Home - Guild Wars 2 - Guild Wars 2 News - Guild Wars 2: Änderungen bei den Gilden-Missionen

Guild Wars 2: Änderungen bei den Gilden-Missionen

Bereits vor einiger Zeit hat ArenaNET darüber berichtet, dass mit der Erweiterung Heart of Thorns und den kommenden Gildenhallen sich ein wenig für die Gilden ändert.

Änderungen bei den Gilden-Missionen und weitere Verbesserungen

So werden Gilden mit Heart of Thorns stärker in den Fokus gerückt und es gibt neue Gilden-Missionen für das PvP und WvW. Diese werden beispielsweise benötigt um die Gildenhalle aufzuwerten.

GW2 Änderungen bei den Gilden-Missionen

Zudem werden die Gilden-Herausforderungen und Gilden-Rätsel instanziert. Im folgenden Blog-Beitrag könnt Ihr weitere Informationen dazu entnehmen.

GW2 MitarbeiterArenaNET zu Änderungen bei den Gilden-Missionen (Quelle)

Seid gegrüßt, Tyrianer! Vor ein paar Monaten habt ihr mit Links Blogbeitrag Gilden-Hallen: Missionen für alle eine Vorschau der Änderungen bei den Gilden-Missionen inGuild Wars 2: Heart of Thorns™ erhalten. Heute möchte ich ausführlich über diese Änderungen berichten und euch unser Ziel „Missionen für alle“ für Guild Wars 2: Heart of Thorns erklären.

Neue Arten von Gilden-Missionen

Bisher gab es in Guild Wars 2 nur Gilden-Missionen für das PvE, nämlich Gilden-Kopfgeldjagd, Gilden-Reise, Gilden-Sprint, Gilden-Herausforderung und Gilden-Rätsel. Gilden-Missionen sind ein wesentliches Element für den Stufenaufstieg eurer Gilden-Halle inGuild Wars 2: Heart of Thorns, daher haben wir uns entschlossen, neue PvP- und WvW-Missionsarten einzuführen. In diesen neuen Missionen könnt ihr Gunst verdienen, die ihr zum Hochstufen der Gilden-Halle benötigt. Dazu tretet ihr einfach in eurem bevorzugten Spielmodus an.

Die Missionen umfassen neue Kategorien, die besser zu den jeweiligen Modi passen. Bei „WvW: Einnehmen und halten“ müssen die Gilden zum Beispiel ein Ziel erobern und halten, bis es den nächsten Rang erreicht hat. Bei „PvP-Bezwingung“ müssen ein bzw. mehrere Gilden-Teams zusammenarbeiten, um eine bestimmte Anzahl an Spielern bei oder in der Nähe von Eroberungspunkten zu töten. PvP-Bezwingung ist ein Beispiel für die neuen, fortschrittsbasierten Missionen. Wenn ihr diese Fortschrittsmissionen abschließen möchtet, müsst ihr schrittweise einen Fortschrittsbalken füllen.

Neben den neuen Missionstypen haben wir eine Option eingeführt, mit deren Hilfe Gilden ihre bevorzugten Missionstypen für die jeweilige Spielwoche festlegen können. Wenn ihr also nur PvE-Missionen spielen wollt, könnt ihr den PvE als bevorzugten Missionstyp für eure Gilde angeben. Sobald die Missionen der folgenden Woche starten, sind die Missionsplätze auf PvE festgelegt. Ausgenommen hiervon sind die reservierten Missionsplätze, auf die ich später zurückkommen werde. GunstWenn eure Gilde keine bevorzugte Missionsart festgelegt hat, stehen euch PvE-, PvP- und WvW-Missionen zur Verfügung. Außerdem erhaltet ihr für eure Missionen einen Gunst-Bonus in Höhe von 10 %.

