Home - Grand Theft Auto 5 - GTA 5 News - GTA 5: Rapper Daz Dillinger fordert GTA Verkaufsstop

GTA 5: Rapper Daz Dillinger fordert GTA Verkaufsstop

GTA 5: Rapper Daz Dillinger fordert GTA VerkaufsstopNicht nur in Deutschland gibt es Streitigkeiten um Musiknutzung und die dazugehörigen Rechte. Während im deutschen Raum die GEMA immer wieder für Schlagzeilen sorgt, übernehmen in den USA diese Arbeit die Anwälte und Vertrauten der Künstler. Der amerikanische Rapper und Produzent Daz Dillinger macht nun mit einer satten Forderung an Rockstar die besagten Schlagzeilen. Laut dem Musikproduzenten verwendet Rockstar die beiden Musikstücke mit den Titeln:  C-Walk und Nothin‘ but the Cavi Hit ohne die erforderlichen Rechte eingeholt zu haben.

GTA Verkaufsstop oder satte Abfindung

In erster Instanz bot Rockstar ca. 5000 $ für die Verwendung aber Dillinger lehnte diese Summe ab und beruft sich auf den rechtlichen Stand und fordert eine weit aus höhere Summe oder den sofortigen Verkaufsstop von Grand Theft Auto 5 sowie die Vernichtung aller verbleibenden Kopien. 

Zudem sollte man erwähnen, das die letzten Billboard-Charts Titel von und mit Dillinger mehr als 10 Jahre zurück liegen, daher passt es auch ganz gut, das sich beide Titel im GTA Radio unter  West Coast Classics finden. Jedoch sollte man den Künstler und seine Verbindungen nicht unterschätzen, so gehört er zum engsten Vertrautenkreis von Dr.Dre, Snopp Dogg (Cousin) sowie weiteren Musikgrößen wie Jermaine Dupri und gilt selbstverständlich wie die genannten zu den großen Künstlern des G-Funks und Gangsta Raps.

Ähnliche Artikel

GTA 5 Watch Dogs Mod

GTA 5: Watch_Dogs in San Andreas

Sicherlich kennen einige von Euch Watch_Dogs. Der große Titel von Ubisoft sollte eine echte Alternative zur …

GTA5 PC 14

GTA 5: Leak zu möglichem Story-DLC?

Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte über ein kommendes Story-DLC für GTA 5. Der …

Ein Kommentar

  1. Gekonnt einfach das Lied aus dem Spiel rausnehmen. Denke sowas würde sich patchen lassen. Aber generell wird sich ein Verkaufsstopp nicht durchsetzen können. Dafür ist die Anzahl der Anhänger viel zu groß! Bin mal gespannt, wie es ausgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.