Gegner auftauchen.
  • Die Nächte sind nicht mehr so dunkel.
    Fehlerbehebungen
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass Zielen Schaden durch Abzapfen zugefügt werden konnte, die normalerweise nicht getroffen werden können.
  • Einige fehlerhafte Lava-Stellen, die Spielern nicht wie vorgesehen Schaden zufügten, wurden korrigiert.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass Lagerwächter schneller als vorgesehen wieder erscheinen.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass die Verstärkung „Inferno-Verwandlung“ nach dem Ende der Verwandlung fortbesteht.
  • Einige Karten-Exploits wurden behoben.
  • Weitere Vorkehrungen zum Schutz gegen den Fehler, der ein Anvisieren von Toren bzw. Wänden verhinderte, wurden vorgenommen.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass Holzwände nicht repariert werden konnten.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass Wegmarken zwischen Abwehr-Events ein paar Sekunden lang verfügbar waren.
  • Ein Fehler wurde behoben, der verhinderte, dass Patrouillen wieder erscheinen.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass leere Vorratslager nicht ordnungsgemäß aktualisiert werden.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass die Feuer-Feste manchmal zufällig umkämpft wird.

Ähnliche Artikel

Köcher Rucksack im Edelsteinshop

Guild Wars 2: Feuer-Köcher-Rucksack und mehr im Edelsteinshop!

Der Edelsteinshop von Guild Wars 2 hat zur festlichen und winterlichen Zeit wieder einige neue …

Wintertag in Guild Wars 2

Guild Wars 2: Wintertag beginnt am 13. Dezember 2016

Alle Jahre wieder kommt der Wintertag nach Tyria! Am 13. Dezember 2016 ist es wieder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.