Instanzierte Missionen

Link erwähnte die instanzierten Missionen bereits in seinem Blogbeitrag. Ich werde ein wenig ins Detail gehen. Die Gilden-Herausforderungen und Gilden-Rätsel sind jetzt instanzierte Missionen. Da alle Gilden jede Woche Zugriff auf dieselben Gilden-Missionen haben, wollten wir sicherstellen, dass ihr nicht erst warten müsst, bis eine andere Gilde ihre Missionen abgeschlossen hat, bevor ihr euch selbst ins Abenteuer stürzen könnt. Mit den instanzierten Missionen können mehrere Gilden auf einmal an Herausforderungen und Rätseln teilnehmen. Dabei müsst ihr euch keine Sorgen mehr darüber machen, ob eure Gilde die entsprechende Belohnung auch wirklich erhält. Wenn ihr Gilden-Herausforderungen und Gilden-Rätsel zusammen mit Freunden und anderen Gilden spielen wollt, könnt ihr nach wie vor Spieler zu den entsprechenden Missionen mitbringen. Uns ist wichtig, dass Gilden ungehindert Missionen spielen können, auch mit Spielern, die nicht zur eigenen Gilde gehören.

Die Teilnahme an instanzierten Missionen ist denkbar einfach. Es gibt nach wie vor dieselben Flaggen für Gilden-Missionen wie in der offenen Welt. Neu sind die blauen Portale, die sich um die Flaggen bilden, wenn ihr mit der Flagge interagiert und eine Mission annehmt. Spieler derselben Gilde und Gruppen-Mitglieder eines Gilden-Mitglieds können die instanzierten Missionen betreten. Es ist also ganz einfach.

Neue Übersicht für Gilden-Missionen

Die Gilden erfahren in Guild Wars 2: Heart of Thorns einige Änderungen. Eine davon ist die neue Übersicht für Gilden-Missionen. Zum Start der Erweiterung stehen drei Gilden-Missionen zur Verfügung: eine leichte, eine mittelschwere und eine schwere Gilden-Mission. Die Missionen werden anhand der erforderlichen Anzahl an Spielern in Schwierigkeitsgrade unterteilt. Je nach Missionsart haben wir einige Verbesserungen vorgenommen, die die Missionen leichter bzw. schwieriger machen. Wir haben die Dauer einiger Missionen angepasst und die Anzahl der erforderlichen Missionsziele einiger Missionen geändert. Kleinere Gilden sollten jetzt weniger schwierige Missionen bewältigen können. Für mittelschwere und schwere Missionen braucht ihr mehr bzw. stärkere Spieler. Der Schwierigkeitsgrad entscheidet in die Menge an Gunst, die ihr für den Abschluss einer Mission erhaltet. Leichte Gilden-Missionen geben weniger Gunst, schwere Missionen mehr.

Freischalten der neuen Missionsplätze

Wenn ihr eure Gilden-Halle hochstuft, könnt ihr neue Aufwertungen für Missionsplätze kaufen. Diese schalten weitere Missionen frei, die eure Gilde jede Woche spielen kann. Es gibt drei reservierte Missionsplätze für die verschiedenen Spielmodi, jeweils einen für den PvE, PvP und WvW. Diese reservierten Missionsplätze ändern sich selbst dann nicht, wenn die Spieler der Gilde eine bevorzugte Missionsart festgelegt haben. Mit den Missionsplätzen erhaltet ihr Zugang zu leichten, mittelschweren und schweren Missionen.

Gunst-Limit

In den Gilden-Missionen gibt es Obergrenzen für die Menge an Gunst, die ihr pro Woche und insgesamt verdienen könnt. Das bedeutet, dass eure Gilde jede Woche nur eine bestimmte Menge an Gunst verdienen kann. Um dieses Limit zu erreichen, müssen nicht zwangsläufig alle zur Verfügung stehenden Missionen abgeschlossen werden. Da ihr bei schweren Missionen mehr Gunst erhaltet, erreicht ihr das Gunst-Limit mit Missionen dieses Schwierigkeitsgrades entsprechend schneller als mit leichten Missionen. Wenn ihr in einer großen Gilde seid, kann es sein, dass ihr schneller Gunst verdient, als ihr sie ausgeben könnt. Das Gunst-Limit regelt die Geschwindigkeit, in der kleine und große Gilden voranschreiten.

Persönliche Belohnungen

Ich erkläre euch, warum es sich lohnt, Gilden-Missionen abzuschließen, obwohl ihr das Gunst-Limit bereits erreicht habt. Genau wie bei den vorhandenen PvE-Gilden-Missionen könnt ihr unabhängig vom Gunst-Limit persönliche Belohnungen verdienen. Wir haben allerdings ein paar Änderungen an der Funktionsweise dieses Belohnungssystems vorgenommen. Die alten Truhen aus den PvE-Missionen wurden durch Truhen mit persönlichen Belohnungen ersetzt. Die persönlichen Belohnungen haben einen entscheidenden Vorteil: Spieler erhalten selbst dann ihre Belohnung, wenn ihre Verbindung getrennt wird oder sie sich vor Erhalt der Belohnung ausloggen. Wenn ihr an einer Mission teilgenommen habt und diese abgeschlossen ist, erhaltet ihr eure Belohnung entweder direkt bei Missionsabschluss oder wenn ihr euch das nächste Mal einloggt. Ein weiterer wichtiger Aspekt der persönlichen Belohnungen ist die Begrenzung von maximal einer Belohnung pro Missionsplatz. Ihr könnt für denselben Platz nicht in einer anderen Gilde erneut eine Belohnung einstreichen. Wenn ihr die persönliche Belohnung für einen Missionsplatz erhalten habt, gilt das für die gesamte Woche. Erst mit Beginn der neuen Woche könnt ihr wieder Belohnungen für diesen Missionsplatz erhalten.

Link erwähnte einen neuen Gegenstand, den ihr beim Gruppen-Spiel verdienen könnt, die Resonierende Scherbe. Wir haben einige Tests durchgeführt und uns überlegt, wie wir das System vereinfachen können. Letztendlich haben wir entschieden, dass wir keine weiteren Anreize brauchen, um Gilden-Mitglieder für das Spielen in Gruppen zu motivieren. Ihr sollt selbst entscheiden, wann es sinnvoll ist, in der Gruppe zu spielen, und nicht vom Spiel durch eine Belohnung dazu genötigt werden. Wir haben die Belohnungen, die ihr eigentlich durch Resonierende Scherben erhalten solltet, in persönliche Belohnungen umgewandelt. Somit habt ihr einen Grund mehr, euch jede Woche gegenseitig beim Abschließen möglichst vieler Missionen zu helfen.

„Vorbestimmte Missionen“ und „Zufallsziel-Missionen“

Es gibt jetzt zwei Missionstypen: vorbestimmte Missionen und Zufallsziel-Missionen. Bei vorbestimmten Missionen seht ihr sofort, welche Missionsanforderungen es für eure Gilde gibt, sobald die Mission zur Verfügung steht. Ein Großteil der Gilden-Missionen funktioniert bisher nach dem Zufallsziel-Prinzip. Mit Veröffentlichung von Guild Wars 2: Heart of Thorns werden die meisten Missionen zu vorbestimmten Missionen. Nur Gilden-Kopfgeldjagden und Gilden-Reisen bleiben Zufallsziel-Missionen. Des Weiteren haben wir die Funktionsweise der Zufallsziel-Missionen geändert. Ihr könnt nun sehen, wie viele Ziele vorhanden sind. In Gilden-Kopfgeldjagden wird jetzt beispielsweise angezeigt, dass ihr fünf Ziele töten müsst. Um welche Ziele es sich dabei handelt, erfahrt ihr jedoch erst beim Missionsstart.

Das war unsere ausführliche Übersicht über die Änderungen bei den Gilden-Missionen inGuild Wars 2: Heart of Thorns. Ich hoffe, ihr freut euch schon darauf, eure Gilden-Halle aufzumotzen!

Ähnliche Artikel

Köcher Rucksack im Edelsteinshop

Guild Wars 2: Feuer-Köcher-Rucksack und mehr im Edelsteinshop!

Der Edelsteinshop von Guild Wars 2 hat zur festlichen und winterlichen Zeit wieder einige neue …

Wintertag in Guild Wars 2

Guild Wars 2: Wintertag beginnt am 13. Dezember 2016

Alle Jahre wieder kommt der Wintertag nach Tyria! Am 13. Dezember 2016 ist es wieder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.